Albumvorstellung: Max Herre - MTV Unplugged Kahedi Radio Show


Eines der Alben der besonderen Art, nicht nur für mich, ist dieses hier.
Max Herres MTV Unplugged Kahedi Radio Show.

  • Max Herre hat seine Version der legendären "MTV Unplugged" - Sessions aufgenommen. In dem mehr als zweistündigen, komplett akustischen Konzert spannt er einen Bogen von den Anfängen seiner Karriere mit der wegweisenden deutschen Hip-Hop-Band Freundeskreis hin zu seinen jüngsten Erfolgen als Solokünstler. Begleitet wird er von dem 25-köpfigen KAHEDI RADIO ORCHESTRA unter der Leitung von Lillo Scrimali und wichtigen Weggefährten wie Joy Denalane, Samy Deluxe, Gentleman, Patrice, Afrob, Grace, Tua, Megaloh, Philipp Poisel, Sophie Hunger oder Gregory Porter.
Das Album gibt es ebenfalls als DVD und man muss reingehört haben. So viele unterschiedliche Facetten, Lieder, Eindrücke und Emotionen. Das Album hat mich echt mitgerissen und mit auf eine kleine Reise genommen. Viele alte Lieder wurden gespielt aber auch einige neue mit noch nicht lange bekannten Künstlern.

Hier mal ein kleiner Ausschnitt von "Wolke 7" mit Philipp Poisel

Oder hier mit Gregory Porter "Vida", einfach nur wundervoll und diese Stimmen........



Eines meiner Lieblingslied ist mit Sophier Hunger und heißt "Fremde", ich liebe ihre Stimme und bekomme direkt Gänsehaut. Das Video ist nicht aus dem Konzert aber das Lied müsst ihr gehört haben



Natürlich muss man Max Herre mögen um auch dieses Album zu mögen. Ich mag es, dass  er auch viele alte Songs spielt mit denen ich persönlich unheimlich viel verbinde. Da taucht man in so viele Erinnerungen ein und kann sich treiben lassen.
Ich bin ein großer Fan von Musik die von einem Orchester begleitet wird und gerade in Zusammenarbeit mit den vielen tollen Künstlern ist es einfach großartig.

Falls ihr Spotify habt kann ich euch nur nahelegen das Album mal anzuhören, am besten wenn ihr entspannen wollt oder bei guter Laune, Sonne oder wo auch immer. Nehmt euch Zeit und genießt es.

Kennt ihr das Album? Mögt ihr Max Herre?

Das erste Ehejahr


Nun ist es schon fast ein Jahr rum (ich fasse es immernoch nicht) seit dem ich geheiratet habe.
Der Ring ist abgenutzt und sieht aus als hätten wir schon mehr als 10 Jahre auf dem Buckel. Okay, könnte auch daran liegen, dass ich das gute Stück nie ausziehe und teilweise eben etwas grobmotorisch mit meinen Hobbithänden um mich schlage.

Anyway (ja, auch ich kann englisch) ich möchte mal reflektieren wie das erste Jahr so lief und ob es sich lohnt weitere Jahre anzugehen.

Für mich war die erste Zeit nach der Hochzeit noch sehr unwirklich. Man muss erstmal alles Regeln, damit auch die ganze Welt weiß, dass man nun verheiratet ist und anders heißt. Besonders bei mir in der Firma war es ein einziger Kampf und teilweise war ich schon leicht schizophren, weil ich mit zwei Persönlichkeiten in unseren Systemen rumgespukt habe.
Man betrachtet den Ring am Finger und denkt an die schönen Tage zurück die einen viel Nerven, Arbeit und Zeit gekostet haben. Die sich aber vollends gelohnt haben. Manchmal ist man traurig, dass alles schon vorbei ist. 

Man beginnt Flaschen zu sammeln, Rabattmarken auszuschneiden um die Schulden für Brautkleid und Co. abzustottern. Nein, völliger Quatsch man sollte sich finanziell nicht verausgaben und es sollte einen hinterher auch nicht in den finanziellen Ruin treiben.

Anfang des neuen Jahres war es dann irgendwie komisch. Nein, dass muss nicht bei jeder Braut sein nur bei so gestörten Wesen wie mir ;)
Ich hab mich auf einmal so leer gefühlt. Ich hatte keine Aufgabe mehr, das Kleid war im Keller verstaut, die Flitterwochen waren um und es kam einem vor als wäre die Hochzeit schon vor langer langer Zeit gewesen.
Ich bin in ein kleines Loch gefallen. Mir hat eine Aufgabe gefehlt und ich hab mich die ganze Zeit gefragt was als nächstes passiert. Kinder?! Um Gottes Willen nein. Das ist in meinem Kopf so gar nicht verankert gewesen. Für viele geht das aber Hand in Hand und natürlich wird man von Hinz und Kunz gefragt wann man denn nun Nachwuchs plant.

An meinem Briefkasten steht übrigens nach wie vor auch noch mein alter Nachname. Ich habe es irgendwie noch nicht übers Herz gebracht ihn abzunehmen. Es ist das letzte Stück alte Laura was mir noch bleibt (ohje klingt das dramatisch).

