Rock am Ring 2014....ich komme!!!

Wooohooo ich habe mir gestern nach langem überlegen eine Karte für Rock am Ring 2014 gekauft.
Knappe 5 Tage Ausnahmezustand.

Für Leute die Rock am Ring nicht kennen (ich kann mir das zwar nicht vorstellen aber gut......), das ist ein Festival am Nürburgring. 4 Tage treten unheimlich viele bekannte Bands auf. Man duscht nicht, ernährt sich höchst ungesund, trinkt zu viel und lebt einfach wie ein kleines Ferkel.

Ich weiß es hört sich nicht besonders attraktiv an aber es macht jede Menge Spaß.
Sowas muss man einfach mal erlebt haben.

Für mich ist es das dritte Mal Rock am Ring und ich bin gespannt wie es diesmal wird. Auf die Reise gehts mit meinem besten Freund und wir werden das Green Camping nutzen (umweltschonend und so).

Rock am Ring ist wirklich eine einzige Freakshow (wo ich ja ganz gut rein passe). Dennoch glaube ich, dass sich viele die kleine Laura dort nicht vorstellen können. HA!! Da kann ich nur sagen ich gehöre da hin wie ein Mettbrötchen in die Metzgerei. (komischer Vergleich, egal).

Rock am Ring ist ja schon länger nicht mehr das reine hardcore Rocker Festival. Es kommen auch viele Bands bei denen man sich fragt, was die denn mit Rock zu tun haben. Die sind vielleicht mal an einem Rocker vorbei gelaufen aber mehr auch nicht (John Newman, Klangkarussel, Jan Delay).

Naja aber dementsprechend ist da wirklich was für jeden dabei.

Bei meinem letzten Rock am Ring habe ich mich tödlich verletzt. Wir hatten Flunky Ball gespielt, ein Trinkspiel bei dem zwei Gruppen gegeneinander spielen und man eine Flasche umwerfen muss (ich gehe hier jetzt nicht ins Detail).

Ich musste also los rennen und so schnell wie möglich, diese dämliche Glasflasche wieder hinstellen. Bei meinem fast schon majestätischen Manöver brach der Boden der Flasche und ich schnitt mir die Fingerkuppe weg. Am Anfang dachte ich ja noch es wäre nur ein Kratzer. Als es dann nicht mehr aufgehört hat zu bluten hab ich mich dann mal in Richtung Rotes-Kreuz-Zelt aufgemacht.
Dort angekommen stellte man fest, dass muss behandelt werden und so wurde ich zum ersten Mal in meinem Leben mit einem Krankenwagen (und einem völlig betrunkenen besten Freund) ins örtliche Krankenhaus gebracht.
Ich kam zu einer sehr ruhigen Zeit und man fragte mich erstmal wie viel ich denn schon getrunken hätte. Ich sagte ein halbes Radler. Der Arzt schaute mich an, lächelte und meinte nur "ich rede nicht von der letzten halben Stunde sondern vom ganzen Tag". Gut ich hab ihm dann erklärt, dass ich wirklich gerade bei meinem ersten Radler war, als das Missgeschick passierte.
Ich bekam flüssiges Adrenalin auf meinen Finger und er wurde verbunden. Während mein bester Freund mir die ganze Zeit erklärte man müsse mir den Finger amputieren und dabei den Untersuchungsraum nach dem Adrenalin absuchte, lies der Schock langsam nach.
Mein Verband war grandios. Ich hatte einen richtig dicken Verband um den......richtig......um den Mittelfinger. Da alles so dick war stand der Finger auch noch schön ab :D

Kinder ich hab es überlebt. Ich hoffe das Glück ist mit mir und mir passiert dieses Jahr nichts ähnliches. Ich werde mich auf alle Fälle von Glasflaschen fern halten.


So und hier noch OMG! mein Lied des Tages :)

Heut ist einer dieser Tage.....

....joah an denen man am liebsten einfach im Bett geblieben wäre.
Wobei ich hier dazu sagen muss, dass das Wetter heute BOMBASTISCH ist. Meine Güte wer hätte damit noch gerechnet. Es gibt doch tatsächlich noch Sonne in Deutschland!! 

Trotz allem hat man so Tage an denen kriegt man seinen Arsch nicht aus dem Bett steht man auf und schleppt sich ins Bad. Dort angekommen fragst du dich wer zum Teufel diese furchterregende Person ist, die dich aus dem Spiegel anstarrt.

Nach einem kurzen Wangenkneifencheck stellst du fest, es handelt sich tatsächlich um dich selbst.
In diesem Moment weißt du schon an deinem Äußeren wirst du heute nichts mehr retten können. Daher beginnt der Tag schon scheiße, weil du einfach scheiße aussiehst!

Die Klamotten die du anziehst sind auch nicht so das wahre aber du hast keinen Bock nochmal neue rauszusuchen und dein Geschmack hat sich heute einfach mal ausm Staub gemacht bzw. schläft wohl noch.

Auf dem Weg zur Arbeit denkst du mal wieder, dass du wirklich das einzige menschliche Wesen bist, dass noch in der Lage ist gescheit Auto zu fahren. Niemand hat es so drauf wie du und die schlimmsten davon befinden sich alle auf der gleichen Strasse in die gleiche Richtung wie du selbst! *daumen hoch*

Tja dann kommst du nach einer verzweifelt langen Reise (du wohnst du 10 Min von der Arbeit entfernt brauchst aber eine 3/4 Stunde) endlich im Büro an. Du fährst dein turbomegaschnelles Laptop hoch. Während es hoch fährt schaffst du es ganz relaxed dir eine Kanne Tee und einen Kaffee zu machen.

