Wir werden 60 und brauchen eure kreativen Ideen

Der Hase und ich werden nächstes Jahr beide 30. Und da wir nur 15 Tage auseinander liegen haben wir beschlossen auch gemeinsam zu feiern. So kann man zwei fliegen mit einer Klappe schlagen und da wir etwas größer feiern wollen bietet sich eine gemeinsame Feier an.

Eine Location und einen Termin haben wir auch schon ausgeguckt. Wir werden meinen Geburtstag nachfeiern und dann in den Geburtstag vom Hasen reinfeiern.
Das einzige was uns noch fehlt ist ein Motto für die Party.
Das sollte möglichst gut zu uns passen und umsetzbar sein mit Kleidung und Musik und Deko.
Hier sind wir uns noch nicht so ganz einig. Ein paar Ideen haben wir schon mal gesammelt aber vielleicht haben ja ein paar Leserinnen oder auch Leser meines Blog eine zündende Idee auf die wir bisher noch nicht gekommen sind.

Hier mal unsere bisherigen Gedanken-Ergüsse:

1) 60er Party: Da wir nun mal beide 30 werden und wenn man 30 und 30 addiert kommt man auf.......richtig 60 :) Daher hielten wir das für ein sehr passendes Motto und wollten im Stil der 60er Jahre feiern.
Allerdings passt diese Zeit nun so überhaupt nicht zu uns. Eher zu unseren Eltern, denn wir waren da noch nicht mal in Planung.
Den Kleidungsstil, also Flower Power und Rockabilly finden wir beide ganz cool. Da gibt es auch echt coole Kleidungsideen gerade für die Damen :) 
Allerdings wird es bei der Musik schon wieder schwierig. Wie reiße ich unsere Gäste mit 60er Musik mit und bombadiere die Tanzfläche? Ich denke, dass wird eher weniger passieren, zumal unsere Freunde und auch wir sicherlich nicht einen einzigen Text mit singen können.
Also vielleicht doch nicht so das geeignete Motto für unsere Party?



2) Die 80er Party: Eine Alternative zur 60er Party wäre die 80er Party. Wir sind beide Baujahr 1987 und von daher würde dieses Motto sicherlich auch passen.
Die Musik ist natürlich der Knaller und ideal zum feiern und mit singen. Kleidungstechnisch jetzt sicherlich nicht der ober Knaller. Dennoch Cindy Lauper ist ja auch kult und diese engen Trainingsanzüge mit Stirnbändern können auch ein richtiger Hingucker sein. Allerdings feiern wir ja so gesehen jedes Jahr 80er Party, bzw. könnten wir, wenn wir wollten. Denn unser Geburtsjahr ändert sich ja nicht. Und mit dem runden Geburtstag hat es in diesem Sinne dann auch nix mehr zu tun.


3) Köln trifft (meets) Hessen: Ein ganz anderes Motto und weder auf den 30sten noch auf das Geburtsjahr bezogen wäre dieses hier. Wie manche wissen kommt der Hase aus Köln und ich bin in Hessen aufgewachsen und dort leben wir auch aktuell. Es wäre also irgendwie ein Motto, dass für uns beide und unsere Herkunft steht. Sonderlich spannend kann man das allerdings nicht gestalten. Das fängt meiner Meinung nach bei der Kleidung schon an. Die Kölner könnten direkt im Karnevalskostüm oder als Funkemariechen kommen aber was machen oder haben die Hessen? Wirklich gut aufgestellt sind wir da nicht.
Und ganz ehrlich, wenn man ein kölner Funkemariechen neben die hessische Frau Rauscher stellt ist das nicht unbedingt vorteilhaft.

                                                      

Ihr seht was ich meine? Nicht unbedingt etwas in das man sich als hessisches Mädchen verwandeln möchte. Dann kann ich widerum auch meinen 60sten feiern :D

Und auch essenstechnisch sind Köln und Hessen nicht unbedingt die Gourmet-Bundesländer. Handkäs und Himmel und Äd, na lecker, da wird es für mich sicherlich ein Abend des hungerns.