Mittlerweile ist es einfach Alltag. Er ist mein Mann ich bin seine Frau, wir tragen beide einen Ring und mein Nachname ist nun anders. Die Männer interessieren sich nicht mehr für mich, sobald sie den Ring am Finger sehen. Es ist wie eine riesen Leuchtreklame mit der Aufschrift "Verheiratet". Bei manchen Männern ist mir diese abschreckende Wirkung aber ganz recht ;)

Ein großer Schock war unsere erste Steuererklärung. Da bekomme ich auf einmal keine eigene mehr, nein wir bekommen eine GEMEINSAME! Ist das zu fassen? Ich bin kein ICH mehr ich bin ein WIR!
Das ist ja prinzipiell nicht immer verkehrt aber irgendwie fühlt es sich manchmal schon komisch an. Ich bin kein Fan von diesen dauerhaften WIR-Paaren. "Wir müssen das noch entscheiden", "Wir wissen noch nicht ob wir hunger haben" usw. Achje ne vielen Dank, da bin ich doch Hin und Wieder gerne ein Ich ;)

Irgendwie fühle ich mich so erwachsen. Dabei mag ich manchmal nicht erwachsen und älter werden. Noch 3 Jahre bis zur 30. Wo soll das enden?
Aber doch ist es genau das was ich mir für mein Leben vorgestellt habe. Ein toller Mann, viel reisen und erleben und das Leben genießen. Und genau das mache ich auch und es ist alles so gekommen wie ich es mir gewünscht habe.

So jetzt hab ich keine Ahnung mehr was ich eigentlich rüberbringen wollte. Das Alter ihr verzeiht ;)

Nehmt es locker, genießt das verheiratet sein und lasst es im ersten Ehejahr krachen. Ach und nie vergessen immer schön miteinander reden!



Das Thema "Nachwuchs"

Immernoch ein sehr spannendes Thema, welches mich aktuell sehr beschäftigt. Nein, ich möchte immernoch nicht schwanger werden oder bin es oder sonstiges ;)

Ich habe bereits darüber berichtet, dass um mich herum einige Freundinnen/Bekannte schwanger sind und noch dieses Jahr ihren Nachwuchs erwarten.
Ein freudiges und doch auch komisches Thema. Nach und nach verlagern sich die Interessen. Freunde sind nicht mehr so flexibel oder haben andere Interessen. Man kommt sich teilweise etwas ausgegrenzt vor, weil man sich eben nicht mit dem Thema Nachwuchs beschäftigt.

Mich stimmt das Thema sehr nachdenklich, denn natürlich mache ich mir im Zuge der Schwangerschaften um mich herum auch Gedanken um meine Zukunft.
Dabei fällt mir immer wieder auf, wie wenig ich mir MICH mit Kindern vorstellen kann.
Ich bin ungeduldig, gerne spontan, trink manchmal einen über den Durst und bin teilweise selbst noch ein riesen Kind.
Allein schon das Thema Verantwortung für ein kleines Wesen zu übernehmen macht mir eine riesen Angst.
Und man muss viel zurückstecken und ich bin sicherlich jetzt noch nicht dazu bereit aber werde ich das irgendwann sein?

Macht es denn irgendwann "KLICK" und man denkt sich "Och joah jetzt kann ich mir gut vorstellen ein Baby zu bekommen"? 
Was ändert sich denn, außer das man älter wird? Vielleicht bleiben die Ängste und Gedanken immer bestehen.
Vielleicht verlagert es sich aber auch komplett. Ist es schlimm, wenn ich nicht klar sagen kann Kinder ja oder nein?
Muss man die Frage ganz klar mit ja oder nein beantworten?

Ich denke der schlimmste Faktor für diese Grübeleien ist die Familie. Dauernd wird man gefragt was denn die Babyplanung macht und, dass sich die Familie mal wieder so ein kleines Baby wünscht (weil die Kinder meiner Schwester eben schon 4 und 6 sind).
Und alle reagieren total geschockt, wenn man gar nicht weiß ob man überhaupt mal ein Baby will.

Wieso muss denn immer alles schwarz oder weiß sein? Ich möchte das gerne alles auf mich zukommen lassen. Meine Unabhängigkeit solange genießen wie ich möchte und die Zeit mit meinem Partner alleine nutzen.
Und entweder ich oder besser wir sind eines Tages soweit oder eben nicht. Und ob ich dann 30, 34 oder vielleicht schon 38 bin ist doch kein Weltuntergang oder?

Ihr seht mir geistern zu dem Thema unheimlich viele Fragen, Emotionen und Sorgen durch den Kopf, obwohl ich es gerne einfach nur gelassen sehen mag.

Wie ist das bei euch?

Buchtipp: Andreas Franz - Jung, blond, tot

Guten Morgen Zusammen,

es ist etwas still um mich geworden, was daran liegt, dass ich die letzten zwei Tage eine Schulung hatte und auch langsam im Job etwas mehr gefordert werde.
Entschuldigt also, wenn ich mal einen Tag nichts neues und spektakuläres von mir gebe.

Ich möchte euch heute ein weiteres Buch vorstellen, welches ich vor kurzem beendet habe.
Sehr spannend, fesselnd und schnell verschlungen.

Andreas Franz ist ein deutscher Schriftsteller der bevorzugt Bücher im Raum Frankfurt am Main schreibt. Für mich super, denn ich komme aus der Gegend. Ich finde es mega interessant von Stellen zu lesen an denen man selbst schon das Ein oder Andere Mal rumgeturnt ist. Man kann sich super in die Szenerie reinversetzen, was ich persönlich als sehr ansprechend empfinde.

Der Inhalt:

In dem Buch geht es um eine Serie mysteriöser Mädchenmorde die, die Bevölkerung von Frankfurt am Main beunruhigt. Alle Opfer sind blond. Der Mörder vergewaltigt seine Opfer, tötet sie und vollzieht sodann ein Ritual, bei dem er die Haare der Mädchen zu zwei Zöpfen mit roten Schleifchen bindet. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Kommissarin Durant leitet die Ermittlungen, die sie in die "feinere" Gesellschaft Frankfurts führen. Hier stößt sie vorwiegend auf Ablehnung, obwohl fast alle Mädchen aus diesen Kreisen stammen und eine schnelle Aufklärung der Verbrechen erwünscht sein müßte. Fast hilflos jagen Kommissarin Durant und ihre Kollegen scheinbar hinter einem Phantom her - bis ein nahezu unglaublicher Zufall den Täter enttarnt.