In deinem Posteingang befinden sich ca. 10 Mails, die du von "nicht wichtig" in "noch unwichtiger" bis hin zu "gehört in den Müll" sortierst und somit am Ende deiner Arbeit angekommen bist.
Tja, "was nun?" fragt man sich. Man öffnet Youtube und möchte entspannte Musik hören (man hat ja sonst nichts zu tun). Und während du so super entspannte Musik hörst kackt auch noch dein Rechner ab und nichts geht mehr. Also NEUSTART!!
Just in dem Moment meldet sich natürlich noch ein Kollege, bei dem du schon vorher weißt, dass er dir solange ein Ohr abkaut bis es anfängt zu bluten. Man denkt kurz darüber nach ihn zu ignorieren, was aber leider das Problem nicht löst, dass er anscheinend hat! Und so hebst du ab und ergibst dich deinem Schicksal.

In diesem Moment wird dir klar, dass du von dem heutigen Tag wirklich nicht mehr viel erwarten kannst!


In diesem Sinne euch allen einen besseren Montag als meiner und ab gehts zum Lied des Tages: 


Wann



Gutes Wetter ist in ihrem Ort zur Zeit nicht verfügbar!!!

Was geht mir das Wetter auf den Sack  die Nerven!!

Okay wir hatten keinen richtigen Sommer letztes Jahr. Hatten wir in Deutschland je einen richtigen Sommer? Zumindestens nicht solange ich mich erinner. Da sagen viele Leute (ja, ich teilweise auch) sie fahren lieber im Winter in den Urlaub, damit sie den Sommer zu Hause genießen können. Ehm ja......welchen Sommer?


The same mit dem Winter. Hatten wir einen? Nicht das ich wüsste. Ich meine an Weihnachten war es wärmer als teilweise im Juni/Juli. Was soll denn das überhaupt?

Vor 2 Jahren oder so habe ich die Schneeschaufel nicht mehr aus dem Auto mit raus genommen, weil ich mich überall ausbuddeln musste und dieses Jahr hätte ich mir sogar die Winterreifen sparen können.
Was ist bloß mit unserem Wetter los?

Ich finde das irgendwie nur noch frustrierend. Wahrscheinlich schneit es an Ostern wieder oder am besten noch im Juni 30 cm Neuschnee :D

Hier läuft irgendwas völlig verkehrt. Ich meine ich bin ja generell ein Sommermensch und lieeebbeee die Sonne. Aber Weihnachten ohne Schnee am besten im Bikini auf der Terrasse? Nee das ist irgendwie auch nicht das wahre. Nun leben wir aber nun einmal in diesem wundervollen Mediterranen Land ohne richtigen Sommer und Winter. 
Heute ist auch wieder so komisch. Erst scheint die Sonne, dann pinkelt sich der Himmel einen ab und dann ist wieder Sonne. Ne ist klar wir haben wohl das ganze Jahr April :) 
Ich sehne mich nach Sonne, Palmen und Meer (okay gibts in Deutschland auch selten) und vor allem nach Getränken mit Schirmchen :) 
Meine Sonnenbrille kann ich eigentlich auch auf dem Flohmarkt verhökern. Von dem Erlös kauf ich mir dann ein Getränk mit Schirmchen :)
Momentan bleibt mir eigentlich nichts anderes übrig, als mich mit guter Musik in schöne entspannte Stimmungen zu versetzen.

Womit wir bei meinem Lied des Tages sind, dass ich durch einen besonderen Menschen gefunden habe:


Blackbird


Ich hatte gestern mein erstes Mal.......

Glaubt ihr mir nicht? Wirklich nicht? Nur weil ich verheiratet bin heißt das doch nicht, dass ich schon....na ihr wisst schon Knick Knack :D
Ich finde ja man sollte sich aufheben für einen besonderen Mann und einen besonderen Moment und der war bei mir eben noch nicht. Bis gestern!!!
Ja wir haben es gestern zum ersten Mal getan und ich war echt total aufgeregt. Typisch Neuling eben ;) Aber die Idee kam ja von mir deswegen musste ich es auch durchziehen.
Bei Daniel war es auch schon sehr lang her und er hatte auch überhaupt keine Ahnung wie das abläuft.
Aber am Ende hat es sich wirklich gut angefühlt und ich konnte mich auch echt gut entspannen.
Wir werden es auf jedenfall wieder tun!!

Wovon ich spreche? Natürlich vom Solarium :D Ich habe gestern zum ersten Mal ein Solarium besucht und kam mir vor wie ein Steinzeitmensch der mit Messer und Gabel essen muss *muhhahhaa*
Ich hab das ja immer verteufelt, da ich so recht schnell braun werde und sich das auch gut und lang bei mir hält. Da ich momentan aber schwarze Haare habe finde ich macht mich braune Haut nicht so blass und krank. Und da dachte ich mir ich gehe mal unter den Assitoaster :P
Natürlich hab ich mir das kleinste Studio ausgesucht und die Schnecke am Empfang war so schlau wie eine lauwarme Dose Thunfisch.

Ich also da rein und die Trulla war am telefonieren. Dann legt die nicht auf NEIN, sie legt das Handy zur Seite und glotzt uns an. Joah ich meinte dann ich würde gerne mal ein Solarium ausprobieren. Sie schaut mich weiter an. Ich hab sie dann gefragt wie das hier jetzt nun so läuft! Sie hat mich dann gefragt ob ich auf die schwache, mittelkräftig oder die kräftige will. (normalerweise steh ich auf kräftig) aber ich dachte mir ich mach mich erstmal schlau.
Mit meiner Frage "mit was man denn so anfängt" schaute sie mich nur doof an und fragte dann "wann waren sie denn das letzte mal im Solarium"?.
Okay, anscheinend hat sich mich am Anfang nicht verstanden ich also nochmal "Ich war noch nie auf einem Solarium".
Leute, der Blick war genial! Nicht, dass ihr noch der Mund aufstand. "Noch nie? Voll krass", war dann die intelligente Antwort.
Gut ich hab mich dann für den Anfang für 8 Minuten auf der schwachen entschieden (wir wollen es ja nicht übertreiben und wie ein roter Hummer durch die Welt rennen).

