eBay Kleinanzeigen mein wahrer Alptraum

Wir kennen es alle. Man hat irgendwelchen Kram zu Hause rum fliegen den keiner braucht. Wegschmeißen möchte man es auch nicht, weil es ist ja noch gut. Also wohin damit? Fast jeder von uns hat sicherlich schon mal den Dienst von ebay Kleinanzeigen in Anspruch genommen.
Du stellst deinen Artikel ein mit einer Preisvorstellung und los gehts........klingt eigentlich total easy und entspannt.
Easy ist es auch aber entspannt.......niemals. Also meine nächsten Therapiestunden gehen bestimmt für meine Erlebnisse mit dem Kleinanzeigendienst drauf. Ich bin nervlich schon so gut wie am Ende!
Ihr denkt euch jetzt "die übertreibt doch" ja ja lest ihr mal hier ruhig fertig und dann sprechen wir nochmal.

Da mein Freund und ich aktuell zwei Wohnungen aufzulösen haben, stehen dort natürlich diverse Möbel und Zeug rum die wir beide nicht mehr brauchen und wollen. Also haben wir uns ebenfalls in den ebay Trubel gesturzt. Es wurden fleißig Anzeigen eingestellt (mein Freund war kurzzeitig sogar für weitere Anzeigen gesperrt, weil er das Maximal Volumen erreicht hatte) und los gings.
Es konnte ja keiner ahnen wie sehr uns dieses Thema noch auf Trapp halten wird.....

Es fängt ja schon bei den Nachrichten die man so bekommt an. Mangelnde Rechtschreibung oder sogar komplett fehlende Wörter sind da keine Seltenheit. Ein teilweise extrem frecher Ton und Fragen über Fragen. Natürlich sind Fragen legitim aber "kann ich noch ein Foto davon"  nerven irgendwann. Oder man hat den Artikel "Kommode mit Schubladen" schon im Detail beschrieben und bekommt dann trotzdem eine Nachricht mit der Frage "hat die Kommode auch Schubladen"? Bleibt da bitte mal ruhig und freundlich.

Hat man sich dann mit jemandem geeinigt darf man sich um Gottes Willen nicht darauf verlassen, den Artikel auch los zu werden.
Diverse male stand ich in meiner Wohnung zu einer verabredeten Uhrzeit und niemand tauchte auf. Auf meine Nachrichten mit "kommen sie noch" kam dann auch keine Antwort mehr oder ein "Ups hab ich total vergessen". Super......ich vergesse mich dann auch gleich.
Hat denn in unserem Land keiner mehr den Anstand zumindestens abzusagen, wenn er keinen Bock mehr auf das zugesagte Teil hat?
Meistens stell ich mir das ja so vor, dass die Frau ihrem Mann ganz stolz ein Bild der eben zugesagten Vitrine bei ebay Kleinanzeigen zeigt. Der Mann antwortet dann mit einem "Auf gar keinen Fall kaufen wir das hässliche Teil" und die Frau ignoriert dann einfach den zugesagten Abholtermin........

Auch faszinierend ist die Selbstverständlichkeit mit der die Leute alleine eine Waschmaschine abholen kommen. "Und wo packen sie jetzt mit an?"
Oder sie bringen ihre Lauchdünne Freundin mit, die nicht mal weiß wo sie das gute Stück anfassen soll und am Ende bin ich dann der Depp, der mit dem schmunzelnden Freund die Waschmaschine zum Auto trägt........nur weil ich Crossfit mache und weiß wie man Gewichte bewegt.
Auch schön war der Dialog: 
Mann:"Was bekommen sie jetzt noch von mir"
Mein Freund: "70€"
Mann: "Oh die hab ich jetzt nicht passend"
Mein Freund: "Okay geben sie mir 65€"
Mann: "Super, ja die 5€ sind dann die Entschädigung, dass ich die Kommode noch runter tragen musste"

WTF?????!!!!

Auch spannend ist die Frage bei einem Artikel der zu verkaufen ist "Bringen sie mir den auch?"