Mein Fazit:

Das Buch hat eine angenehme Menge an Seiten, nicht zu dick nicht zu dünn. Der Aufbau der Geschichte ist spannend, wenn auch manchmal etwas Durchhaltevermögen von Nöten ist. Ein bisschen Humor fließt auch immer wieder in die Story mit ein und es bleibt bis zum Ende spannend, wer denn nun der Mörder ist nach dem alle suchen.
Mir hat er sehr gut gefallen, es war nicht mein erstes Buch von Andreas Franz und ich mochte seinen Schreibstil von Anfang an.
Auch er hat eine Hauptfigur die immer wieder in seinen Büchern auftaucht, die Komissarin Julia Durant. Eine Frau mit Witz, Charme und so gar kein Püppchen mit einem messerscharfen Verstand.

Für mich ein tolles Buch, dass alles hat was man von einem Krimi erwartet.

Kennt ihr Andreas Franz?

Unser Fernsehprogramm - Da wird man ja irre!

Ich kam gestern nach der Arbeit nach Hause und war ziemlich kaputt. Schmiss mich (also meinen Körper) auf die Couch, kuschelte mich in meine Flauschidecke und schaltete den Fernseher an.

Manchmal kann ich das ganz gut, mich einfach nur so berieseln lassen und nebenbei mit dem Handy spielen oder Musik hören. Gestern jedoch sprang mir die Idiotie unseres Fernsehprogramms einfach mit dem nackten Pobbes mitten ins Gesicht.

Los ging es mit


Wer es nicht kennt 3 Männer oder Frauen kämpfen um jeweils einen Mann oder eine Frau. Das ganze spielt auf der wundervollen Insel Curacao (die armen Inselbewohner, da wird das Paradies zum Alptraum).

Da fliegt man auf eine wundervolle Insel um zuzuschauen wie sich drei Leute um einen quasi prügeln. Man erhofft sich seine Traumfrau-/mann zu finden.
Als erstes startete ein Kerl aus Mannheim. Gut der sah jetzt nicht so schlecht aus bis er seinen ersten Satz gesprochen hat. Noch besser wurde es als man die drei Kandidatinnen sah. Die eine hatte einen mega Überbiss, Augenbrauen die wie von einem Kind gemalt aussahen und schlecht gefärbte blonde Haare. 
Die nächste Dame sah wenigstens einigermaßen natürlich aus hatte aber eine Stimme wie ein Kerl und wurde sehr schnell wegen ihrer "Sexsucht" rausgewählt. Die letzte sah aus als wäre sie in einen Farbtopf gefallen. Da passte absolut nix zusammen und sah gruselig aus.

Ganz ehrlich da fällt man echt vom Glauben ab. Wer macht denn bei sowas mit? Gut ich hab das Ergebnis gestern live und leider in Farbe gesehen aber ich war echt schockiert.

Auch eines meiner Highlights im deutschen Fernsehprogramm ist

Also ich gestehe ich habe die Sendung verschlungen und teilweise sogar aufgenommen. Aber auch nur, weil ich ja letztes Jahr selbst geheiratet habe und mir dort ein paar Anregungen holen konnte. Besonders solche wie ich es NICHT machen möchte und werde ;)

4 Bräute kämpfen um eine Traumreise und versuchen die beste Hochzeit zu präsentieren. Dabei werden die anderen 3 Bräute immer auf der Hochzeit präsent sein und alles bewerten. Allein schon deswegen würde ich dort nie mitmachen. Wer will denn drei fremde Frauen auf seiner Hochzeit haben die alles unter die Lupe nehmen?
Und wie die da teilweise reagieren und bewerten? Zu wenig Salz am Essen, es zieht an den Füßen, das Kleid ist nicht reinweiß, an der Corsage des Kleides steht was am usw.

Auf meiner Hochzeit hat niemand getanzt, weil alle draußen saßen und sich unterhalten haben. Ich glaube ich hätte die schlechteste Bewertung überhaupt bekommen.
Dann bricht da ja teilweise auch richtiger Zickenterror aus. Na da hätte ich ja Bock drauf an meiner Hochzeit, drei hysterische Weiber auseinander zu halten. Olé Olé!

Leute, da nehm ich mir lieber ein gutes Buch oder höre Musik. Da wird einem ja schlecht vorm Fernseher. Aber es gibt ja immer wieder genug Leute die sich "Bauer sucht Frau", "Dschungelcamp", "Deutschland sucht den Superstar" und Co. anschauen.
Ich will hier niemandem verurteilen, meine Mama schaut auch das ein oder andere aber teilweise ist es doch wirklich der größte Stumpfsinn den man sich anschauen kann.

Ja, ich bin jetzt auch nicht die National Geographic Reportagen Schauerin oder N-TV Guckerin. Aber gestern war ich echt sprachlos.

Was haltet ihr von unserem TV Programm? Schaut ihr diese Sendungen?

Photokina 2014 in Kölle


"Das ist doch nur eine normale Kamera" sind Sätze die man auf einer Fotomesse wie der Photokina in Köln NIE aber auch NIE sagen sollte.
Nicht nur, dass man sich 90% der Besucher zum Feind macht, nein, man steht auch noch als der nichtswissende Oberdepp da.
Denn meistens ist eine Kamera nicht NUR eine Kamera sondern vielmehr.