Ich kam mir echt vor als ob ich zum ersten Mal Sex habe und nicht mal da hab ich mich so doof angestellt (behaupte ich mal). Ich wusste nicht wie man sich da am Besten drauf legt und wie rum überhaupt und hoffentlich geht das Ding nicht komplett zu und ich komm da nie wieder raus :D
Es war echt genial ihr hättet mich nicht  sehen sollen!

Die Alte hat die komplette Zeit telefoniert, der arme Daniel hat schon aus den Ohren geblutet als ich aus meinem Kabinchen wieder raus kam.
Da wird mir wieder bewusst wie wertvoll Intelligenz doch ist. Wundert mich aber nicht, dass solche Weibchen da am Empfang stehen um sich ihr Geld für Make Up und Friseur zu verdienen :D

Schauen wir mal ob ich das wiederhole. War zwar gut aber ein bissel mehr Wärme wäre toll gewesen und sonderlich bequem war es jetzt auch nicht ;)

Hier noch das Lied des Tages: Waves



Ein einziger Graus....die Kosenamen!

Ich muss ja immer wieder mit erschrecken feststellen, dass manche ja bei dem Thema Kosenamen wirklich keine Grenzen kennen.
Das wird dann schon teilweise echt entwürdigend! Ich meine wir sind ja alle nicht umsonst mit einem meistens schönen, von unseren Eltern ausgewählten Namen auf die Welt gekommen. Und doch gibt es immer wieder Spinner die meinen sich die extremsten Kombis einfallen zu lassen und uns damit zu rufen.

Ich bin ja schon unheimlich froh, dass man meinen Vornamen nicht hässlich abkürzen oder die Hälfte verschlucken kann und Lauri hat mich echt noch niemand genannt (und wird auch keiner versuchen).

Es gibt so tolle Namen auf der Welt. Ich finde Maximilian zum Beispiel ganz toll....sagt aber keiner. Maxi, Max, Mili und was weiß ich was für schräge Sachen da raus kommen.
Meine beste Freundin heisst Ramona aber alle nennen sie Rama. Ja genau wie die Magarine :) Ich meine bei Ramona wird sich doch irgendwan mal jemand was gedacht haben aber nein.....alle nennen sie Rama und ich kenne sie auch nicht anders.

Bei meinem Mann ist das auch ganz fürchterlich, der wird immer Dani genannt. Sowas von unsexy und unmännlich. Vor allem, wenn man im Supermarkt steht und die Schwester durch den kompletten Laden brüllt "Dani kommst du mal". Da is es wieder das fremd schämen :)


Auch schön ist es, wenn dein Nachname auf einmal dein Rufname wird ;) WTF? Was macht denn der Müller heute so? Schrecklich ich meine was hat das denn für einen Hintergrund?


Kommen wir zu den lustigen Kosenamen zurück. Mein Favorit ist ja Prinzessin :D Der Mann der mich so nennt bekommt direkt mal eine gelangt. Ganz schrecklich....geht gar nicht. Ich habe eine absolute Phobie gegen diesen Kosenamen. Ich hab mal einen Film gesehen in dem eine Frau von ihrem Ehemann quasi gefangen gehalten wurde und aus der Ehe nicht raus kam und der nannte die auch so. *schüttel* Da bekomm ich Gänsehaut.

Mein Mann nennt mich Engel *brüll* keine Ahnung wie er auf das schmale Brett gekommen ist, weil es so unpassend ist wie, wenn man einem Veganer ein Kilo Hackfleisch schenkt. Aber gut irgendwan hat sich das so eingebürgert, es könnte natürlich auch Wunschdenken sein ;)

Ich nenne ihn Hase. Keine Ahnung wieso, nein es hat nix mit seinen Zähnen zu tun. Ich mag das Wort Hase, dass geht so locker flockig über die Lippen und passt einfach für mich.

Schatz ist natürlich die Renner, nach wie vor. Und Schatz ist auch nicht individuell ein Schatz kann ja jeder sein :D 
Schlimm wirds immer, wenn die Kosenamen richtig peinlich oder übertrieben sind. Sowas wie Hasenpups, Hamsterbäckchen, Honigkuchen usw. ich denke ihr kennt so die Best Of´s.
Ich finds ja schon, wenn es einfach was ist was zu einem passt ohne gleich mega kitschig oder peinlich zu sein.
Ich bin schon mal der Schlumpf oder der Zwerg, weil ich eben klein bin (nein nicht blau....wobei :D).

Prinzipiell muss sich ja jeder mit seinem Kosenamen wohl fühlen aber man kann ja auch immer mal daran denken, wie der auf die Öffentlichkeit wirkt, wenn ich den durch nen komplett gefüllten Raum plärre und alle mich anstarren. "Muffischlumps komm mal bei die Oma" :D Genial, da wäre mein Tag sicherlich nicht mehr ganz so trist!


Achso und wie immer gibts hier heute mein Lied des Tages viel Spaß :)
 Losing sleep

Der Zwilling in mir!!

Boah Leute ich gebe ja wirklich nichts auf Esoterik und Bestimmung usw. aber manchmal steht mir mein Sternzeichen echt selbst im Weg.

Ich bin ein absolut typischer Zwilling. Das Problem an dem ganzen ist, dass ich nicht nur zwei Gesichter habe sondern definitiv mehr. Nein natürlich sieht man mir die nicht an und ich kann meine ganzen Persönlichkeiten auch nicht morgens alle mit unterschiedlichen Outfits einkleiden.

Teilweise kann ich mich dadurch echt selbst nicht leiden.
Ich versuche mal Licht ins Dunkel zu bringen und euch aufzuklären.....über den Zwilling....aber natürlich kann ich diesem Fall hier nur von mir ausgehen ;) Schon klar ne!