Na klar und vielleicht noch was vom Italiener um die Ecke dazu?

Und das sind hier nur ein paar Beispiele meiner erlebten Dramen in den letzten Wochen......

Leute Leute was ist denn mit euch los? Bitte schreibt bei Fragen klare Sätze, seid zuverlässig und bringt bei schweren Gegenständen verdammt nochmal jemanden zum tragen mit, der auch was tragen kann........

Was ich in den letzten Wochen für einen scheiß von A nach B geschleppt habe, ihr könnt es euch nicht vorstellen.

Ich habe von ebay Kleinanzeigen so die Nase voll, meine nächsten Sachen schmeiße ich einfach konsequent weg, das kostet weniger Zeit und Nerven!
Jedenfalls bin ich froh, wenn soweit alles verkauft und umgezogen ist und ich mich mit diesem Mist erstmal nicht mehr auseinander setzen muss!!!

Fragen und Antworten zum Thema Crossfit?!


In meinem Post Wie-Crossfit-mein-Leben-verändert-hat habe ich schon über meinen absoluten Lieblingssport berichtet und wieso er so toll ist. Falls ihr ihn noch nicht gelesen habt unbedingt nachholen........JETZT! :)

Und wie bei jedem Sport oder Trend entstehen hier natürlich auch Mythen oder Fragen rund um das Thema. Deswegen möchte ich heute die Zeit nutzen und ein bisschen Frage und Antwort spielen. Gerade in meinem Privatleben bekomme ich oft Fragen zum Thema CrossFit gestellt und hier sind ein paar Antworten :) *enjoy*


1) Warum ist CrossFit so teuer?

- Die meist gestellte Frage und auch absolut berechtigt. Große und gute CrossFit Boxen veranschlagen teilweise Beiträge bis zu 200€ pro Monat bei einer unlimited Mitgliedschaft. Das ist im Vergleich zu einem Fitnessstudio natürlich eine stattliche Summe die man erstmal verargumentieren muss.
Zum einen ist es natürlich das Equipment, die Halle und alle Nebenkosten die irgendwie bezahlt werden müssen. Aber auch die Trainer sind wesentlich besser ausgebildet als in einem Fitnessstudio. Außerdem hat eine Stunde in einer Crossfit-Box eine Art Personal Training Charakter. Der Kurs hat maximal 12 Teilnehmer und alle werden von einem erfahrenen Coach geführt. Er achtet auf eure Bewegungsabläufe, sagt euch ob Gewichte rauf oder runter müssen und gibt euch Hilfestellung. Ein wichtiger Aspekt, damit man sich beim CrossFit nicht verletzt.
Unsere Box hat außerdem einen Physiotherapeuten und bietet eine Vielzahl an verschiedenen Kursen wie Yoga, Functional Fitness Class, Olympic Weightlifting oder Endurance. Daher ist es sicherlich eine Investition die man gut überlegen muss allerdings bekommt man auch sehr viel für sein Geld und die Fortschritte die man macht sind immens.

Also lieber eine Runde weniger shoppen oder saufen gehen und das Geld in was sinnvolles investieren!

2) Mein Fitnessstudio bietet auch CrossFit an warum also in eine Box?

- In vielen Fitnessstudios werden so genannte "CrossFit" oder "Functional Fitness" Kurse angeboten. Grundsätzlich sind viele Bewegungsabläufe ähnlich aber offiziell darf sich ein solcher Kurs nicht CrossFit nennen. CrossFit ist ein US- Unternehmen welches diese Trainingsmethode vertreibt und anbietet. CrossFit selbst bietet keine Trainings an das Unternehmen finanziert sich durch Kurs- und Lizenzgebühren. Wenn also eine Box sich offiziell CrossFit nennen möchte muss sie Lizenzgebühren zahlen um den Namen zu verwenden. Außerdem sind die Trainer in diesen Kursen meistens auch keine offiziellen CrossFit Coaches mit entsprechendem Zertifikat, was sich auf die Qualität auswirken kann.
Man sollte den Sport nicht unterschätzen und auch nicht irgendwo ausführen. Die Bewegungsabläufe sind meistens sehr komplex und bei falsche Ausführung kann es zu unschönen Verletzungen kommen.
Außerdem sind Fitnessstudios nicht so gut ausgestattet wie die klassischen CrossFit Boxen. Dort gibt es Seile für Rope Climb, genug Racks für Klimmzüge, Pull Ups etc., Medizinbälle, Peg Boards, spezielle Gummibänder usw.

