Schuhe sind Rudeltiere

Genau dieser Spruch hängt mittlerweile über meinem.....Schuhschrank? ähhh nein über meinem Schreibtisch.
Völlig unpassend ich weiß aber ich habe eine Karte mit diesem Spruch darauf von einer lieben Kollegin geschenkt bekommen und deshalb dachte ich, ich hängs hier gleich mal auf.



Warum sie mir das geschenkt hat? Ich hab da einen kleinen Tick. Meine Schuhe müssen immer zu meinem Oberteil, Schal oder irgendwas obenrum passen. Gaaanz schlimm, da braucht man nämlich jede Menge Schuhe ;) Ihr versteht das Problem.

Schwarzes Oberteil und blaue Schuhe geht bei mir gar nicht. Das passt ja hinten und vorne nicht. Von daher werden immer wieder jede Menge Schuhe geshoppt, damit auch ja immer was passendes zu Hause vorhanden ist.
Was wären wir Frauen ohne Schuhe? Genau......NACKT!

Wer jetzt denkt ich bin so ein richtiger Shopping-Fan denkt völlig falsch. Ich mag shoppen nicht wirklich und, wenn dann am liebsten alleine für mich und recht zügig. Ab in die Geschäfte die ich mag und kenne und, wenn ich nix finde gehts wieder heim.
Ich zelebriere das nicht wie andere mit Freundinnen, Kaffee usw. Da bin ich dann irgendwie doch zu wenig Weibchen.

Einkaufen mit dem Hasen ist auch nicht wirklich meins. Die meiste Zeit läuft er hinter mir her und steht teilnahmslos dreinblickend daneben, während ich mich durch die Ständer mit Klamotten wühle. Auf die Frage "Siehst das gut aus" bekomme ich ein "An dir sieht alles gut aus Engel" und bin damit kein Stück schlauer als vorher. 
Im Geschäft sucht er sich die erstbeste Sitzmöglichkeit und harrt dort aus bis ich entweder frustriert und OHNE Klamotten bei ihm ankomme oder aber überglücklich strahlend MIT einer riesen Tüte voller neuer Schätze die bei mir einziehen dürfen.
Vom Hasen kommt dann nur "Hast du so ein Oberteil nicht schon?", oder "Die sehen genauso aus wie die Schuhe die du dir letzte Woche gekauft hast".
Hoffnungslos wie ihr seht oder besser lest ;)

Nun aber zu meinen neuesten Errungenschaften. Ich habe nach Boots gesucht. Etwas, dass heute ja in keinem Schuhschrank einer gut ausgestatteten Frau fehlen darf. Gerne in allen Farben, Höhen und Variationen.
Egal ob zu Leggins oder enger Jeans Hauptsache stylisch.

Aber die richtigen Boots zu finden war für mich gar nicht so leicht. Die einen waren zu klobig, die anderen zu schicht, die einen zu flach und die anderen sahen aus als wäre ich in der Gothic Szene zu Hause.
Aber am Dienstag wurde ich endlich fündig und nun möchte ich euch meine neuen Lieblinge vorstellen:




Für sagenhafte 22€ durfte ich die beiden mit Heim nehmen (ok nur einer wäre auch doof gewesen).
Ich bin soooo glücklich und stolze Schuhmami bzw. Bootsmami :)

Wie findet ihr meine neueste Errungenschaft? Und was haltet ihr von Boots? Ein Must Have?

Retos Candy Farm Probepaket

Vor ein paar Wochen habe ich auf einem Blog einen Post über Retos Candy Farm entdeckt.
Die Bloggerin hatte sogar ein Testpaket bekommen und konnte sich von den Produkten dieser Seite überzeugen.

Hier gibt es hausgemachte Schokolade mit Liebe gestaltet und aus Berlin verschickt. Das tolle ist die Schokolade wird so süß verpackt, dass jedes Produkt aussieht wie ein kleines Geschenk.

Ich wurde neugierig und so habe ich dem Erfinder dieser Seite und des Produktes eine nette Mail geschrieben und gefragt ob ich denn auch ein Testpaket bekommen könnte.
Ehrlich gesagt habe ich nicht damit gerechnet eine positive Antwort zu bekommen, doch schon nach kurzer Zeit antwortete mir Reto. Es wäre kein Problem und er würde mir sofort ein Testpaket zukommen lassen.

Was habe ich mich gefreut und ich konnte es kaum erwarten!! Ich alte Naschkatze :)

Und dann war es auch schon soweit, total süß verpackt mit sogar einem ganz lieben und persönlichem Brief dabei.



 Ich war direkt Hin und Weg. Es sind die kleinen Dinge, die einen zum lächeln bringen oder darüber entscheiden ob wir etwas wieder kaufen, irgendwo wieder essen gehen oder jemanden wiedersehen wollen ;) Und hier war ich von den kleinen Gesten absolut angetan.
Es wurde sich sogar entschuldigt, dass der Chili-Passionsriegel nicht dabei ist, dieser sei ausverkauft könne aber sofort noch geliefert werden, wenn ich denn möchte.

Jetzt dachte ich, da bekomme ich vielleicht so 2-3 Riegel zum probieren aber nein. Ich bekam eine ganze Sammlung zum durchschnuckeln :)


Der Wahnsinn oder? 

Da gab es Brownie Cube, Torrone Berlino, Loco Coco, Peanut Classic, Almost a Pancake, Mango Chai Sticks, Brezel Karamell und zwei unbeschriftete Leckereien :)

Da traut man sich gar nicht die auszupacken und zu essen so schön sind die anzuschauen.
Ich habe mit den Brezel Karamell gestartet, da es davon mehrere gab und ich so nicht gleich alles verbraucht habe.
Yummy, sag ich euch das explodiert im Mund wie eine kleine Candy-Bombe und ich bin ein riesen Karamell Fan.