Jobbedingt hatte ich die Chance von Montag bis Mittwoch exklusive Eindrücke dieser Messe zu erhalten. Gut, vielleicht ist der Bereich Photographie jetzt nicht das spannendste und doch war es für mich nicht uninteressant. Alle Größen der Fotobranche wie Olympus, Sony, Canon usw. waren vertreten unter anderem auch Samsung. 
Sie stellten ihr neues Baby die NX1 vor. Eine Kamera für Semiprofis die doch so einiges zu bieten hat und präsentiert wurde wie das neue Galaxy Phone ;)

Der Stand war auch nicht gerade klein und man konnte undheimlich viel entdecken und ausprobieren. Für jemanden wie mich, der alles anfassen muss, ideal.



Samsung hat sogar Models engagiert, die zum Teil den ganzen Tag schaukelnd am Stand verbrachten um die schnelle Aufnahmefähigkeit der neuen Kamera zu demonstrieren. Alle Mädels waren blond (Frechheit) und natürlich groß und schlank. Die eine hatte schon leichte Schwindelprobleme vom ganzen Hin und Her schaukeln.

Wir hatten dann Abends ein kleines Teamevent und ich hatte mit meiner Kollegin ein Lasergame-Tunier veranstaltet. Wer das nicht kennt, Barney bei How I met your mother spielt das immer.
Man hat eine Laserwaffe und einen Lasergürtel oder Band um und spielt in zwei Teams gegeneinander. Ziel ist es den Gegner so oft zu treffen wie möglich und selbst nicht getroffen zu werden.
Man hat Leben die man mit jedem Abschuss verliert, ist man tot muss man zur Homebase und sich neu aufladen. Das ganze wird in einer dunklen Arena gespielt mit Musik á la StarTrek ;)

Und so sieht man aus:



Okay ein bisschen wie Rambo für Arme aber man hat das eine Gaudi gemacht. Es gab ein richtiges Tunier mit Hinspiel, Rückspiel und Finale.
Okay, bei mir lief es vielleicht nicht ganz so rund dafür habe ich vollen Körpereinsatz gezeigt und unter Einsatz meines Lebens mein Team verteidigt. Ich hab mir sogar vor lauter Eifer den Finger gequetscht.

Jetzt bin ich wieder im Büro und der Alltag hat mich zurück, schön wars mal raus zu kommen.

Habt ihr schon mal Lasertag gespielt? Wart ihr auch auf der Photokina?

Getestet: Samsung Level-Over

Ich habe mich gefreut wie ein Keks, denn ich kann für eine Woche die neuen Kopfhörer von Samsung testen.
Die Level Serie ist ganz neu auf dem Markt und noch nicht lange zu bekommen.

Es gibt drei verschiedene Variante die In-Ear, On-Ear und Over-Ear. Ich durfte die On-Ear testen in schwarz.
Ich war sehr gespannt, da ich sie als direkte Konkurrenz zu den Beats by Dr.Dre sehe. 
Die On Ear Variante gibt es um die 350€ und in schwarz und weiß mit beige.


Ich war wirklich sehr neugierig und habe sie zu hause direkt mit meinem Iphone ausprobiert. Ok eigentlich sollte man das boykottieren ein Samsung Kopfhörer mit einem Apple Smartphone.......ich sollte mich schämen ;)

Der Klang ist super und sie fühlen sie sehr angenehm an. Sie drücken nicht und decken meine Ohren auch vollständig ab. Ich habe auch direkt nichts mehr gehört, obwohl ich die Musik noch nicht mal an hatte. Der Hase hatte mich zu Tode erschreckt, weil ich absolut geräuschresistent war. 

Jumpend, tanzend und summend bewegte ich mich durch die Wohnung (ich hatte zwischenzeitlich auch vergessen, dass ich nicht alleine bin) und genoss den lauten Klang der Musik. Der Bass jedoch lässt etwas zu wünschen übrig. Ich drehte "Turn down for what" schön auf aber der Bass (der bei diesem Lied wirklich der Hammer ist) massierte mein Trommelfell nicht annähernd.

Außerdem finde ich den Preis ganz schön happig. Wie rechtfertigt man 350€ für ein paar Kopfhörer?
Durch 50 mm Schwingspule und den hochwertigen Neodymium-Magneten sollen sie tiefen, satten und natürlichen Sound vermitteln. Ich bin davon jedoch noch nicht sonderlch überzeugt.

Durch weiches und elastisches Polyurethan bieten sie einen perfekten und angenehmen Sitz auch über mehrere Tragestunden. Den angenehmen Sitz kann ich nur bestätigen. Es wird aber auch gut warm unter den Kopfhörern und bei Frauen datschen die Haare an ;) Nix für perfekt gestylte Damen.
Sie sehen aber, wie ich finde sehr stylisch aus.



Ein intuitives Touchpanel ermöglicht es direkt alle Einstellungen am Kopfhörer vorzunehmen außerdem gibt es eine aktive Rauschunterdrückung die alle Umgebungsgeräusche ausblendet während der Sound bleibt.

Kein verkehrtes Produkt aber sicherlich vom Preis und an der Ein oder Anderen Stelle optimierbar ;)

Habt ihr die Kopfhörer schon gesehen oder selber ähnliche?

Meine Bestellung bei Chocri

Durch die liebe Swantje bin ich auf den Onlineshop von Chori gestoßen. Hier gibt es sehr viele coole und unterschiedliche Süßigkeiten zu bestellen. In erster Linie Schokolade, was für mich ja das Paradies schlechthin ist.

Außerdem kann man sich dort quasi ein Überraschungspaket aus Bruchware zusammen stellen lassen. Das ist Ware die zum Beispiel nicht mehr eine ganze Tafel ist oder das Verfallsdatum bald erreicht ist. Diese Ware bekommt man zu günstigeren Preisen.