Ich als Zwilling bin auf der einen Seite total harmoniebedürftig, sehne mich nach Geborgenheit und einem stabilen zu Hause. Ich weiß gerne wo ich hingehöre und wem ich vertrauen kann und wem nicht.

Auf der anderen Seite steh ich unheimlich auf das Abenteuer, das Neue und Ungewisse. Ich liebe es von einem Tag in den nächsten zu leben und frei und spontan zu sein.
Das Leben hat so viel zu bieten und am liebsten würde ich alles gerne kennen lernen und auskosten.

Tja nun steh ich mir aber wirklich oft selbst damit im Weg. Ich denke viel zu viel nach und bin unwahrscheinlich misstrauisch. Wie gesagt ich weiß gerne woran ich bin und wer Freund und wer Feind ist.

Ich kann ganz schlecht Dinge auf mich zukommen lassen, abwarten und die Lage checken. Ich will ALLES und am besten SOFORT!!! *Fuß aufstampf'*

Ich geb euch das hier mal wieder Achtung:


Ein Zwilling braucht Abwechslung, er braucht Bewegung und er fühlt sich nur wohl, wenn etwas um ihn herum los ist. Er braucht das genauso, wie die Luft zum Atmen. Dem Zwilling fällt es absolut nicht schwer, neue Kontakte zu knüpfen und viele finden das einfach hinreißend. Ein Zwilling redet in der Regel sehr viel, gibt aber dennoch nicht sehr viel von sich preis. Für andere Menschen ist es manchmal sehr schwer, ihn richtig einzuschätzen, denn oft weiß er selbst nicht so genau, was er macht. Es ist bei ihm auf eine Art so, dass er mit zwei Masken durch das Leben geht. Für den Zwilling ist alles langweilig, was zu lange dauert und er braucht ständig neue Impulse und neue Eindrücke. Vielen ist der Zwilling manchmal sogar unheimlich, weil er mehrere Dinge gleichzeitig macht während andere noch damit beschäftigt sind, sich einen Plan zu.


Ich bin ein absolut typischer Zwilling. Das Problem an dem ganzen ist, dass ich nicht nur zwei Gesichter habe sondern definitiv mehr. Nein natürlich sieht man mir die nicht an und ich kann meine ganzen Persönlichkeiten auch nicht morgens alle mit unterschiedlichen Outfits einkleiden.

Teilweise kann ich mich dadurch echt selbst nicht leiden.
Ich versuche mal Licht ins Dunkel zu bringen und euch aufzuklären.....über den Zwilling....aber natürlich kann ich diesem Fall hier nur von mir ausgehen ;) Schon klar ne!

Ich als Zwilling bin auf der einen Seite total harmoniebedürftig, sehne mich nach Geborgenheit und einem stabilen zu Hause. Ich weiß gerne wo ich hingehöre und wem ich vertrauen kann und wem nicht.

Auf der anderen Seite steh ich unheimlich auf das Abenteuer, das Neue und Ungewisse. Ich liebe es von einem Tag in den nächsten zu leben und frei und spontan zu sein.
Das Leben hat so viel zu bieten und am liebsten würde ich alles gerne kennen lernen und auskosten.

Tja nun steh ich mir aber wirklich oft selbst damit im Weg. Ich denke viel zu viel nach und bin unwahrscheinlich misstrauisch. Wie gesagt ich weiß gerne woran ich bin und wer Freund und wer Feind ist.

Ich kann ganz schlecht Dinge auf mich zukommen lassen, abwarten und die Lage checken. Ich will ALLES und am besten SOFORT!!! *Fuß aufstampf'*

Ich geb euch das hier mal wieder Achtung:


Ein Zwilling braucht Abwechslung, er braucht Bewegung und er fühlt sich nur wohl, wenn etwas um ihn herum los ist. Er braucht das genauso, wie die Luft zum Atmen. Dem Zwilling fällt es absolut nicht schwer, neue Kontakte zu knüpfen und viele finden das einfach hinreißend. Ein Zwilling redet in der Regel sehr viel, gibt aber dennoch nicht sehr viel von sich preis. Für andere Menschen ist es manchmal sehr schwer, ihn richtig einzuschätzen, denn oft weiß er selbst nicht so genau, was er macht. Es ist bei ihm auf eine Art so, dass er mit zwei Masken durch das Leben geht. Für den Zwilling ist alles langweilig, was zu lange dauert und er braucht ständig neue Impulse und neue Eindrücke. Vielen ist der Zwilling manchmal sogar unheimlich, weil er mehrere Dinge gleichzeitig macht während andere noch damit beschäftigt sind, sich einen Plan zurecht zu legen. 


Tja sau cool oder? Ich weiß ehrlich gesagt überhaupt nicht was ich davon halten soll außer, dass es teilweise zu 100% zutreffend ist. Irgendwie find ich das teilweise aber eher weniger schmeichelnd.

Das soll man sich mit seinem Sternzeichen anfreunden? 
Nunja ich kann es nun mal nicht ändern aber zum kotzen find ich mich manchmal schon ganz schön, da würde ich mich am liebsten selbst weg sperren.
Vor allem kann ich Leuten so herrlich gut auf die Nerven gehen und ich weiß das dann auch noch ganz genau aber ich hab überhaupt keine Lust was daran zu ändern. Und hinterher ärger ich mich dann darüber aber dann kann man es ja nicht mehr Rückgängig machen.
Meine Güte bin ich verkorkst :D

So viel zu mir meinem Sternzeichen und meinen Dämonen!recht 


Tja sau cool oder? Ich weiß ehrlich gesagt überhaupt nicht was ich davon halten soll außer, dass es teilweise zu 100% zutreffend ist. Irgendwie find ich das teilweise aber eher weniger schmeichelnd.