Danach gab es Almost a Pancake, auch super lecker und nur zu empfehlen. Nicht zu süß, nicht zu pappig. Einfach nur lecker.

Ich kann euch die kleinen Köstlichkeiten nur an Herz legen und euch empfehlen mal das En oder Andere zu bestellen.
Auch zum verschenken an Naschkatzen wie mich sind die Riegel ideal. Da muss man nicht mal groß was verpacken so hübsch anzusehen sind sie.

Ich bedanke mich für das Probierpaket, für den super Kundenservice und das Lächeln, welches ich beim auspacken im Gesicht hatte.
Bei euch bestelle ich sicherlich und gerne wieder :)

Kennt ihr Retos Candy Farm? Was sagt ihr dazu, spricht es euch an?

Die Zeit des Tee´s beginnt

Wer kennt das nicht, die Tage werden kürzer und du wachst morgens auf es ist dunkel und kommst Abends nach Hause und es ist bereits wieder dunkel.

Die Bäume verlieren ihre Blätter, deine Klamotten werden dicker und deine Schichten ähneln einem Zwiebellook. Nichts mehr mit Flip Flops, Sandalen oder schönen Kleidern.
Der Schal wird ein fester Bestandteil deines täglichen Outfits und nackige Füße in Schuhen sieht man nur noch ganz selten.

Es wird Herbst. Im Herbst trage ich oft eine andauernde Kälte mit mir, die mich dazu bringt mich zu Hause schön einzumummeln und Sachen zu kaufen, die ich liebevoll in die Kategorie "flauschi" eingestuft habe.

Mit dieser Jahreszeit beginnt für mich die Teezeit. Kein Tag vergeht an dem ich mich nicht ähnlich wie an ein Rettungsboot, an eine warme, dampfende Teetasse klammer.
Am schönsten sind die Düfte, die von der Tasse ausgehen. Würzig oder fruchtig süß hüllen sie mich ein und spenden mir Trost an kalten, nassen Tagen. Aber er macht auch gute Laune und trägt mich auf einer Welle der Euphorie fort.
Okay, das klingt jetzt vielleicht etwas zu poetisch und zu stoned aber ihr wisst was ich meine.

Bei uns im Büro gibt es immer eine riesen Auswahl und großen Vorrat an Tee. Ein wahres Paradies, sag ich euch. Da kann ich mich morgens kaum entscheiden und so versuche ich so viele Sorten wie möglich zu probieren.
Ein paar meiner aktuellen Favoriten möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Persischer Granatapfel von Teekanne gibt es ab 2,29€ das Paket. Er ist süß und fruchtig und entführt einen angeblich mit seinem Geruch nach Persien. Keine Ahnung wie Persien riecht aber, wenn es so riecht muss ich da unbedingt mal hin. Zusätzlich hat er ein leichtes Pfirsicharoma. Super lecker und eine wahre Duftquelle ;)


New York Chai Tee für ebenfalls 2,29€ das Paket ist ein süßer und würziger Tee. Der Geschmack soll an das Leben in New York erinnern. Mich erinnert er an das Leben im Büro in Deutschland, macht aber nix. Die Basis ist Rooibos mit dem Geschmack von süßem Honig und spritziger Zitrone. Sehr lecker besonders mit einem Schuss Milch.



Waldbeere ist ein klassischer Tee ebenfalls für 2,29€ erhältlich. Er ist fruchtig und hat ein tolles beeriges Aroma. Einfach mal was bodenständiges und nichts mega ausgefallenes oder Schi Schi Tees. Ich mag ihn für zwischendurch auch, weil er leicht sauer ist und einfach super lecker schmeckt ;)


Seid ihr auch ein Teetrinker? Habt ihr Favoriten oder neue Sorten die ihr empfehlen könnt?

Die endzwanziger Krise

Vor ein paar Tagen hat mir der Hase einen wundervollen Blogpost weitergeleitet bei dem ich wirklich schmunzeln musste.



Der Artikel schimpft sich wie mein Posttitel "Die endzwanziger Krise" und genau darum geht es auch. Um die Gedanken, Sorgen und Probleme der Endzwanziger.
Darum wie man alles über den Haufen wirft, sich fragt ob man was anders gemacht hätte und alles in Frage stellt.

Um euch das ganze genau vorstellen zu können geht es HIER zum Artikel den ihr euch unbedingt durchlesen solltet.

Okay, viele denken jetzt wieso man mit Ende 20 in einer Krise stecken sollte und das wäre doch völlig übertrieben und überhaupt wie kann man nur.
Man kann und ich finde es auch völlig normal.
Mit Ende 20 hast du schon einiges erlebt und vor allem hinter dir gelassen. Du bist meistens fest irgendwo in einem Job, hast eine Wohnung und einen festen Partner oder bist sogar schon (wie ich) verheiratet.
Da fragt man sich einfach manchmal "Und jetzt?".

Man überlegt was man früher immer wollte und wovon man geträumt hat. Ich wollte immer unbedingt für ein Jahr ins Ausland. Heute denke ich, dass klappt einfach mit meinem festen Job nicht.
Ich habe nie allein gewohnt (nix gegen dich Hase) aber mir fehlt es meine eigenen 4 Wände gehabt zu haben, die Tür zu und Ruhe und Zeit für mich. Partys geschmissen zu haben und eben für sich ganz allein verantwortlich zu sein.

Heute betrachtet geht es mir nicht schlecht.....ganz im Gegenteil. Ich habe einen tollen Partner, eine schöne und große Wohnung, mache mindestens einmal im Jahr Urlaub, fahre ein super Auto und habe einen sicheren und ganz gut bezahlten Job. Es geht also deutlich schlechter und ich jammere, wenn, auf hohem Niveau.
Aber der Mensch beschwert sich gerne und denkt oft an das hätte und wäre und überhaupt.