Ich habe also erstmal fröhlich drauf los bestellt und es gab für mich kein Halten mehr :)

Meine erste Bestellung ging lustigerweise gleich mal mit der Post flöten. Und so musste man mir Ersatz schicken. Hier war der Kundenservice jedoch sehr freundlich und vor allem schnell.
Und kurze Zeit später konnte ich schon mein Paket aufreißen und entdecken



Schon das rote Packpapier hat mich richtig neugierig gemacht und machte die ganze Bestellung zu einem riesen Geschenk. Mir ist vor Vorfreude schon das Wasser im Mund zusammen gelaufen.





Und dann konnte ich meine Produkte begutachten und in den Händen halten. Ich musste mich echt zurück halten nicht gleich alles aufzureißen und loszunaschen :D



Zuerst erspäht habe ich die Sommerfeeling Blog-Schokolade August 2014.

Hier bekommt man Vollmilchschokolade mit Bananen, Tahiti-Vanille, Kokos und Karamellstückchen. 

Die Zutaten haben mich direkt neugierig gemacht. Ich bin ein großer Karamell und Vanille Fan und dachte mir das klingt nach einer super leckeren Mischung.

Die Tafel habe ich auch schon gekostet. Sie ist super lecker allerdings muss man bei den Bananen schon etwas den Kiefer anstrengen ;) Die Karamellstückchen sind super lecker aber der Geschmack auch von der Vanille könnte etwas intensiver sein.

Der Preis liegt bei 4,90€ die Tafel mit 100g.




Zusätzlich dabei waren 3 Packungen Schoko Flakes in meinem Paket in den Sorten Zartbitter-Cranberry, Apfel-Zimt und Himbeer-Joghurt.

Ganz genau die Himbeere mal wieder :)
Auf die Flakes bin ich wirklich neugierig.
Hier hat man Conr-Flakes die mit unterschiedlichen Geschmäckern überzogen sind.
Eine tolles Trio ich weiß gar nicht für was ich mich zuerst entscheiden soll.

Sie kosten 3,95€ für 200g.




Dann haben wir hier noch die "Happy-Häppchen" Haselnuss-Erdbeer-Cluster. Man hat hier Früchte und Nüsse umhüllt von Schokolade als kleine Kügelchen.

Ich liebe Erdbeeren und kann sie in allen Variationen essen. Auch diese Tüte habe ich noch nicht geöffnet und bin sehr gespannt. Ich mag auch nicht alles aufmachen, nur ein zwei Dinger essen und dann fliegt die Tüte bei mir rum.

Bei uns bin ich ja die Einzige die Süßkram in sich rein stopft ;)

Hier bekommt man eine Tüte mit 100g für 3,95€.






Alles in allem finde ich die Produkte super auch mal zum verschenken, weil es einfach mal was anderes ist. Für manche Produkte finde ich den Preis jedoch schon etwas hoch und nicht wirklich gerechtfertig.
Ich werde sicherlich wieder bestellen aber nur kleine Mengen. Der Shop an sich hat aber super viel zu bieten. Man kann seine eigene Schokolade kreieren oder welche zu besonderes Anlässen wie Hochzeit, Geburtstag usw. bestellen-. Eine super Idee besonders für Naschkatzen wie mich ;)

Mindestbestellwert sind 10€ und ab 30€ fallen keine Versandkosten an. Im Sommer wird teilweise mit Kühlakkus ausgeliefert damit die Bestellung nicht dahin schmilzt ;)

Na seid ihr neugierig? Oder habt ihr dort schon mal bestellt?

Freundschaft zwischen Mann und Frau - Möglich oder Mysterium?

Es gibt ja irgendwie viele Arten von Freundschaft bzw. viele verstehen unter dem Begriff Freundschaft etwas anderes.

Die einen sehen eine Freundschaft oberflächlich, für die anderen bedeutet eine Freundschaft Geben und Nehmen. Nicht immer ist man sich da einig und nicht selten gibt es deswegen Reibungspunkte.

Wo hört Bekanntschaft auf und fängt Freundschaft an?

Wirkliche Freunde hatte ich nie viele, früher habe ich darunter gelitten heute ist es so, dass ich Freunde als ein Privileg sehe und Privilegien hat man nicht viele. Freunde sind Menschen die mich kennen, mich so mögen wie ich bin und immer für mich da sind. Sie rennen nicht weg, wenn es mal unbequem ist und nehmen es mir nicht krumm, wenn ich meine Meinung sage.
Für meine Freunde bin ich immer da und habe ein offenes Ohr. Ich vertraue ihnen und sie können mir vertrauen. Und egal ob man sich mal eine Woche oder vielleicht auch länger nicht hört, wenn man sich dann trifft, schreibt o.ä. ist es als wäre diese Zeit dazwischen nie gewesen.

Doch hier geht es mir um eine besondere Form der Freundschaft. Nämlich die Freundschaft zwischen Mann und Frau. Für viele ein absolut unmögliches Vorkommen und für andere wiederum völlig normal.
Mir ist immer wieder aufgefallen wie viele (gerade Männer) mir erklären wollen, dass eine Freundschaft zwischen Männlein und Weiblein nicht funktioniert. 
Wieso denn bitte nicht?
Muss immer grundsätzlich einer mehr empfinden?




Ich habe meistens mehr Spaß mit Männern als mit Frauen (nein nicht wie ihr denkt). Männer sind einfach lockerer und mit ihnen ist es recht simpel. Ich habe auch einen sehr guten Freund. Wir kennen uns seit fast 10 Jahren und hatten dieses "mehr wollen" direkt am Anfang geklärt. 
Danach kam das Thema nie wieder auf und es gibt deswegen auch keine Spannungen zwischen uns. Wir können zusammen viel erleben, Spaß haben und miteinander lachen. Wir waren z.B. zusammen bei Rock am Ring und haben dort auch gemeinsam in einem Zelt geschlafen.
Wir reden offen über alles und dementsprechend funktioniert das bisher auch reibungslos. Ich weiß wirklich nicht wo da die Probleme sein sollen?