Ihr seht so richtig die zündende Idee haben wir noch nicht gefunden. Bei mir steht fest, die Idee muss stylbar sein. Ich möchte da alles organisieren können und das Motto voll durchziehen. Also auch die Einladung, der Deko usw. Das muss einfach rundum passen und stimmen.


Habt ihr noch eine Idee? Oder welches Motto würdest ihr denn nehmen?

Interessante Erkenntnisse über mich selbst!

Das ich manchmal etwas merkwürdig bin und nicht unbedingt einfach, introvertiert und anpassungsfähig ist mir durchaus bewusst.
Trotzdem gibt es immer wieder Situationen in denen ich mir selbst auffalle. Also in denen ich mir denke........"Achje, so eine bist du also?" oder manchmal auch "Geil, zu denen gehörst du also!".
Das kommt immer auf die Situation an, ich kann nicht planen wann es passiert aber es ist wie in den Comics von früher wo eine kleine Glühbirne erscheint und dein Gesichtsausdruck pures Staunen ausdrückt.
Der Moment wo du quasi deinen Körper verlässt dich eine Runde lässig neben dich flätzt und mal so schaust was du da so eigentlich treibst.
Glaubt mir, manchmal sind die Beobachtungen erschreckend. Nicht, dass das meinem Umfeld Hin und Wieder auch auffällt. Schlimmer ist es, wenn es mir selbst bewusst wird. Man ertappt sich quasi beim eigenen fremd schämen. Skurril, ich weiß.

Hier mal ein Beispiel, damit ihr nicht denkt ich schreibe absolut wirres Zeug. Wobei auch das mal vorkommen kann, wenn ich keine Zeit habe meinen Gedankensalat zu sortieren.

Neulich war ich auf dem Rückweg vom Fitnessstudio nach Hause. Ich saß im Auto und das Radio lief in einer guten Lautstärke. Ich höre wie immer Planet Radio und wie jedes Mal ärgere ich mich darüber, dass irgendwie immer der gleiche Senf gespielt wird und mit entgegen dudelt.
Und dann frage ich mich wo dieses andere Geräusch herkommt. Wie eine Art dauerndes Summen.........bis es mir klar wird.........ICH bin es. Denn ich singe seit kontinuierlich 5 Songs lauthals mit. Egal ob ich den Text nun beherrsche oder nicht. Völlig egal, bei Textaussetzern singe oder summe ich eben die Melodie mit.
Und da wird mir bewusst ich bin ein nerviger Mitsinger :) Das war schon irgendwie eine komische Erkenntnis, dass ich nicht mal 5 Minuten in meinem Auto sitzen kann ohne die Klappe zu halten.
Zu Hause sitze ich ja auch nicht allein auf der Couch und fange an mit mir selbst zu reden......oder?
Irgendwie war ich schockiert und auch irgendwie wieder nicht. Ich kenne mich ja ganz gut, deswegen hat mich diese Beobachtung am Ende auch wieder nicht gewundert.