Der Artikel beschreibt einfach sehr gut was für eine Entwicklung wir durchmachen und wie extrem wir manchmal unser bisheriges Leben reflektieren. Was ich durchaus nicht verkehrt finde um vielleicht Dinge zu ändern oder Sachen anzupacken die wir unbedingt noch machen wollten aber in den Hintergrund gerückt sind.

Wie seht ihr das? Kennt ihr auch so eine Krise oder hattet sie vielleicht schon? Oder könnt ihr sowas absolut nicht nachvollziehen?

Der Apfel gegen die Ellipse

Wer es anhand des Post-Titels noch nicht erraten hat ich möchte mich heute mit dem Thema Apple vs. Samsung beschäftigen.


Die einen haben Android die anderen haben IOS. Zwei völlig unterschiedliche Systeme aber prinzipielle sind es beides Elektronikhersteller, die ohne die Konkurrenz mit dem anderen gar nicht existieren könnten.

Für mich ist es eine Frage des Systems gewesen mich dazu zu entscheiden bei Apple zu bleiben. Mein erstes Smartphone war ein Iphone und der Mensch ist eben ein  Gewohnheitstier. Außerdem heisst es doch "One apple a day keeps the doctor away" und ich trag meinen Apfel jeden Tag mit mir rum.......wie praktisch.

Gestartet haben wir also mit einem Iphone, kurz danach folgte das Tablet, später zog ein Mäc bei uns ein, ebenfalls ein Mäcbook und Apple TV gabs dann auch noch.
Wie soll man denn da plötzlich auf Samsung umschwenken? Das macht dann alles gar keinen Sinn mehr und nix kann man miteinander verknüpfen. Ich bin also quasi Cloud-abhängig ;)

Da ich aber natürlich Samsung nicht vernachlässigen wollte und diese eben meiner Meinung nach in anderen Gebieten deutlich stärker sind als andere haben wir uns einen Samsung TV gekauft. Ebenfalls in unserem Haushalt findet man eine Samsung Waschmaschine. Bitte jetzt nicht schockiert sein, wer es noch nicht wusste Samsung produziert auch Haushaltsgeräte. Egal was ihr sucht Staubsauger, Mikrowelle, Waschmaschine, Kühlschrank von allem findet man etwas bei Samsung und das von gar nicht mal schlechter Qualität und einem fairen Preis.

Kommen wir zurück zum Smartphone. Irgendwie wird immer wieder gestritten wer nun die besseren Smartphones produziert und welches das beste System ist. Ich würde sagen keines von beiden, jedes ist individuell für sich super.
Im Prinzip bauen beide Firmen teilweise in den gleichen Fabriken mit Teilen des gleichen Herstellers. 
Wenn man mal das Alpha von Samsung betrachtet sieht es einem Iphone verdammt ähnlich und das Iphone 6 plus erinnert an das Galaxy Note ;)
Super gemacht ihr beiden.

Für mich haben beide Firmen Produkte für meine Bedürfnisse und ich bin froh, dass es die beiden gibt.

Wie seht ihr das, Samsung oder Apple? Iphone oder Galaxy?

Wir lieben Sushi!

Gestern war es mal wieder so weit. Eigentlich habe ich schon seit längerem einen enormen Heißhunger auf Sushi nur kam ich bisher nicht dazu dem Wunsch nachzugehen.

Nun fand ich endlich einen Termin und der Hase und eine Freundin, sowie meine Wenigkeiten verabredeten uns zum Sushi essen.
Ich habe ein absolutes Lieblingsrestaurant in dem der Service zwar absolut grottig, das Sushi aber ein Traum ist.

Wir verabredeten uns also für 19 Uhr und auf dem Weg vom Büro nach Hause kam mir der Geistesblitz, doch mal im Restaurant anzurufen und einen Tisch zu reservieren, sicher ist sicher.
Ich schlaues Kerlchen ich. Das Restaurant hatte wegen Personalmangel geschlossen. Auch eine tolle Begründung :)
Es musste also eine Alternative her. Frankfurt ist ja nicht gerade klein und so ließ ich mein Hirn routieren auf der Suche nach gutem Sushi.

Am Ende entschieden wir uns für MySushi, ein Restaurant mit dem berühmt berüchtigten Laufband. Man wählt hier aus wie viele Teller man essen möchte (6, 10 oder 15) und bezahlt. Oder aber man bezahlt nach Tellerfarbe. Das Sushi läuft auf dem Band auf bunten Tellern und je nach Zutaten variiert der Preis von 0,90€ bis 3,50€ pro Teller.

Ich entschied mich für 10 Teller, man gönnt sich ja sonst nichts. Und los ging es. In der Mitte des Bandes standen 3 Sushi Köche und bereiteten am laufenden Band neues Sushi zu und stellten es aufs Band.
Man konnte ihnen winken um sich das frischeste Sushi zu angeln oder aber spezielle Wünsche aufzugeben.

Schon nach 8 Tellern war ich so gut wie pappensatt. 

Aber ein Nachtisch muss immer sein und so gab es gebackene Banane mit Honig und Erdbeer-Sushi. Das schaut allerdings besser aus als es schmeckt.



Es gab aber ach ganz tolles Sushi für die Optik ich nannte es die Halloween-Kollektion wegen dem farbigen Sesam.



Und dann gibt es da noch Sushi an das ich noch nie ran getraut habe und auch nie trauen werde. Von der Optik her schreckt es mich schon total ab.


Naja gut aber jeder wie er mag ;)

Alles in allem war ich pappsatt, rundum zufrieden und es hat wirklich sehr lecker geschmeckt.

Kennt ihr MySushi? Was ist euer Lieblingsshushi?