Ohja, richtig ich bin a verheiratet. Nein, mein Partner hat damit kein Problem auch mit ihm rede ich sehr offen darüber. Er kennt diesen Freund und vertraut mir. Meinen Kumpel gab es schon Jahre vor ihm und wird es, wenn alles gut geht immer geben ;)

Ich finde also durchaus, dass man solch eine Freundschaft führen kann, wenn die Fronten geklärt sind, keine Gefühle im Spiel sind und auch die Partner mitziehen.


(ich schau da irgendwie ein bisschen Psycho :D)

Wie seht ihr das? Ist so eine Freundschaft möglich oder vielleicht doch ein Mysterium?

Liebster Award - 10 Fragen an mich

Es ist mal wieder soweit ich wurde nominiert für am Liebster Award teilzunehmen.

Ich wurde von Zoé nominiert und möchte meiner Pflicht natürlich gerne nachkommen.

Ihr kennt das Prozedere vielleicht, man bekommt 10 Fragen über sich gestellt die man beantworten mus.
Dann stellt man selbst 10 Fragen und nominiert Blogger, die diese Fragen beantworten müssen.


Hier nun also die Fragen die ich beantworten muss:


1. Über was bloggst du am liebsten?
Am liebsten blogge ich über tiefgründige Dinge, Artikel die ich gelesen habe oder Geschichten die ich gehört habe. Sowas hat Tiefgang und ist nicht so oberflächlich wie viele Themen.

2. Was war das letzte was du gegessen hast?
Hähnchenbrust mit Kichererbsen und Tomaten (hat der Hase gekocht)

3. Zeig uns deine Lieblingsschuhe!
Besitze ich aber noch nicht.


4. Welchen Namen würdest du deinem Kind geben?
Wenn es ein Mädchen wird Mia und bei einem Jungen Noah

5. Wenn du jeden Job in der Welt haben könntest, welcher wäre das?
Puh, gute Frage. Ich denke ich würde Reiseleiterin werden.

6. Wieso?
 Ich kann was von der Welt sehen und Leuten fremde Länder näher bringen!

7. Letzter Text den ich bekommen habe?
Eine Geschichte über Zwillinge und die Kraft der Nähe und Liebe.

8. Wenn es dir erlaubt wäre nur noch eine Sache dein Leben lang zu essen, was wäre es?
Ich liebe Nudeln, die Frage wäre jetzt hier darf ich was dazu essen, weil Nudeln trocken wäre nicht so toll. Dann wäre ich für Erdbeeren aber die gibts nicht immer. Mist, schwere Frage, doch lieber Schokolade?

9. Wovor hast du Angst?
Unheilbar krank zu werden

10. Was sind die wertvollsten Eigenschaften die man haben?
Selbstlos, hilfsbereit, ehrlich und treu


Sooo das waren meine Antworten. Ich nominiere nun Writteninredletters // GirlsUniverse // classic glance // trendQueen // Mel´s Masquerade


Nun meine Fragen an euch :)

1. Wieso hast du angefangen zu bloggen?
2. Zeig uns dein schönstes Selfie
3. Wärst du ein Geschmack, welcher wäre das?
4. Was wolltest du dir schon immer mal kaufen?
5. Wo warst du als letztes im Urlaub?
6. Was ist dein Lieblingsname?
7. Die ersten drei Dinge die dir einfallen, die du auf eine einsame Insel 
mitnehmen würdest?
8. Mit welcher berühmten Person würdest du gern mal zu Abend essen?
9. Dein Kosename?
10. Was ist deine größte Macke?

Hier noch die Regeln und schon kanns los gehen!

Du musst die Person, die dich nominiert hat verlinken!
Du musst alle Fragen beantworten!
Du musst dir 10 neue Fragen ausdenken!
Du musst andere Blogger, mit weniger als 200 Followern nominieren!

Neueste DM Errungenschaften

Oh man es war mal wieder soweit. Nichts ahnend lief ich durch das Einkaufszentrum um bei der Post zwei kleine Sendungen abzugeben. 
Ich schlenderte also zwischen den Läden entlang als ich diese Anziehung spürte derer ich mich einfach nicht entziehen konnte.
Tja und ehe ich mich versah stand ich auch schon drin. DM hieß mich mit seinen vollen und bunten Regalen Willkommen.

Später am Abend habe ich mich immer wieder gefragt wie mir das passieren konnte und in welch kurzer Zeit ich mal wieder so viele Artikel ins Körbchen und aufs Kassenband befördert hatte.



Erstanden hatte ich Slip-Einlagen, Klarlack (für meine handbemalten Ringe), Frische Sohlen (gleich zwei Packungen eine reicht ja nicht), eine Gesichtsmaske, Oktoberfest Nagelsticker (auch für meine Ringe), Guhl Shampoo Probe für feines Haar, Dusch-Peeling Orange-Mandarine und zwei Bodylotion.

Eingehen möchte ich nur auf die Boylotion, da es sich hier um zwei Limited Editions handelt und somit beide mit mussten und nicht nur eine :)



Links ist meine absolute Lieblingsbodylotion mit Mandelöl und Marulanuss-Duft. 
Die Haut wird so weich und man riecht so unfassbar gut, ich wurde schon merhmals deswegen angesprochen. Am liebsten würde ich mir den Arm ablecken oder mit mir selbst kuscheln (okay liest sich vielleicht etwas komisch) der Duft ist echt der Wahnsinn. Man muss allerdings Mandel mögen, denn so riecht es sehr intensiv. 