Und mal ganz ehrlich, wenn man sich die Staub wischenden Trainer in den meistens Fitnessstudios anschaut kann das nix werden. Die sind eher da um einen Plausch nach dem anderen zu halten und die Mädels anzuhimmeln. (Nicht alle das gebe ich zu!)
Unsere CrossFit Coaches trainieren selbst in den Boxen und wissen genau was sie da tun. Mal ganz davon abgesehen, dass der Trainerschein nicht günstig und alles andere als easy going ist.

Daher bin ich eher kein Fan von den so genannten CrossFit Kursen in Fitnessstudios.

3) Ich bin zu unsportlich für CrossFit ich muss erstmal fit werden!

- Der größte Mythos überhaupt aber dennoch eine Aussage die mir immer wieder begegnet, wenn ich Leute animieren möchte mal mit zu einem Schnupperkurs zu kommen.

Fit wirst du durch CrossFit du musst es nicht vorher sein. Deswegen fängt man ja mit dem Sport an.
Er ist für jeden geeignet egal auf welchem Fitnesslevel du bist. CrossFit wird von Senioren, Übergewichtigen aber auch Kindern betrieben. Es ist vielseitig und passt sich der Person an. Du entscheidest selbst wie schwer du gehst oder wie intensiv du deinen Körper quälen möchtest. Deswegen haben wir ausgebildete Coaches die schauen welches Gewicht oder welche Übung für dich machbar ist oder wo man eventuell Anpassungen vornehmen muss. 
Keiner wird zu irgendetwas gezwungen was er nicht machen kann.

Also ist das schon mal keine Ausrede. Man muss sich einfach trauen und es mal ausprobieren. Ich selbst war auch nicht die mega Sportskanone und meine Ausdauer ist immernoch vergleichbar mit einem Elefant der zum Marathon antreten muss.......aber man wird immer besser und entwickelt sich stetig weiter.
Und ganz ehrlich fast jeder Crossfitter lag schon mal in der Ecke war kurz vorm brechen oder kam an seine körperlichen Grenzen aber wir geben nicht auf und schmeißen nicht hin. Aufgeben kann ja jeder :)
Außerdem ist der Community Aspekt hinter dem Sport auch nicht außer acht zu lassen. Crossfitter sind auf der ganzen Welt zu Hause ;)


4) CrossFit zerstört deinen Körper!

- Wie im zweiten Punkt schon angesprochen, sollte man den Sport nur in einer professionellen Box betreiben. Ansonsten kann man sich hier schnell den Rücken oder die Schultern kaputt machen.
Viele Leute schauen sich gerne bei Youtube Videos zum Thema CrossFit an um sich dort ein Bild zu machen........lasst es! Was die meisten da betreiben ist einfach krank. Meistens sind es Videos von irgendwelchen Wettkämpfen und dort herrscht einfach Ausnahmezustand, dass ist nicht der CrossFit Alltag. Also bitte nicht falsch beeinflussen lassen.

Viele Fitnessstrainer reden schlecht über unseren Sport. Sie sind der Meinung, dass wir nicht auf die Bewegung achten und schweres Gewicht schnell bewegen wollen. Sicherlich, wenn es in einem Workout um Zeit geht dann kann es schon mal passieren, dass der Ein oder Andere Lift ein bisschen unsauber wird aber in der Regel ist das nicht die Norm.
Wir achten auf unseren Körper und auch hier ist es wichtig in einer guten Box aufgehoben zu sein. Man muss sich richtig warm machen.
Ein Workout besteht meistens aus einem Warm Up, einem Pre Workout oder Mobility oder Strength Part, dann kommt das eigentlich Workout. Daher ist es enorm wichtig sich auf das Workout gut vorzubereiten und warm zu machen. Es bringt nichts im Warm Up Seil zu springen wenn es im Workout um Übungen mit Gewicht und Kraft geht. Und es bringt auch nichts im Warm up die Beine warm zu machen, wenn das Workout die Schultern belastet.