Die wichtigste Mahlzeit am Tag "Das Frühstück"

Wir essen viel, wir essen gerne aber wirklich wichtig für einen guten Start in den Tag ist das Frühstück. Es ist dazu da unser Gehirn anzuregen und ihm zu sagen "Hey du musst jetzt was tun".
Nebenbei stellt es den knurrenden Magen auch noch ruhig. Man sagt nicht umsonst "Mit leerem Magen kann man nicht denken".

Was wir frühstücken und wie umfangreich ist, wie ich feststellen konnte ganz unterschiedlich.
Für mich persönlich ist das Frühstück total überbewertet und ich maße mir an zu behaupten ich kann auch ohne denken (oder vielleicht meine ich das auch nur).
Ganz ehrlich, außer einer Tasse Kaffee bekomme ich morgens einfach nichts runter. Ich bin schon froh, wenn ich es rechtzeitig und vollständig ins Büro schaffe. Dort gibts Kaffee und Tee und los geht das arbeiten (oder eben auch nicht je nach Tagesform).
Essen, steht da für mich ganz weit unten auf der Liste. Erst so gegen halb 12 verspüre ich ein Hungergefühl und mache mich gegen 12 Uhr mit meinen Kollegen auf Nahrungssuche.

Ich höre die Stimme meiner Mutter in meinem Kopf "Mein Schatz das was du da machst ist total ungesund". Ja, mag sein aber was soll ich machen, wenn ich keinen hunger habe?
Essen unter Druck macht dick.....so da habt ihrs.

Der Hase zum Beispiel, ist ein umfangreicher Früchstücks-Typ. Er steht morgens extra eine Stunde früher auf um sich in der Küche um 6 Uhr morgens Spiegeleier und Toast zu machen, während ich noch im Traumland verweile. Für mich völlig unverständlich aber ohne Frühstück kann er nicht den Tag beginnen.
Auch am Wochenende zelebriert er das Frühstücken über Stunden, während ich mir mühsam eine Toastscheibe rein zwinge. Frühstückstechnisch sind wir wirklich nicht kompatibel ;)

Hin und wieder gibt es aber Tage an denen ich dann doch da sitze und mir denke....."och so was kleines essen könnte ich jetzt aber schon".
Für solche Fälle habe ich das perfekte Frühstück fürs Büro oder aber auch zu Hause, wenn es schnell gehen muss.
Wichtig dafür, ihr braucht Milch und eine Mikrowelle. Ja, super Zutaten ich weiß ;)

Und nun das perfekte Frühstück "Quaker Oats"


Quaker Oats gibt es in verschiedenen Geschmackssorten und kann man z.B. über Amazon bestellen. Ein Paket kostet je nach Sorte zwischen 4-6€. In den Packungen sind 10 Portionspäckchen enthalten.
Ich habe mich hier für Sweet Cinnamon entschieden und kann euch die Sorte neben Honey&Vanilla sehr ans Herz legen.

Wenn ihr die Packung aufmacht sehr ihr solche Päckchen


Das sind eure Portionsbeutel. Auf der Rückseite des Päckchens findet ihr eine kleine Anleitung wie ihr eure Oats (nichts anderes als Haferflocken) zubereitet.


1. Ihr reißt oder schneidet den Beutel an der vorgegebenen Linie auf.
2. Ihr gebt den Inhalt in eine Schüssel (große Müsli Schüssel)
3. Füllt den Beutel bis zum Rand mit Milch.
4. Die Milche in die Schüssel zum Beutelinhalt geben.
5. Die Schüssel ab in die Mikrowelle für 2 Minuten volle Power.
6. Rausnehmen, kurz abkühlen lassen und los löffeln :)

Seid vorsichtig beim rausnehmen die Schüssel wird gut heiß. Achtet auch darauf, dass die Schüssel groß genug ist sonst kocht das ganze über ;)

Und am Ende könnt ihr eure Art Haferbrei genießen.


Klar, man muss sowas wie Haferbrei mögen ansonsten wird man hiermit nicht glücklich. Aber es ist wirklich lecker, hält super lange satt und ist noch reich an Ballaststoffen, Vitaminen. Die Haferflocken helfen den Cholesterienspiegel zu senken und Zerealien sind ungesättigte Fettsäuren die zu einer gesunden Ernährung beitragen.

Kennt ihr Quaker Oats? Was seid ihr so für ein Frühstücks-Typ?

Der Kleiderkreisel



Lieber Kleiderkreisel,

seit über einem Jahr bin ich nun Mitglied deiner Seite und es gab schöne und weniger schöne Momente.
Wir sind schon einige Schritte zusammen gegangen und Dank dir haben viele meiner Kleidungsstücke ein neues zu Hause gefunden und sind nicht lieblos in einem blauen Sack im Kleidercontainer gelandet.

Auch haben viele neue Kleidungsstücke ihren Weg zu mir und damit auch in meinen Kleiderschrank gefunden, auch wenn dieser bereits aus allen Nähten platzt und eigentlich Kleidung raus stand rein sollte.

Durch dich bin ich auch Bloggerin geworden. Ich habe viele interessante Blogs kennen und lieben gelernt und mich dafür entschieden meinen gedanklichen Dünnpfiff mit der Welt zu teilen. Ich habe durch dich 46 Follower gewonnen, wenn auch durchaus noch Luft nach oben ist und es mehr werden könnten.

Dein Forum lässt mich immer wieder lächeln, die teilweise sehr skurrilen Beiträge und naiven Fragen die dort gestellt werden erheitern meinen Tag. Ich habe gelernt, dass manche immernoch denken vom Küssen könnte man Schwanger werden und das viele Selbstbefriedigung und Pornos bei Männern als eine Todsünde ansehen.
Man lernt eben nie aus!!

Auch schwarze Schafe habe ich durch dich kennen gelernt, die mich um mein Geld betrogen haben, mir gekaufte Ware nicht zugesendet haben oder mit mutwillig schlechte und unfaire Bewertungen gaben obwohl ich immer zuverlässig und freundlich war.