Das soll man sich mit seinem Sternzeichen anfreunden? 
Nunja ich kann es nun mal nicht ändern aber zum kotzen find ich mich manchmal schon ganz schön, da würde ich mich am liebsten selbst weg sperren.
Vor allem kann ich Leuten so herrlich gut auf die Nerven gehen und ich weiß das dann auch noch ganz genau aber ich hab überhaupt keine Lust was daran zu ändern. Und hinterher ärger ich mich dann darüber aber dann kann man es ja nicht mehr Rückgängig machen.
Meine Güte bin ich verkorkst :D

So viel zu mir meinem Sternzeichen und meinen Dämonen!

Oh ein Fettnäpfchen *hüpf*

Ja genau wer kennt das nicht diese schönen Fettnäpfchen. Man trifft sie überall im Alltag. Mal sind die groß mal sind die klein aber wisst ihr was sie ganz sicher sind? NEIN? Sie sind meine Spezialität.
Ich lass da selten eins aus. Manchmal bewusst aber auch unbewusst.

In solchen Momenten entsteht dann schon mal in meinem Umfeld ein gewisses fremd schämen :D

Dann kommen so Kommentare wie "Pssst Laura das kann man auch leiser sagen" oder "Boah Laura mach das doch nicht so auffällig".
Und soll ich euch was sagen......ich bin laut und ungeschickt und ich mag mich so meistens ha ha!

Okay ich denke ihr wollt sicherlich ein Beispielt haben was ich denn für lustige Fettnäpfchen in meinem Leben so mitnehme. Kein Ding ihr bekommt eine ganz persönliche Vorstellung meiner chaotischen Art:


Mein Mann und ich waren in Limburg und haben und die Stadt angeschaut. Es war tolles Wetter und wir waren in der Innenstadt. Dort gibt es dann eine Strasse die man überqueren muss um von der einen Stadthälfte zur nächsten zu kommen!

Jaaa ich weiß klingt alles noch nicht besonders spektakulär.
So wir stehen also an der Ampel um diese schöne Strasse zu überqueren ;)
Vor mir steht eine Frau und wartet auf grün. Ein Mann geht einfach über die Strasse. Ich zu meinem Mann "Boah, ey geht der einfach über rot sowas gehört sich nicht, vorallem nicht wenn Kinder anwesend sind".
Daniel merkt natürlich, dass ich schon wieder viel zu laut und zu energisch rede. Sagt aber nichts :D (er weiß schon warum). Das fremd schämen setzt langsam ein.
Der Mann ist auf der anderen Seite angekommen dreht sich um und schaut in unsere Richtung. Ich sage "Und jetzt glotzt der auch noch so doof".
Genau in diesem Moment, dreht sich die Frau vor mir um. Schaut mich an und sagt "Das ist mein Mann der da über rot gelaufen ist und der glotzt so doof, weil er schaut wo ich bleibe"!.

Baaaaammmmm :D Daniel ist alles aus dem Gesicht gefallen ich glaub in dem Moment hätte er am liebsten 2 Meter Abstand zwischen uns gewonnen und gesagt "Die verrückte redet mit sich selbst die gehört nicht zu mir"!.

ABER ich bin dann ja nicht auf den Mund gefallen oder lass die Situation gut sein neeee weit gefehlt. Ich hab die Frau dann angeschaut und gesagt "Oh, aber über rot geht man trotzdem nicht" danach bin ich an ihr vorbei stolziert (über die grüne Ampel wohlgemerkt).
Daniel hat nur noch versucht so viel Abstand zwischen uns und die Frau zu bringen :D In solchen Momente geniess ich seine Verlegenheit ja immer sehr.

Achso auch ein schönes Erlebnis, dass ich mit euch teile egal wie peinlich es ist :D

Ich war mal auf einer Kirmes, Kerb oder wie auch immer ihr das nennt. Und da gibts ja die super Toilettenwagen, die so sauber sind wie ein Dixie aufm Bau und trotzdem 1€ kosten.
Ich musste natürlich mal wieder ganz dringend und sah mich also gezwungen eins dieser Toilettenwagendinger aufzusuchen. Ich also reingestürmt (nachdem ich meinen Euro bezahlt habe) und rin in die Kabine.
Ich war so erleichtert und lies laufen, dass ich erst gar nicht gemerkt habe wie mein Pobbes nass wurde.
Irgendwan kams mir dann echt komisch vor und, ja ihr könnt es euch sicher schon denken, ich habe vergessen den Deckel hochzuklappen.
Das ist echt sau doof passiert aber schon mal, wenn so tierisch pinkeln muss, dass man im Wahn einfach sowas elementares vergisst :D 

Und ja ihr habt jetzt absolut den richtigen Eindruck von mir :)


Zu guter letzt möchte ich heute mein Lied des Tages vorstellen. Ich stehe total auf Lieder mit Text hinter dem auch was steckt ;) Einer meiner Lieblingskünstler ist Clueso und diesen Song möchte ich heute gerne mit euch teilen:
 Gewinner

Ich furze Rosen und sehe nur noch Herzen!!!

Liebe Leute wie 90% aller Blogschreiber werde ich es mir natürlich nicht nehmen lassen ebenfalls einen Post und meine Meinung über den heutigen Valentinstag zum Besten zu geben.

Valentinstag.....neben Totensonntag und den Eisheiligen einer der unwichtigsten Feiertage. (Falls hier jemand Totensonntag oder die Eisheiligen feiert entschuldige ich mich direkt, ihr wisst ja MEINE Meinung).


Kennt ihr eigentlich die Bedeutung vom Valentinstag? Nein? Dann zitiere ich hier doch mal kurz den Onkel Wiki " Das Brauchtum dieses Tages geht auf einen oder mehrere christliche Märtyrer namens Valentinus zurück, die der Überlieferung zufolge das Martyrium durch Enthauptung erlitten haben."


