Gehen wir bald wieder auf die Jagd und leben im Wald?

Mich hat mal die Frage beschäftigt, wo sich unsere Gesellschaft denn noch hin entwickelt.

Ich meine es gibt immer mehr Vegane-Bewegungen, Leute wollen keine Shampoos mehr mit Silikon und waschen sich mit Urin die Haare und Kleidung wird auch nicht mehr einfach so gekauft.


Ich kann verstehen, dass man auf seine Ernährung und sein Umfeld achtet aber "Man findet keine Freunde mit Salat":

Früher haben wir auch gejagt, die Weibchen an den Haaren in die Höhle gezehrt (also die Männer, nicht ich) und wir haben Fleisch konsumiert.
Wir hatten keine Shampoos ohne Silikone, wir hatten nicht mal Seife. Das wir überlebt haben ist wirklich ein wunder.

Wo soll sich das denn noch hinführen? Irgendwan hat veganes Essen auch ein Gewissen, unsere Bettwäsche fühlt sich unwohl, wenn wir drin liegen und Handys sind sowieso Bäääähhhh?




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank wie wunderbar, für dein neues Kommentar!