Und nach all diesen guten und schlechten Erfahrungen bist du trotz allem mit die erste Seite die ich am Tag öffne und auf der ich am meisten stöber. Ich mag deine Vielfalt und, dass ich oft Kleidungsstücke zu super Preisen finde, die ich lange gesucht habe. Du zauberst mir mit deinen lustigen Beiträgen ein lächeln ins Gesicht und hast mich schon über den ein oder anderen zähen Bürotag geholfen.

Vielen Dank lieber Kleiderkreisel :)

Was möchtet ihr Kleiderkreisel einmal sagen? 

Buchvorstellung: Karin Slaughter "Letzte Worte"

Ich war vor kurzen in Köln auf einer Messe und musste vom Hauptbahnhof Köln zurück nach Frankfurt mit dem Zug fahren.

Zug fahren macht mich immer sehr nervös. Dauernd habe ich Angst am falschen Gleis zu stehen, den falschen Zug zu erwischen oder im falschen Bahnbereich zu stehen.
Es ist schrecklich und ich bin mega angespannt bis ich endlich an meinem Platz sitze und der Zug los ruckelt.

So auch an diesem Tag als ich am Hauptbahnhof in Kölle stand. Ich hatte noch etwas Zeit und so schlenderte ich mehr unbewusst als bewusst in einen Buchladen. Natürlich hatte ich meinen Lesestoff zu Hause vergessen und ehe ich mich versah, stand ich schon mit einem neuen Buch an der Kasse.

Dieses Buch möchte ich heute mit euch in meiner Buchvorstellung teilen. Es handelt sich um "Letzte Worte" von Karin Slaughter.


Zuerst ein paar Infos über die Autorin:

Karin Slaughter ist eine US-amerikanische Schriftstellerin. Seit 2001 veröffentlichte sie jährlich einen Kriminalroman und stand an der Spitze internationaler Bestsellerlisten.
Das oben genannte Buch ist aus der "Will Trent Series" eine Serie von Büchern die immer mit dem gleichen Kriminal Detective spielt.


In dem oben genannten Buch geht es um ein totes Mädchen am See. Ein gefälschter Abschiedsbrief. Der vermeintliche Mörder ist schnell gefasst. Er gesteht - und bringt sich dann in seiner Zelle um. Zuvor jedoch schreibt er mit seinem Blut an die Zellenwand: "Ich war's nicht." Als Sara Linton davon erfährt, ist sie außer sich. Die Polizistin Lena Adams muss den geistig behinderten Jungen zu dem falschen Geständnis und in den Selbstmord getrieben haben. Sara Linton will Lena ein für alle Mal aus dem Verkehr ziehen und bittet den GBI-Ermittler Will Trent um Hilfe.

Das Buch ist Anfangs etwas zäh, man braucht etwas um rein zu kommen. Doch dann entwickelt sich langsam die Spannung. Bis zuletzt hat man keine Ahnung wer der Mörder ist, auch wenn immer wieder Verdächtige auftauchen.
Ich habe die Will Trent Reihe nicht chronologisch gelesen. Ehrlich gesagt glaube ich, dass war mein erstes Buch aus der Serie.
Gefehlt hat mir nichts. Vielleicht der ein oder andere kleine Zusammenhang, wie sich was entwickelt hat innerhalb dieser Reihe. Jedoch hat es für mich das Buch nicht weniger spannend gemacht.

Ein sehr gelungener Thriller den ich nur empfehlen kann. Gerade jetzt, wenn es kälter wird mit einem schönen heißen Tee. Da kann man sich perfekt mit dem Buch auf die Couch lümmeln.

Kennt ihr das Buch oder kennt ihr Bücher von Karin Slaughter?


Lindsey Stirling Konzert Frankfurter Jahrhunderthalle

Zu meinem Geburtstag im Juni habe ich viele schöne Events geschenkt bekommen. Unter anderem Lindsey Stirling von meiner lieben Mama.



Wer sie nicht kennt, Lindsey Stirling ist eine amerikanische Violinistin und präsentiert choeographierte Violin-Darbietung.
Wer jetzt denkt "Violine, wie schnarchig", liegt völlig falsch. Sie ist musikalisch sehr vielseitig und so beeinhalten ihre Songs Elemente von Country bis Hip Hop und Elektro.
Auf keinen Fall Musik zu der man sitzen sollte und kann.

Gestern war es dann endlich soweit und meine Mami und ich machten uns auf den Weg in die Jahrhunderthalle, eine unserer vielen Konzerthäuser. Mit dem parken klappte alles super, die sind dort sehr organisisert und nach wenigen Minuten waren wir auch schon zu Fuß in die Halle unterwegs.

Es gab eine Stunde lang eine Vorband namens "A Great Big World", die sehr interessante Musik machten und wirklich außergewöhnlich tolle Stimmen hatten. Einen Song präsentierten sie auch direkt mit Lindsey Stirling zusammen was wirklich super ankam.


Wir standen relativ hinten an der Seite und da meine Mami und ich beide nicht sonderlich groß sind, mussten wir uns mit dem Zufrieden geben was wir sehen konnten ;)
In erster Linie ging es ja auch um die Musik und unsere Ohren funktionierten einwandfrei ;)

Dann um 21 Uhr ging es los. Es war der absolute Wahnsinn. Die Frau spielt nicht nur unfassbar gut Geige, nein sie tanzt auch wie eine Primaballerina. Die Musik war genial und ich war froh, dass wir standen und ich mich bewegen konnte.

Leider war es teilweise sehr hell oder  viel zu dunkel um gescheite Bilder zu machen aber ich habe es trotzdem versucht.






Und falls ihr sie nicht kennt könnt ihr gerne mal hier reinhören:

Eines ihrer aktuellsten Lieder


Und eines meiner Lieblingslieder von ihr



Kennt ihr Lindsey Stirling? Wie gefällt euch der Musikstil?