Ist das nicht MEGA romantisch!!!*dahinschmelz*


Wüsste ich das nicht würde ich denken, dass er von der Süßigkeitenindustrie erfunden wurde, weil bei denen was gegen das schlechte Business erfunden werden musste oder ich hätte darauf getippt, dass ein amerikanischer Florist eines schönen Tages (am 14.02.) darauf kam sein Geschäft anzukurbeln.


Mal ganz im Ernst mein Mann hat mir einmal (danach zum Glück nie wieder) eine Rose mitgebracht, dass Ding hat 5€ gekostet und war innerhalb von 3 Tagen so schrumpelig wie eine 90jährige Oma. Hat gestunken, Dornen hat sie auch noch und rot ist leider gar nicht meine Farbe!

Ich habe also meinen Mann gebeten, doch bitte auf solche Gesten zu verzichten und falls er doch auf die Idee kommt mir Blumen zu kaufen, dann am Aldi an der Kasse die sind günstig und halten wenigstens länger :D
5€ ich fass es echt nicht, die kann man nicht mal essen? Womit rechtfertigt man denn so einen Preis und das interessante ist ja es fallen genug Deppen darauf rein und rennen schweißgebadet zum nächsten Blumenladen (oder meinem Favoriten....die Tankstelle....) um dort noch schnell was für die Liebste zu besorgen. Ganz egal wie teuer hauptsache das Weibchen ist zufrieden und er darf ran! ;)
Für die 5€ hätte er mir lieber einen Kasten Bier mitbringen sollen, da hab ich mehr von und Pfand gibts am Ende auch noch zurück!

So und um euch jetzt alle zu schocken mein Mann und ich verbringen den heutigen Valentinstag sogar GETRENNT!

Echt wahr, ja okay ich gebe es zu unsere Ehe ist am Ende und die Scheidung steht kurz bevor, ihr habt es erraten!
Spaß beiseite, er ist auf einem Firmenevent (die Firma testet die Loyalität ihrer Mitarbeiter) und ich verbringe den Abend mit einer Freundin. Einen männerfreien Mädelsabend an Valentinstag, geht es besser? Ich glaube nicht!!!
Und wir leben beide damit echt gut wir haben nicht mal ein schlechtes Gewissen dabei und wir zweifeln jetzt auch nicht an den Gefühlen des anderen.

Aber das soll ja auch jeder machen wie er das möchte. Ich wollte damit nur klarstellen, dass weder die Welt noch die Beziehung untergeht, wenn man den Valentinstag ignoriert und so sieht wie ich....nämlich als stinknormalen Freitag :)

Being imperfect is perfect!!!

Ich wurde heute inspiriert. Ich stehe ja ab und an in meiner Freizeit als Model verschiedenen Fotografen zur Verfügung.
Mir macht das riesen Spaß mich zu verwandeln und die Ergebnisse sind bisher immer wirklich faszinierend gewesen.
Meistens läuft das auf TFP Basis, sprich keiner bekommt Geld aber beide haben Referenzen und bearbeitete Bilder. Ich bin also kein hochglanz, Hungerhaken, Size Zero Katalogmodel :D Schän wärs aber ich esse ja so gerne.

Nunja also, wenn man in dem Bereich ab und an mal was macht bekommt man echt viel mit. Fotografen die dich betatschen wollen, Fotografen mit super Handybildern die gleich ein super Akt-Shooting mit dir planen wollen oder eben welche die völlig einen an der Klatsche haben.

Ich habe da schon so einiges erlebt und bin jedesmal wieder fasziniert was es doch für Vögel auf dieser Welt gibt! Natürlich inklusive mir selbst.

Es gibt aber auch ganz tolle und liebe Fotografen, die ich in meiner Zeit als Hobbymodel kennen- und schätzen gelernt habe. Fotografen mit denen man wirklich quatsch machen kann, auch mal einen Kaffee trinken gehen kann oder eben einfach ein paar tolle, produktive Stunden verbringt.

Einer dieser Fotografen ist ein guter Freund geworden und hat z.B. unsere Hochzeit fotografiert. Einmalige Bilder die uns keiner mehr nehmen kann!! Ich bin immer wieder aufs Neue begeistert, was manche Fotografen sehen oder aus Situationen machen.

So..also, wenn man jedenfalls als Model vor der Kamera steht, dann achtet man natürlich (oder versucht es zumindestens) auch etwas auf seine Figur. Gut, wenn man dann langsam in die Jahre kommt, wo man nicht mehr so schnell abnimmt wird das echt anstrengend.

Ich habe jetzt prinzipiell kein Problem mit meiner Figur, ich habe eben Kurven und das ist auch gut. Aber natürlich hat jede Frau, so auch ich, etwas an sich zu meckern.
Wir stehen also morgens auf, wundern uns was uns da im Spiegel anstarrt und beschweren uns über kleine Fältchen oder aber auch falsch liegende Haare oder gar nicht liegende Haare.
Wir investieren Unmengen an Geld in Kosmetikprodukte und in Friseur, nur um optisch etwas her zu machen.

Genauso hat mich ein Fotograf mal auf andere Gedanken gebracht indem er mir ein Video geschickt hat, welches mich total fasziniert hat.

Und zwar geht es in dem Film darum, dass Schaufensterpuppen grundsätzlich immer ohne Makel sind und so perfekt versucht wird Mode und Trends zu zeigen.
Was ist denn aber mit den Menschen, die eben nicht perfekt sind und vielleicht den ein oder anderen Makel haben? Sowas gibt es mehr als genug und ich finde diesen Menschen sollte man auch eine Chance geben sich zu zeigen und vor allem zu zeigen, dass man nicht immer zwei Arme und Beine haben muss oder auf beiden Beinen stehen muss. Man kann auf so viele verschiedene Arten schön sein.
Das Video hat mich echt begeistert und ich habe es mir zum Anreiz genommen den heutigen Post in diese Richtung zu verfassen.
Und da ich euch den tollen Film nicht vorenthalten möchte geht es HIER zum Video.
Ich wünsche euch viel Spaß beim schauen und, wenn ihr eure Meinungen und Eindrücke mit mir teilen möchtet dürft ihr das natürlich gerne machen :)

Ich bin eine Frau mit Eiern!!