Nächstes Szenario ergab sich als ich geschäftlich unterwegs war und mein Kollege mit freundlicherweise mitgenommen hat.
Um 07.30 in der Früh (also morgens, da ist es noch Dunkel und so.....) trafen wir uns vor der Firma. Ich war quasi noch im Tiefschlaf, dass ist so gar nicht meine Uhrzeit.
Er nahm außerdem noch eine andere Kollegin mit. Den Kampf um die Rückbank verlor ich leider und so musste ich auf dem Beifahrersitz Platz nehmen. Ein absoluter Fehler.
Mein Kollege redete in einer Tour und er redete nicht einfach nur, er stellte Fragen und versuchte mich krampfhaft in die Unterhaltung mit einzubinden.
Nicht mal schlafend stellen hat geholfen. Er hat es einfach ignoriert und gnadenlos weiter geredet und geredet......
Ich stellte mir schon diverse Ablaufmöglichkeiten vor. Ihn aus dem Auto treten, seinen Kopf auf das Lenkrad schlagen, einfach einen lauten Brüll los lassen er möge endlich die Klappe halten.......
Und da merkte ich es mal wieder. Ich bin ein Morgenmuffel. Und was ich morgens nach dem aufstehen am wenigsten möchte ist reden. Das ist nicht nur für mich tödlich sondern auch für die Person die da auf mich einquasselt. Die finde ich dann nämlich gar nicht mehr sympathisch. Und meine Tötungsvisionen machen es nicht unbedingt besser.



So um hier nur mal zwei Beispiele zu nennen aus meinem Leben in denen in mich irgendwie für mich selbst schäme oder mir denke "So bist du also".
Aber so bin ich eben. Mit fast 30 Jahren wird sich da denke ich auch nicht mehr viel ändern. Vielleicht hier und da ein bisschen Schleifen aber meine Ecken und Kanten sollte man schon so lassen wie sie sind. Die Gehören zu meinem gestörten Wesen ja auch irgendwie dazu :)


Kennt ihr denn solche Momente? Wie ist das bei euch oder welche Situationen gab es da?


Alles dreht sich um die Ernährung.....


Ich mache ja nun schon seit einiger Zeit mehr oder weniger regelmäßig Sport :) Bisher klappt das auch ganz gut, besonder, wenn der Hase mit kommt und mich motiviert.
Eigentlich esse ich auch sehr gesund und nicht wirklich fettig und doch stellen sich nicht wirklich die Ergebnisse ein, die ich mir wünschen würde.

So kommt man irgendwann in einen Kreislauf in dem sich alles nur noch ums Gewicht und essen dreht. Was esse ich? Kann ich das essen? Wieso steht mir die Hose nicht? Habe ich wieder zugenommen? usw.
Das kann sogar so weit gehen, dass einem die Lebensfreude abhanden kommt, weil man nur mit nachdenken und Frustration beschäftigt ist.
Ich hatte auch absolut keine Ahnung woran es jetzt genau liegt und da ich einfach nicht zufrieden mit mir bin habe ich mir anderweitig Hilfe geholt.

In der heutigen Zeit wimmelt es im Internet ja nur so von jungen sportlichen Menschen, die mal übergewichtig waren und sich jetzt der Welt in Sachen Personal-Coaching anbieten.
Von jungen Mädels, bis zu knackigen Kerlen ist alles dabei.
Ich denke die uns bekannteste Person ist Sophia Thiel. Ich habe mich aber bewusst nicht dafür entschieden ihr Programm auszuprobieren, weil ich kein Sportanfänger bin und mir dreimal 20 Minuten Workouts in der Woche nicht wirklich reichen.
Sicherlich für absolute Anfänger eine super Sache, die Rezepte sind wirklich lecker und man wird gut satt und ich denke die Community um sie herum ist sehr motivierend und riesig groß.

Ich habe mich für ein Coaching mit einer jungen Dame entschieden, die auch aus meiner Umgebung kommt. Ihre Community ist noch nicht besonders groß und sie steht noch relativ am Anfang aber sowas ist mir irgendwie lieber.
Ich bekomme also 3 Monate lang regelmäßig neue Trainingspläne, meine Nährstoffverteilung wird angepasst und mein Kalorienziel für den Tag.
Ernährungstipps waren auch dabei, auch ein paar Rezepte, jedoch überzeugen mich diese nicht wirklich. Mir fehlt da irgendwie die Abwechslung. Aber gut Rezepte kann man sich ja auch super im Internet raussuchen.
Die Facebook-Gruppe ist jetzt auch nicht wirklich der Renner. Die Mädels dort sehen alle aus wie die nächsten Super-Models, also sicherlich keine Damen die ich dort erwartet hätte.
Ich denke es geht hier eher in die Richtung Bodyforming und nicht Abnehmen. Aber ich stehe ja noch ganz am Anfang warten wir mal ab.