Zudem gibt es im Fitnessstudio und auch beim CrossFit den Typus "hauptsache Gewicht". Da wird ohne Rücksichtnahme auf die eigene Gesundheit Gewicht bis zum umfallen auf die Stange gepackt. Gerade beim CrossFit sieht man das immer wieder. Dort gibt es vorgeschriebene Gewichte für das Workout. Was jedoch nicht bedeutet, dass man dieses Gewicht nehmen muss (ist für einige auch nicht mal annähernd möglich). Trotzdem gibt es das phänomen, dass einige sich mit dem vorgeschriebenen Gewicht durchs Workout prügeln nur um nicht in die Verlegenheit zu geraten Gewicht abzubauen. Völliger Mist!
Man muss das Gewicht nehmen was man gut bewegen kann und was einen fordert. Es bringt mir nichts einen Front Squad mit 90kg zu machen, den mach ich einmal dann habe ich monatelang Probleme mit dem Rücken. 
Also auch hier, Ego zu Hause lassen und weise und vernünftig entscheiden.
Und für alle die sich da noch nicht einschätzen können (das kommt mit der Zeit) gibt es die erfahrenen Coaches die dir dabei helfen das passende Gewicht zu finden ;) 


Und für alle die neugierig geworden sind und aus dem Raum Frankfurt kommen schaut doch mal bei uns vorbei crossfit069


Ich hoffe der Blogpost hat euch gefallen und einen besseren Überblick geliefert :)

Gerne Feedback da lassen!

Meine erste Kreuzfahrt mit der AIDA



Hallöchen Zusammen ich würde sagen long time no see :) Es ist Januar und schweinekalt in Deutschland und ich denke sehnsüchtig an meinen geplanten Urlaub in 5 Wochen.
Es wird meine erste Kreuzfahrt werden und ich bin sehr aufgeregt wie es mir gefallen wird.
Oben auf dem Bild seht ihr unsere geplante Route. Ist sie nicht wunderschön :)

Und das ist unser Schiffchen, die AIDA perla




Eigentlich hatten wir geplant diese Route erst Ende des Jahres, im Dezember, zu fahren. Aber wegen einem unschlagbaren Last Minuit Angebot bei dem wir über 1.000€ sparen haben wir uns doch für einen Start im Februar entschieden. Es war zwar alles sehr nervenaufreibend wegen Urlaub beantragen etc. aber am Ende hat alles geklappt und die Reise ist gebucht.
Jetzt heißt es Tage zählen und alles vorbereiten. Man muss sich ja erkundigen und vor allem schon mal über die angebotenen Ausflüge informieren und eventuell vorab buchen.
Ich recherchiere dabei gerne im Internet um mir ein paar Erfahrungsberichte oder Ideen zu holen. Diesmal bin ich aber irgendwie enttäuscht.

Man liest zwar von den Ausflügen und was man wo machen kann aber ob die Ausflüge wirklich sinnvoll sind bzw. was für die Insel besonders interessant oder bezeichnend ist findet man nicht. Man hat ja meistens auf den jeweiligen Inseln nur einen Landtag. Bedeutet morgens nach dem Frühstück vom Schiff runter und Abends wieder drauf. Sprich man ist mit der Zeit an Land ja eher eingeschränkt. Also muss man sich, wenn ein Ausflug 4 Stunden dauert, schon eher nur auf einen festlegen.
Aber was lohnt sich denn nun? Welcher Ausflug bzw. welche Spots sollte man besuchen. Oder sollte man vielleicht doch besser auf eigene Faust die Insel erkunden, weil man so mehr sieht?
Mir fehlt da irgendwie das Wissen und die Erfahrung von Menschen, die so eine Tour schon einmal gemacht haben.......
Sprich, ich bin irgendwie mal wieder auf mich alleine gestellt.