Okay das ich eine Frau bin ist mir schon klar aber wie das mit den Eiern funktionieren soll ist mir noch schleierhaft.

Ich merke oder besser gesagt höre nur immer wieder, dass ich kein typisches Weibchen bin und das lässt mich schmunzeln.

Okay ich bin da schon irgendwie auch stolz drauf wer möchte sich nicht von der Masse abheben.

Aber was macht denn so ein untypisches Weibchen aus? Okay ich hatte schon immer lieber mit Kerlen als mit Frauen zu tun. Dieses ganze gezicke und hintenrum und über Haare und Make Up sprechen war noch nie wirklich meins.


Ich trinke lieber Bier als Sekt. Ich vertrag es einfach besser, kein Sodbrennen und man kann mehr davon trinken ohne gleich Bläschen im Kopf zu haben. Außerdem soll Hefe ja hübsch machen :D (hab ich gehört)


Über Sex reden fällt mir nicht schwer ich bin halt manchmal etwas versaut, wer mit männlichen Freunden aufgewachsen ist der lernt das schnell und ich fühl mich damit auch nicht unwohl (was gesagt werden muss, muss man sagen) :D


Am Samstag hab ich mir mit meinem Mann ein neues Xbox Spiel gekauft und zocke nun mal wieder, wie früher, Xbox. Nein keine Prinzessinnenspielchen mehr so was zum ballern :D Ehrlich Leute ich kam mir am Wochenende so lustig vor wie ich da gehockt habe und schön am zocken war hat nur noch das Bier gefehlt (war aber leider keins zur Hand)

Naja ich trink ja gern mal einen über den Durst und Alkohol lehn ich auch selten ab (nein ich habe kein Problem mit Alkohol ich habe nur eins ohne).

Und wer jetzt denkt ich bin so ein Mannsweib....Pustekuchen.....trotz allem bin ich ganz Frau und verstecken muss ich mich glaub ich auch nicht unbedingt ;) ich bin gerne wie ich bin. Habe lange genug nach mir gesucht und bin heute sehr stolz auf das was ich erreicht habe und auf meinen Charakter.

Viele finden mich arrogant, was aber wohl eher diejenigen sind die mich nicht gut genug kennen oder die ich nicht gut kennen möchte! 
Wenn mir mein Leben eins gezeigt hat, dann das man sich nicht verstellen sollte und wem man nicht passt wie man ist der sollte einem aus dem Weg gehen. Ich bin nicht auf der Welt um es allen recht zu machen, dass ist niemand. Und das Leben ist viel zu kurz sich über alles Gedanken zu machen und vor allem so viele unnötige Gedanken zu machen!!

So das war das Wort zum Dienstag geht hin in Frieden :)

Ich plane meine Hochzeit allein!!

Lustiger Titel aber gar nicht mal so falsch :)

Welche Frau kennt das nicht. Da entscheidet man sich (am besten gemeinsam) dazu zu heiraten und am Ende bleibt alles an der Frau hängen ;) 

Ich habe das am Wochenende wieder gemerkt, dass mein Mann viele Dinge der Planung gar nicht mitbekommen hat und auch bei Gesprächen stelle ich immer wieder fest, dass er manche Sachen von der Hochzeit gar nicht weiß. Als hätte ich alleine geheiratet :D

Hier sind wir wieder bei der größten Beschwerde, die jede Braut mindestens einmal in der Woche von sich gibt "Mein Freund interessiert sich überhaupt nicht für unsere Hochzeit".

Mädels ich fühle mit euch, dennoch muss ich an dieser Stelle sagen ihr liegt falsch. Bei einer Hochzeit gehen die Sichtweisen zwischen Mann und Frau nur absolut aneinander vorbei.

Eure Männer können nix dafür sie sind so und können nicht anders.


Die Sicht der Hochzeit aus dem Blickwinkel des Mannes:


So, jetzt hab ich endlich die entscheidende Frage gestellt, wie sie es wollte. Schauen wir mal wann wir heiraten vielleicht in 2-10 Jahren.

Hm...wo ist mir eigentlich egal unser örtlicher Fußballverein hat ein tolles Vereinshäuschen, da könnte man prima einen Grill aufbauen und ein paar Fäßchen besorgen.
Vielleicht kann man ja parallel auch ein bisschen Fußball schauen, wenn wir schon mal alle zusammen da sind.

Was will die denn mit Einladungen? Ich mach ne WhatsApp Gruppe auf und gut ist. Da schreib ich kurz rein wann und wo und fertig ist die Einladung.

Tischdeko? Was denn für ne Deko? Da reichen doch Papiertischdecken und Servietten im Notfall streu ich was Konfetti über die Tische das müsste reichen. Man muss die immer so einen Stress machen.
Jetzt soll ich mich auch noch mit einem Menü auseinander setzen?? Würstchen, Steak und ein bissi Kartoffelsalat reicht doch aus. Hauptsache es ist genug Bier da und die Jungs sind bei guter Laune.
Am liebsten würde ich in Jogginghose und Unterhemd heiraten das ist viel bequemer und den Anzug zieh ich sowieso nur einmal an und die würde ich auch in einem Kartoffelsack heiraten :)

Dass ich auch immer so viel entscheiden soll, was ist denn der Unterschied zwischen rosa, pink und lachsfarben? Und wie zum Teufel sehen Gerbera aus? War unsere Deko jetzt blau- rot oder rot-weiß oder wie? Egal sie wird mir schon sagen, wenn ich was machen muss oder entscheiden soll!