Für mich ist das eine ganz schöne Umstellung. So viel esse ich selten am Tag und besonders das Frühstück ist für mich extrem anstrengend. Eigentlich reicht mir eine Tasse Kaffee um in den Tag zu starten.
Meine Woche besteht aus 3-4 Trainingseinheiten im Studio und 2-3 Tabata Einheiten á 4 Minuten am Morgen direkt nach dem aufstehen.
Einen Tag in der Woche habe ich Pause.
Ich bin ja ein absoluter Langschläfer, ihr könnt euch meine Begeisterung vorstellen morgens früher aufzustehen um 4 Minuten lang ein intensives Ausdauertraining zu bewältigen :)
Sagenhaft! Aber es sind ja nur 4 Minuten.
Der Trainingsplan dagegen ist schon recht lang und ausführlich. Es gibt einen Plan A und B der jeweils immer den ganzen Körper trainiert.
Das ganze findet in 5 Sätzen á 5 Wiederholungen statt und weil das ja nicht schon reicht setzt man noch ein HIIT (High Intense Intervall Training) hinten dran.......
Ich bin dann gestern leicht aus dem Studio gekrabbelt. Nach den Geräten dachte ich noch.....och joah kaum geschwitzt geht ja noch. Das HIIT hat mich dann vollends zerstört und in Summe war ich gute 2 Stunden beschäftigt.

Die größte Herausforderung ist für mich das Thema Alkohol. Das wird hier bei diesem Trainingsprogram natürlich gar nicht gern gesehen, da es eine riesen Kohlehydrat-Quelle ist. Und keine positive.....leider. Wenn auch der Effekt auf mich äußerst positiv ist :D
Gerade in Gesellschaft und bei einem gemütlichen Essen trinke ich gerne mal ein Glas Wein (oder auch 2 oder 3) oder ein Bier. Da ist es für mich schon eine extreme Überwindung ein Glas Wasser zu bestellen.
Aber von nichts kommt ja nichts.

Ich bin wirklich sehr auf meine Entwicklung gespannt ob sich das ganze leiden und quälen auch lohnt.
Man muss eben eisern sein, allerdings mache ich sowas nicht hauptberuflich, sprich ich habe einen Job und ich möchte auch nicht als Bodybuilding Model auf die Bühnen Deutschlands.
Kleine Erfolge reichen mir da schon aus ich mag mich einfach wieder wohl fühlen.


Verfolgt ihr auch so ein Programm oder kennt ihr jemanden der Erfolge damit erzielen konnte?


Bering Store Opening MyZeil Frankfurt


Vor zwei Wochen war die offizielle Eröffnungsparty des Bering Store in Frankfurt im MyZeil.
Ich war eingeladen und wollte mir dieses Event absolut nicht entgehen lassen, da ich von dem Schmuck der Marke Bering wirklich sehr begeistert bin.

Über das Ringkonzept von Bering habe ich in diesem  Post bereits berichtet und euch vorgestellt was man sich darunter vorstellen kann. 
Vom Hasen habe ich ja solch einen Ring zum Geburtstag geschenkt bekommen und bin wirklich super glücklich :)

Mittwochabend fuhr ich also mit einer Freundin ins MyZeil und war wirklich sehr gespannt was uns erwarten würde.
Freundlich und zuvorkommend bedient wird man ja sowieso immer, daher hatte ich nur positive Erwartungen und ich wurde nicht enttäuscht.

Der Stand war schon gut gefüllt. Es gab leckere Cocktail, diverse andere Getränke und jede Menge süße und herzhafte Snacks.
Verhungern und verdursten würde man also sicherlich nicht.