Die zweite Lotion hab ich mitgenommen, weil mich die Farben so angelacht haben (ich glaube kein Mann würde je diese Begründung verstehen). White Passion Bodylotion ist mit dem Duft von weißen Blüten und Acai Beeren.
Sie ist nicht ganz so cremig wie die Creme-Öl Lotion aber riecht ebenso gut. Etwas leichter und eher was für den Sommer und Frühling. Auch hier fühlt sich die Haut total zart an, der Duft ist allerdings nicht so intensiv und verfliegt recht schnell.

Beide Lotions sind momentan in Gebrauch und gerade von der Creme-Öl Lotion kann ich nicht genug bekommen.
Der Hase hat sich letztens damit die Arme eingeschmiert, ich hab das sofort gerochen und ihn böse angefunkelt er soll damit mal sparsam umgehen. Bei seinen Armen ist die Tube nach zweimal benutzen ja fast leer :D

Kennt ihr die beiden Lotions? Was haltet ihr davon?


Amsterdam City-Trip

Guten Morgen Zusammen ich hoffe ihr seid alle gut in die neue Woche gestartet.
Ich bin noch etwas kaputt, da ich das Wochenende im wundervollen Amsterdam verbracht habe.

Freitag um 13 Uhr ging es los und meine Patentante und ich machten uns auf den Weg Richtung Niederlande. Geschlagene 7 Stunden (statt 4) haben wir bedingt durch Stau gebraucht. 
Nachdem wir drei Anläufe und Drehmanöver gebraucht hatten (teilweise unter lebensgefährlichen Bedingungen) kamen wir im Hotel an.

Im Hotelzimmer musste ich erstmal herzlich lachen. Vielleicht fällt euch was auf


Also der Glaskasten ist das Bad, welches absolut nicht geräuschisoliert und gut verschließbar war. Ich frage mich immernoch wie man sowas konstruieren kann ;)

Wir machten uns erstmal auf die Suche nach etwas essbarem und danach erkundeten wir das Nachtleben. Unser Hotel lag super zentral und so waren wir schon nach 5 Minuten zu Fuß mitten im Geschehen.

Besonders spannend ist das Rotlichtviertel. Hier ist immer was los und es gleicht eher einer langen Partymeile. Die Mädels hocken alle in Schaufenstern und entscheiden wer rein darf und wer nicht (und wer wieder raus darf) :D Eine total coole Atmosphäre und super zum beobachten.

Überall hat man die berühmten Coffeeshops, die übrigens so heißen, weil sie keine alkoholischen Getränke ausschänken dürfen ;) Hier kann man diverse Kräuter konsumieren und es sich gut gehen lassen.


Mit die bekanntesten Coffeeshops sind "The Grasshopper", welchen man direkt am Anfang der Partymeile entdeckt und schön beleuchtet jedem direkt ins Auge sticht.



Und "The Bulldog" einer der ältesten Coffeeshops zu dem es auch ein passendes Café und ein Hotel gibt.



Am nächsten Tag wollten wir etwas die Stadt kennen lernen und machten eine kleine Bustour. Ich wollte gerne das Anne Frank Haus besuchen welches man von Außen kaum erkannte

Ich dieses Vorhaben jedoch auf Eis legte, da ich keine Lust auf diese meterlange Schlange hatte

So geht es einem übrigens gerade am Wochenende an vielen Sehenswürdigkeiten. Schlange stehen ist in Amsterdam wirklich Programm.

Wir bummelten etwas durchs Jordaan ein Viertel, welches sehr extravagant ist und viele künstlerisch außergewöhnliche Läden beherbergt. Früher war das Viertel sehr arm und es lebten viele Arbeiter dort, heute ist es mit eines der teuersten Viertel in Amsterdam.



Essen muss man neben Fritten in den Niederlanden natürlich Pfannkuchen oder die kleinere Variante die Poffertjes. Ich liebe sie so schön klein und mit einem Haps weg ;)
Hier hatte ich welche mit Banane und Schokosauce........yummy


Besucht haben wir auch die "Heineken Experince" eine Erlebnis-Führung durch die Heineken Brauerei. Das war wirklich beeindruckend und besonders gut hat mir das extra kalte Gratis-Bier am Ende der Führung gefallen :)




Amsterdam ist eine meiner Lieblingsstädte, die Stadt schläft einfach nicht es ist überall was los, die Niederländer sind super aufgeschlossen und freundlich. Die Kanäle, Brücken und Grachten verleihen der Stadt etwas märchenhaftes. Ich liebe es, dass man egal zu welcher Uhrzeit überall was zu essen bekommt und auch einkaufen kann ;) 

Auch architektonisch hat die Stadt viele tolle Gebäude zu bieten wie z.B. den Palast am Dam.

Am Samstagabend sind wir dann richtig versackt. Wir wollten nur noch einen Absacker trinken und sind in einem der ältesten Pubs in Amsterdam gelandet. Dort wurden wir herzlich aufgenommen, ausgequetscht und mit einem Bier nach dem anderen versorgt. Um 5 Uhr morgens sind wir dann ins Bettchen gekrochen :)


Natürlich musste ich dem Hasen auch etwas mitbringen und habe mich für dieses originelle Souvenir entschieden.


Mein Fazit, ich liebe diese Stadt. Ich war ja schon mehrere Male dort und entdecke jedesmal etwas anderes. Die Stadt kann ich euch echt nur ans Herz legen, sie hat weitaus mehr zu bieten als legalen Marihuana Konsum. :)


War ihr schon mal in Amsterdam?