Testpaket "Ritter Sport Schokwürfel weiß"

Ich habe mich für ein Testprojekt für die neuen Ritter Sport Schokowürfel in weiß beworben und glücklicherweise auch gewonnen.

Da ich ja eine absolute Naschkatze bin kommt mir dieses Projekt natürlich genau richtig. 
Für das Projekt gab es zu Beginn ein Startpaket mit 4 Paketen der leckeren Würfel.
Die weiße Variante gibt es in den Sorten Latte Macchiato, Nuss-Mandel-Krokant und Karamell Nuss.

Letzte Woche kam mein lang ersehntes Startpaket:


Schokolade liebe ich in allen Variationen und die hübschen bunten Würfel sind schön verpackt, sodass man sie direkt verputzen kann.
Sie sehen auch total ansprechend aus und sind eine super Ergänzung zum Kaffee oder als süßer Happen zwischendurch.


Aufgabe während des Projektes war die Würfel Freunden und Familie zu empfehlen und sich mit ihnen über die neue Variante in weiß auszutauschen.
Man bekam mit dem Startpaket auch einen kleinen Fahrplan mit Meinungsbögen, die man von Freunden und Familie ausfüllen lassen konnte.
Ziel ist es eben zu schauen wie kommen die weißen Würfel an und würde man sie wieder kaufen und weiterempfehlen.

Eine super Idee und natürlich sollte man auch jede Menge Bilder machen und diese in der Community für den Produkttest teilen.
Gesagt getan und ein paar Bildchen geknipst




Meine absolute Lieblingssorte bei den weißen ist Karamell Nuss. Ich liebe Karamell und der Geschmack ist schön intensiv und knackig durch die Nüsse.
Latte Macchiato ist sehr kaffeeintensiv und muss man einfach mögen. Sie sind nicht schlecht aber in der Schokolade brauche ich den Kaffeegeschmack nicht nochmal.

Nuss-Mandel-Krokant ist auch sehr knusprig aber durch den Krokant schon extrem süß. Ich bin allgemein eher ein Fan von Vollmilchschokolade, da ich weiße nochmal einen Tick süßer finde.
Die Würfel sind super zum hinstellen, wenn Freunde zu Besuch sind oder aber im Büro zum naschen.

Ob ich sie nochmal kaufen würde? Ich denke eher nicht dafür mag ich weiße Schokolade nicht genug. Mal ist okay aber da muss ich wirklich Lust drauf haben.

Habt ihr die weißen Würfel schon probiert oder davon gehört?

Der "Was ich schon immer mal sagen wollte" Post

Guten Morgen, heute wird es einen etwas anderen Post geben und ihr seid zum mitmachen und aktiven teilnehmen aufgefordert. :) 
Keine Sorge ich weiß es ist noch früh, ich erwarte keine körperlichen Höchstleistungen von euch, zu denen bin ich selbst noch nicht in der Lage (oder jemals in der Lage).

Es wird heute einen "Was ich schon immer mal sagen wollte" Post geben.
Hier könnt ihr in den Kommentaren loswerden was ihr, wem oder was auch immer, schon einmal sagen wolltet.
Haltet mit nichts hinter dem Berg und schreibt frei von der Leber weg.

Ich mache den Anfang mit zwei wundervollen Exemplaren :)

Lieber Hase, 

ich weiß das Badezimmer sind deine heiligen Hallen und wenn du dich dort lange aufhälst hast du es meistens eilig. 
Es ist auch völlig ok, dass du die Toilettenrolle leer machst. 
Nicht ok ist es die leere Papprolle AUF den Mülleimer zu stellen als hätte dich ein plötzlicher Schwächeanfall daran gehindert sie hinein zu werfen. 
Nicht ok ist es auch sie leer zu machen und keine neue hinzustellen, wenn deine arme Frau das stille Örtchen auch mal aufsucht und die neuen Toilettenrollen außerhalb ihrer Reichweite stehen :)


Vielen Dank deine dich liebende Ehefrau


Liebe Bauchrolle, 

ich dachte wir beiden hätten vor kurzem ein ernstes Gespräch geführt und alles geklärt. 
Ich esse weiterhin wie gehabt und du ziehst dich trotzdem etwas zurück. Hast du hier irgendetwas nicht verstanden. 
Ich finde es ziemlich dreist, dass du es immernoch vorziehst überall rumzuhängen.....besonders im Weg. Wie oft soll ich es dir noch erklären? DU NERVST! 

Tu mir also bitte einfach den Gefallen und schrumpfe auf die Größe zurück die du hattest als ich knackige 18 war  Nämlich nicht vorhanden  

Vielen Dank die Laura, an deren Körper du hängst.




So Mädels wem oder was wolltet ihr schon immer mal die Meinung sagen? 

Mini DM Shopping

Liebe DM-Drogerie,

ich weiß du bist beliebt, dein Sortiment ist groß und du hast immer wieder neue Sachen im Angebot die einen dazu verleiten vielleicht doch das Ein oder Andere zu kaufen, obwohl man es sowas von überhaupt nicht braucht.

Es ist schon erschreckend, dass eure Filialen immer mytseriöserweise dann aus dem Boden schießen, wenn man nicht damit rechnet und das dies immer dann passiert, wenn ich gerade in der Nähe bin. Nichtsahnend fahre ich los um Getränke zu kaufen und BAAMMMMMM bist du da. Direkt vor meiner Nase in deiner vollen Pracht und Schönheit.
Deine blauen Buchstaben lächeln mich an und deine elektrisch öffnenden Schiebetüren ziehen mich magisch an.
Und dann bin ich auch schon drin und durchstreife die Regale nach Neuheiten und Dingen, die ich noch nicht bei mir zu Hause habe. 