Für Unterhaltung wurde auch gesorgt. Eine Mädelsgruppe mit Tuba, Trompete usw. war vor Ort und sorgte für reichlich Stimmung. Sie interpretierten aktuelle und ältere Hits auf ihre ganz eigene Art und rissen die Leute wirklich mit.
Die ein oder anderen tanzten sogar. Die Mädels hatten aber auch eine tolle Ausstrahlung, waren sich für keinen Spaß zu schade und nur am lächeln :)


Außerdem war eine Leinwand und eine Kamera aufgebaut mit allerlei Accessoires. Ähnlich wie ein Photobooth. Hier konnte man lustige Bilder knipsen und diese dann per Hashtag auf Facebook oder Instagram posten und dabei sogar noch einen Warengutschein gewinnen.
Natürlich ließ ich mir das nicht zweimal zeigen und Simone und ich versuchten alles zu geben.
Auch das Bering Team hatte seinen Spaß und knipste einen Schnappschuss nach dem anderen.



Ebenfalls eine kleine Attraktion war die Möglichkeit sich seinen Ring gravieren zu lassen. Eine super schöne Idee für welche ich mich auch direkt begeistern ließ. Nur was lässt man sich gravieren? 15 Zeichen waren möglich. Ich bin alles mögliche durchgegangen und dann dachte ich mir, was passt besser zu mir als mein Blog :) Also habe ich mich für Streuselsturm" und zwei verschlungene Herzchen entschieden.
Wirklich eine tolle Idee und jetzt ist mein Blogname für immer in meinem Ring verewigt. 




Der Stand war wirklich gut besucht und es herrschte eine ausgelassene Stimmung. Dem ein oder anderen Gast konnte ich sogar das Bering Ringsystem erklären und näher bringen und eine Dame habe ich sogar zu einem Kauf ermutigen können :) Vielleicht habe ich ja meinen Beruf falsch gewählt!
Es hat auf jedenfall sehr viel Spaß gemacht sich in so einem bunt gemischten Publikum zu bewegen und zu beobachten.
Sogar meine Freundin ließ sich dazu hinreißen eine Uhr zu kaufen und direkt mit nach Hause zu nehmen. :) Ein sehr erfolgreicher Abend für Bering. Auch mein Ring hat sich über Zuwachs gefreut ich durfte ein neues Element in bronze/braun mein Eigen nennen. Das wurde dann auch direkt neu kombiniert.


Mit einer kleinen Rede der Geschäftsführung und einer kleinen Zeremonie in der ein blaues Band durchgeschnitten wurde, hat der Bering Store dann auch seine offizielle Eröffnung hinter sich gebracht.

Hier gerne noch ein paar Eindrücke.







Ein paar B, oder eher C, Promis haben sich auch auf die Party verwirrt, eh nein sie wurden eingeladen. Ich hatte keinen blassen Schimmer wer das war aber sie wurden dann doch das Ein oder andere mal erkannt, interviewt und begutachtet :)

Alles in allem hat Bering da einen wirklich schönen Abend organisiert und es war mir eine Ehre, dass ich Gast sein durfte.
Ich fühle mich dort immer pudelwohl und man hat das Gefühl der Laden bleibt sich und seinem Konzept immer treu. Und das ist natürlich in erster Linie auch dafür zu sorgen, dass sich die Gäste und Besucher wohl fühlen.

Und was ist oft das schönste an so einer Party? Na aber sicher, die "Give Away´s".
In dem Fall sogar eine ganze Tüte. Da haben wir uns wirklich gefreut und fühlten uns direkt reich beschenkt mit neuer Uhr, neuem Ringelement und einer Tüte mit Überraschungen :)


Vielen lieben Dank an das Team für diesen gelungenen Abend.

Und wer den Store noch nicht kennt, der sollte unbedingt mal im Erdgeschoss im MyZeil vorbeischauen!