Museen gibt es auf jeder Insel anzuschauen.......ist schon mal nicht so meins und meine Zeit möchte ich eher anders investieren. Was ist mir also wichtig? Strand auf jedenfall......aber eine Stunde oder 1 1/2 am Strand sind irgendwie auch zu kurz. Das sind aber oft die Zeiten die bei den Ausflügen für Strand eingeplant werden.
Ich möchte auch keine Kaffeefahrt bei der alle 10 Minuten irgendwo angehalten wird und man mit Waren und Souvenirs bombadiert wird. Eigentlich möchte ich eine Mischung aus den Highlights der Insel plus Aufenthalt am Strand zum relaxen.
Wir sind hier aber leider nicht bei "Wünsch dir was" also muss ich versuchen mit den Ausflügen irgendwie einen Mittelweg zu finden. Ich bin gespannt ob mir das am Ende alles so gelingt.
Man ist bei der Auswahl an Ausflügen wirklich leicht überfordert. Ich persönlich kann da wirklich nur nach dem Ausschlussverfahren vorgehen sonst bin ich am Ende definitiv pleite oder verpasse vor lauter Programm das Ablegen des Schiffes (was bei manchen Inseln auch nicht das schlimmste wäre) :)

Also Schnorcheln kommt schon mal weg, keiner möchte mir dabei zusehen wie mein walartiger Pobbes in die Höhe ragt während ich versuche atmen, paddeln und Natur anschauen unter einen Hut zu bekommen.
Museen hab ich schon erwähnt.....muss eher nicht sein. Wanderung auf irgendwelche Berge.....nur über meine Leiche. Für eine gerade gemächliche Fahrt mit dem Fahrrad bin ich ja noch zu haben aber der Urlaub soll bitte nicht in Sport ausarten, den mache ich schon genug im Alltag.
Also für Rum oder Likör testen bin ich immer zu haben. Strand-Zeit ist ein absolutes muss. Wasserfälle lass ich mir auch noch gefallen und erkunden des Zentrums/Einkaufsmeile sowieso. Bin halt mal gespannt ob das alles so geil ist bei 35° Grad im Schatten oder ob ich mir nicht wünsche einfach unter einem Schatten spendenden Palmenblatt meinen Astralkörper zu bräunen und ab und an ins Wasser zu schleppen. Wir werden sehen, ein bisschen Kultur muss eben einfach sein aber bitte nicht zu viel ist ja schließlich Urlaub.

Vielleicht bin ich ja in der Lage nach meiner Reise ein paar Tipps weiterzugeben. Es sei denn natürlich ich bin überall am Strand versackt und habe gar nichts von der Insel gesehen.
Was ich schon mal als Tipp identifiziert habe ist im Handgepäck Bikini und Wechselklamotten bereit zu halten, da es doch schon mal länger dauern kann bis das Gepäck im Zimmer an kommt. Und wer möchte schon in der Zwischenzeit in seiner gefütterten Jogginghose in der Sonne vor sich hin brüten? Richtig....ich auch nicht ist mir aber durchaus schon passiert ;)

Auch sehr wichtig bei einer Kreuzfahrt mit der AIDA ist, dass Schiffsmanifest auf der MyAida Seite auszufüllen. Hier werden alle wichtigen Infos über euch abgefragt Notfallkontakt, Passdaten etc. Dies ist wichtig und zwingend notwendig für euren Urlaub und alle Daten müssen bis spätestens 4 Wochen vor der Reise eingegeben sein.
Also bitte auch darauf achten, dass euer Reisepass noch gültig ist ;)

Falls mir vor meiner Reise noch weitere wichtige Dinge einfallen oder ich etwas hilfreiches finde lasse ich es euch wissen.

Falls einer von euch diese Route schon gemacht hat oder jemanden kennt der jemanden kennt :) Bin ich für alle Erfahrungen und Infos in den Kommentaren sehr dankbar!