Shoptest: Jepo - I love Shoes

Neulich bin ich auf einem Blog (mir fällt der Name einfach nicht mehr ein) auf einen Shop gestoßen.
Die Bloggerin hatte sich super geile Sandalen bestellt die ich unbedingt auch haben musste.
Somit habe ich den Shop dann auch gleich mal selbst getestet. Und schon bald mein Paket vor den Füßen zum auspacken gehabt.




Es handelt sich um Jepo.de einen Onlineshop, der sich hauptsächlich auf Schuhe spezialisiert hat, jedoch auch Taschen und Accessoires anbietet.

Man kann in verschiedenen Kategorien der Schuhe suchen und in Ruhe stöbern. Ich bin dann gleich mal zu den Sandalen und schon nach kurzer Zeit entdeckte ich das von mir gewünschte Produkt :)





Ja, sie sind einfach wundervoll. Vor allem die Sternchen haben mich überzeugt. Gut, ob ich in den Schuhen laufen kann wird irgendwann die andere Frage sein aber ich bin sehr zuversichtlich. Im Zweifelsfall werde ich sie zu einem Event anziehen, wo man zu 90% sitzt ;)
Ich hatte sie in 37 und 36 bestellt. Normalerweise trage ich 37 aber man weiß ja nie und siehe da, 37 war viel zu groß und erst in 36 saßen sie so, dass man überhaupt Schritte machen konnte.

Zusätzlich zu den hübschen Sandalen habe ich mir noch normale und dennoch etwas schickere Ballerinas bestellt.


Ich denke ihr wisst genauso gut wie ich, dass man mit Ballerinas nie etwas falsch machen kann. Okay, vielleicht im Winter bei 10 cm Neuschnee aber wer rechnet hier schon mit Schnee im Winter, wenns im Sommer auch keine Sonne gibt. Fürs Büro eignen die sich super und ich freue mich schon darauf sie zu tragen.

Da ja bald der Herbst kommt (oder auch schon da ist man weiß es nicht) wanderten auch noch ein paar Stiefel in den Karton. Nein, keine Haxenbrecher mit mörder Absatz sondern flache, sportliche Stiefel zum wohlfühlen. Völlig unspektakulär und total mein Ding :)


Zum Glück kam die Lieferung Nachmittags, als der Hase noch im Büro war so konnte ich die neuen Errungenschaften ganz leicht an ihm vorbei, direkt in meine Schuhecke schleusen. Auf Diskussionen über Schuhe und ob die nun nötig und gebraucht werden hat glaub ich keine Frau Lust ;) Sie verstehen es einfach nicht und ich möchte es auch gar nicht erklären ;) Ich glaube in dieser Hinsicht bin ich wirklich typisch Frau, wenn auch in vielen anderen Dingen eher nicht.

Kommen wir zum Shop zurück. Man kann verschiedene Zahlungsmethoden auswählen.

Rechnung
Vorkasse
Ratenkauf
Paypal
Sofortüberweisung
Kreditkarte

Die Ware wird per DHL verschickt und kam bei innerhalb von 3 Tagen an.

Das einzige Manko, wie ich finde, ist die Rücksendung. Natürlich kann man auch hier die Schuhe innerhalb 14 Tage einfach zurücksenden, jedoch muss man die Retourenkosten selber tragen. Immer mehr Versandshops machen davon Gebrauch.
Ich bestelle oft mehrere Modelle in mindestens zwei Größen, wenn ich mir unsicher bin und dann jedesmal die Kosten für die Retoure selbst zu tragen wird mir auf Dauer nicht gefallen.

Ansonsten ist Jepo ein toller Shop mit schönen und auch mal etwas ausgefalleneren Schuhen. Kennt ihr Jepo? Was haltet ihr von dem Shop?



Albumvorstellung: Rudimental "Home"


Heute möchte ich euch mal wieder ein geniales Album vorstellen. Ich liebe Musik und höre sie überall, im Büro, in der Badewanne, im Auto. Nix geht ohne sie ;)

Rudimental habe ich dieses Jahr bei Rock am Ring das erste mal gehört und dann auch noch Live. Es war nach CRO und schon ziemlich spät. Eigentlich hatten wir überlegt auf Klangkarussell zu warten, die sollten aber erst gegen 01:00 Uhr spielen.

Die Band kam auf die Bühne mit einer riesen Gruppe von Leuten und jeder Menge Instrumenten. Und ich muss euch sagen sie haben den Ring echt gerockt. Man was hab ich getanzt und gegröhlt ;) Das Ein oder Andere Lied kannte ich schon aus dem Radio (ist mir aber erst bewusst geworden als ich sie wieder gehört habe). Und auch ihr werdet vielleicht Lieder wie "Feel the Love" feat. John Newman oder "Free" feat. Emeli Sandé kennen.

Wenn nicht hört rein:







Da der Live-Auftritt für mich ein Highlights des Rings war ist es klar, dass ich das Album "Home" liebe.
Die Musikrichtung ist Dubstep, Drum and Bass und elektronische Musik. Dieser Mix gefällt mir persönlich gerade auf dem Album sehr gut.

Die Band kommt aus England und "Home" ist ihr erstes Album, welches jedoch schon letztes Jahr veröffentlich wurde.

Mein Lieblingssong aus dem Album ist "Powerless" feat. Becky Hill. Ein sehr bewegender Text und ein super starker Song. Der Beat reißt einfach mit und der Text geht unter die Haut.

I need to be strong
But you make me weak
I won't do you wrong
'Cause these feelings run deep
Where do we belong?
I know we'd search to find
'Cause I'm powerless for your love
I think I'm losing my mind







Kennt ihr Rudimental? Wie gefallen euch die Songs?