Du nimmst einem sofort die Entscheidungen ab, nehme ich diese oder jene Bodylotion, egal ich nehme sie einfach beide.
Und mir nichts dir nichts steh ich an der Kasse, wunder mich woher die ganzen Sachen in meinem Arm kommen und resigniere bei der Summe die an der Kasse erscheint.
Stellt sich dann nur noch die Frage, wie man das ganze zu Hause an seinem Partner vorbeischmuggelt ohne, dass der wieder irgendwelche Fragen stellt und wissen will ob man den Kram wirklich alles brauch. JA! braucht man oder besser Frau!
Immerhin sollen wir für euch aussehen wie ein Topmodel und riechen wie eine Blumenwiese in einem meditteranen Örtchen irgendwo im Süden.

So erging es mir gestern. Noch heute versuche ich fieberhaft zu überlegen WANN denn genau der Zeitpunkt war an dem ich die Notbremse hätte ziehen sollen. Es ist mir schleierhaft. Gott sei Dank hat sich mein gestriger DM-Suchtanfall sehr klein gehalten und so durften nur zwei neue Proben mit nach Hause.

Die neue Bodylotion und das neue Duschgel von Traclemoon "Warm cinnamon nights".



Allein schon die Farbe hat mich total angelacht und so mussten beide mit nach Hause und wurden beim abendlichen duschen direkt getestet.
Eigentlich ist ja noch nicht Winter und die Zeit für Lebkuchen und Zimtsterne ist auch noch nicht richtig angebrochen, obwohl es diese Leckerbissen ja bereits in den heimischen Supermärkten zu kaufen gibt.

Ich liebe jedoch den Geruch von Zimt. Bei beiden Produkten ist er zwar intensiv aber nicht so stark, dass du Kopfschmerzen bekommst und denkst du hast in einem Berg auf Zimtstangen geschlafen.
Man fühlt sich einfach wohl. Es umgibt einen eine Wärme und man fühlt sich direkt geborgen.
Es war ein sehr angenehmes Duscherlebnis und auch die Bodylotion fühlt sich sehr angenehm an. Sie verteilt sich zwar etwas schwieriger und ist leicht schmierig (ihr kennt das, du trägst sie auf und dein ganzer Arm ist erstmal weiß). Der Geruch ist jedoch leicht und schön wahrnehmbar.




Auch der Spruch auf beiden Flaschen war mal wieder ein einziges Märchen. "Am Fenster schmelzen die Eisblumen, umhüllt vom Zimtduft der Schaumblasen schließe ich meine Augen und lausche der Dunkelheit, wie sie dem Mond süße Märchen erzählt."

Ich würde den Menschen gerne mal kennen lernen, der sich diese Texte ausdenkt. :) Ich glaub das habe ich bei meinem letzten Traclemoon Kauf auch geschrieben ;)

Die Größen der Proben finde ich auch super. Das reicht um erstmal zu schauen wie zufrieden man mit dem Produkt ist und man kann es auch super auf Reisen mitnehmen. Für mich ideal, da ich gerne neue und unterschiedliche Duschgele und Lotions ausprobiere. Da immer die großen Größen zu kaufen ist wirklich Verschwendung.

Habt ihr die neuen Warm Cinnamon Nights Produkte schon getestet?

Ich bin Mami geworden!!!

Ja ihr lieben kaum zu fassen aber nach einer Vorbereitungsphase von einigen Monaten und einer Austragungszeit von einer Woche bin ich nun Mami geworden. Und zwar Auto Mami :) Genauer gesagt Cabrio-Mami.

Es ist vollbracht, letzte Woche haben mein Papa und ich uns auf den Weg nach Remagen gemacht um uns dort ein Autochen für mich anzuschauen. Der Verkäufer ist ein Honda-Händler und wusste somit was mein Civic wert ist und was er an dem Auto hat.

Nach ein bisschen Small Talk und ein paar Detailfragen ging es ans eingemachte und ich überließ meinem Papa das Verhandeln. In solchen Dingen bin ich altmodisch, wieso soll ich versuchen zu handeln, wenn ich weiß, dass er es besser und erfolgreicher kann als ich.

Und so fuhr ich Samstag aus Remagen nach Hause mit einem Kaufvertrag für einen neuen Flitzer und einem ziemlich breiten Grinsen im Gesicht.
Noch eine Woche musste ich mich gedulden, dann war Übergabetag.
Vorher gings zur Zulassung um meinen Honda abzumelden und mir Überführungskennzeichen zu besorgen. Ich sag euch, alles ziemlich aufregend, wenn man das noch nie gemacht hat. Vor allem kam ich mir vor wie so ein Frauchen, dass keine Ahnung von nix hat.
Ich ging in die Zulassung rein "Schönen guten Tag ich mag mein Auto abmelden und brauche Übergangskennzeichen".
"Ja, sehr gerne wo sind denn ihre alten Kennzeichen"........ähhh ja.
Fing schon gut an. Ich also um mein Auto rumgeschlichen und inspiziert wie ich die Dinger da jetzt am besten runter bekomme ohne das komplette Auto zu demolieren von der Tussi-Angst um die Fingernägel mal abgesehen .
Hat dann aber doch alles ohne Hilfe sehr gut geklappt.

Naja und dann gings nach Remagen den Kleinen holen. Ich hab gestrahlt wie eine Verrückte auf irgendwelchem Zeug. Noch eine letzte Fahrt um zu schauen ob alles passt und der Hase hat mal wieder für Aufruhr gesorgt. Beim Tanken hat er den kleinen Schlauch am Tankverschluss schön im Deckel eingeklemmt, sodass der nicht mehr auf ging. Ich sags euch Männer und Technik :)

Nun ist er zu Hause in seiner neuen Garage und wird heute offiziell in meine Familie aufgenommen :)
Hier mal ein paar Bilder meines Kleinen 






Das ist wie bei einem Baby, die Mutter könnte auch stundenlang vor der Wiege stehen und das Baby anhimmeln. Ich war kaum noch aus der Garage rauszubekommen und hätte am liebsten dort geschlafen :)

Was sagt ihr zu meinem neuen Flitzer?

Bio vs. Supermarkt

Der Hase und ich versuchen eigentlich immer auf unsere Ernährung zu achten. Wir essen viel Gemüse und Vollkornprodukte.

Mit den Jahren haben wir uns aber immer mehr verändert. Früher waren wir viel im Aldi einkaufen und haben dort auch ALLES gekauft. Egal ob Fleisch oder Gemüse es wurde nichts irgendwo anders gekauft.
Irgendwann nahmen wir die Qualität näher ins Auge und mittlerweile kaufen wir beim Aldi eigentlich nur noch Alltagsprodukte wie Joghurt, Milch, Müsli usw.

Gerade Fleisch kaufen wir so gut wie gar nicht mehr abgepackt oder bereits schon mariniert. Zu sehr haben uns doch immer wieder die Berichte über bereits schlechtes oder krankes Fleisch schockiert. Mittlerweile essen wir weniger Fleisch dafür aber vom Metzger oder aus der Frischetheke und fühlen uns sehr wohl dabei. Gerade der Hase macht ja alles nur noch auf dem Grill, die Pfannen in unserer Küche werden kaum noch benutzt.

Wir kochen öfter auch mal mit etwas außergwöhnlichen Zutaten und gerade die bekommt man eher selten. Auch Obst und Gemüse finde ich in Supermärkten wie Aldi oder Lidl immer unansprechender.

Wir haben bei uns einen super neuen/alten Laden entdeckt den wir auf jedenfall öfter nutzen werden und auch ein bisschen tiefer in die Tasche greifen.

Das Sunflower


Es ist eigentlich ein Gartencenter aber gerade dort trifft man gerade beim Reinkommen direkt auf eine Auslage an Obst und Gemüse, dass einen nur so an lacht und verführt zum einkaufen.

Aber hier mal einige Bilder:

Allein schon nur die Tomaten, wie viele Sorten und teilweise riiiieeesssiiigg!


Hier die exotischen Früchte da würde ich am liebsten direkt reinspringen.


Jede Menge Paprika und Chillis alle Sorten und Schärfegrade, für die, die es heiss mögen :)


Und wenn man raus kommt empfängt einen ein riesen Blumenmeer und das duftet sag ich euch da würd ich mich so gerne reinkuscheln oder alle kaufen und mit heim nehmen.


So, wir haben uns also dafür entschieden mehr Geld zu investieren und dafür Obst und Gemüse mit Qualität zu kaufen. Man kann sogar sehen wo was her kommt und ich finde eine gesunde Ernährung ist einfach unheimlich wichtig und ich bin gespannt ob ich geschmacklich einen Unterschied feststellen werde.

Wie ist das bei euch? Wo kauft ihr ein und habt ihr Geheimtipps für gesundes Obst und Gemüse?

Der Frankfurter Zoo ein Erlebnis

Nachdem der Hase und ich unseren ins Wasser gefallenen Urlaub frühzeitig abgebrochen hatten haben wir uns überlegt, was wir denn mit den restlichen freien Tagen noch anstellen :)

Ich bin ein Tierfan und mag alles was groß, flauschig und besonders ist. Okay, das trifft vielleicht auch auf die zu gewinnenden Tiere an den Losbuden zu aber ihr wisst was ich meine.

So kamen wir nach vielem Hin und Her auf die Idee uns den Frankfurter Zoo mal anzuschauen. Der Hase kommt ja aus Köln und hat den Zoo dementsprechend noch nicht gesehen. Ich zu meiner Schande aber auch nicht.

Nachdem wir 20€ für uns zusammen für den Eintritt bezahlt haben ging es auch schon los. Der Hase ist ein Schilderfan und liest alles was irgendwo auf Tafeln oder Schildern vermerkt ist. Egal ob die Infos zu irgendwelchen Tieren, Sicherheitsanweisungen oder Speisekarte einer Imbissbude :)

Der Zoo ist sehr weitläufig aber teilweise schlecht ausgeschildert. Das hat zur Folge du gehst z.B. ins Exotarium (nicht verwechseln mit dem Exortarium von Exorzist) rein und kommst am Ende an einer völlig anderen Stellen wieder raus und hast keinen Plan wo du bist.
Du versuchst dich also erstmal neu zu orientieren und planst eine neue Route.

Ansonsten ist mir aufgefallen, dass die Gehege der Tiere teilweise beängstigend klein sind. Vielleicht für einen Zoo meist normal aber irgendwie hat mich das echt traurig gemacht. Die Zebras z.B. hatten ein winziges Gebiet für sich. Wenn man sich jetzt mal an Dokumentationen erinnert, wo die fröhlich durch die Savanne hüpfen, da schnürt es einem schon die Kehle zu.

Auch bei den Fischen war es teilweise ähnlich. Riesige Fische oder Schildkröten die sich in ihrem Bassin kaum um die eigene Achse drehen können.
Naja vielleicht sollte man nicht in den Zoo, wenn man so ein Mimöschen ist wie ich.

Ansonsten gab es viel zu sehen und zu entdecken. Tiger, Affen, Fische, Fledermäuse usw. alles sehr spannend und auch sehr lehrreich.
Besonders toll fand ich das Haus der Nachttierchen. Hier ist es richtig dunkel und man muss überall in den Terrarien genau hinschauen wo sich welches Tier versteckt.
Da waren auch ganz viele kleine Tierchen mit riiieeeesseeeennnn Augen sag ich euch. Richtige Glubschis :) 

Aber es war ein toller Tag wir hatten viel Spaß und haben jede menge gesehen. Hier mal ein paar Eindrücke für euch :)

Wie ist der Zoo bei euch?