Jetzt die Sicht der Frau:


Puh okay die Location haben wir schon mal, denn immerhin wollen wir nächstes Jahr im August heiraten. Am besten bei schönem Wetter und draußen. Ich kann mir das alles schon total malerisch vorstellen. Alle sind fein angezogen und ich bin der Hingucker des Tages. Hauptsache die Trauung kann draußen stattfinden und es ist schön grün und sommerlich.


Welche Musik nehmen wir denn? Hm..vom Band oder doch eine Band. Ohja und die Weine muss ich auch noch auswählen, lieber zwei weiße und keinen roten oder doch von allem etwas?


Jetzt muss ich nur noch die Einladungen gestalten, dass sie auch farblich zur Deko passen und auch edel wirken. Hoffentlich sagen auch alle rechtzeitig zu. Wie formuliere ich denn den Text am Besten?


Und das Menü müssen wir auch noch festlegen. Vorspeise servieren und Rest Büffet oder alles Büffet? Eine Suppe als Vorspeise? Was nehmen wir denn als Hauptgerichte? Soll ich Fisch weglassen? Und die Beilagen? Mit Mitternachtssnack oder ohne?


So mein Kleid habe ich auch schon ,dann muss ich noch zum anpassen und die passenden Schuhe und Schmuck brauche ich auch noch. Hoffentlich gefalle ich ihm auch.

So jetzt noch die Farben der Deko. Ein fröhliches orange und solides creme sehen bestimmt toll aus. Dann kann man cremefarbene Rosen nehmen und die orangenen Gerbera, dass sieht in den Gestecken bestimmt toll aus.

Man alles muss ich alleine entscheiden und dauernd bekomme ich zu hören, was alles unnötig ist, dass kann doch echt nicht wahr sein. Der interessiert sich einfach überhaupt nicht für unsere Hochzeit.




Na kommt euch das bekannt vor? Der Trick ist ihr plant einfach wie ihr das möchtet. Wenn ihr von eurem Partner eine Entscheidung wollt geht aktiv auf ihn zu aber erwartet nicht, dass euch die Entscheidung weiter bringt :)

Ansonsten braucht ihr gute Nerven und einen Durchzug. Lasst euch nicht runterziehen Frauen haben einfach ein besseres Auge für Details. Uns ist es wichtig, dass alles passt von der Deko, zum Kleid, bis zur Musik.
Ihm ist wichtig, dass er euch heiratet. Wo und wie ist ihm egal und das sagt doch eigentlich ALLES was ihr wissen müsst :)


Ufftätätäää...Ufftätätäääää!!

Ja genauso mein ich das :) Kennt ihr das nicht?
Liebe Leute die närrische Zeit hat begonnen und ich bin mittendrin. Natürlich voll freiwillig......nicht.
Das hat man davon, wenn man einen Kölner heiratet.

Wir sind heute Abend auf einer kölner Karnevalssitzung (achtung Karneval nicht Fasching).

Ich bin mal gespannt ich hoffe es gibt genug Kölsch damit ich auch alles verstehe :D

Ich find die Faschings-/Karnevalsszeit ja irgendwie total unnötig. Irgendwie ist das für mich wie der Ballermann nur mit Kostümen. Wobei mittlerweile kostümieren sich ja auch die Ballermann-Säufer ;)

Ganz ehrlich was ist daran so toll? Okay die Mädels können sich endlich mal ohne schlechte Gewissen als Dirne oder was weiß ich was pornohaftes verkleiden. Wobei sie sich dann trotzdem beschweren, dass sie dauernd angegrabscht werden.
Und die Herren? Die saufen wie bei jedem 0815 Fußballspiel und gröhlen wild in der Gegend rum wie Hirsche in der Paarungszeit......und dann diese schrecklichen Lieder.

Das fängt bei "Er gehört zu mir" an und endet bei "Zeig nochmal die Möpse". Gott wie schrecklich, dass erträgt man wirklich nicht nüchtern. 

Trotz allem als liebende Ehefrau wird man sich da durchquälen und seinen Mann begleiten und fröhlich mitfeiern.

Aber...genau was muss vorher unbedingt geklärt werden? Rischtisch! Das KOSTÜM!! Was zieh ich an?

Geh ich als Frucht oder als Tier oder als Schlampe? :D
Wenn ich mich schon verkleide, will ich natürlich auch gut aussehen also fallen selbstverunstaltende Kostüme schon mal weg.
Ich habe ja einen absoluten Lieblingsfaschingskostümlieferant (boah langes Wort). Hier klicken zum stöbern.

Am Ende hatte ich die Qual der Wahl zwischen dem berühmten Schneewittchen und einer Vampirdame.

Die Vampirdame hat meine Brüste besser betont und meine Hüften nicht so hervorgehoben :D Ich habe mich also dafür entschieden.
Jetzt brauch ich nur noch jemanden der mir meine Wimpern anklebt (also die künstlichen, Wimpern hab ich natürlich). Meinem Mann möchte ich dieser Aufgabe nicht übertragen ich denke er wird mir meine Augen zukleben und ich würde heute Abend ja gerne was sehen :D Oder vielleicht auch besser nicht ;)

So hier mal mein Kostüm....aber liebe Leute ich sehe lange nicht so aus wie die Dame auf dem Bild (eigentlich seh ich besser aus...ne quatsch):




Mich hat der Hut so fasziniert, keine Ahnung ob ich das alles so hinbekomme aber ich werde schon irgendwie zaubern. Ich bin ja verheiratet beeindrucken muss ich ja niemanden mehr.

So in diesem Sinne wünsche ich euch allen ein schönes Wochenende!!

Heeeelaaauuuu und Aaaaallllllaaaaaffffff *Konfetti werf*

Was wären wir ohne Musik??

Heute ist es mir mal wieder bewusst geworden wie extrem Musik die Gefühle beeinflusst.
Nicht nur die Gefühle.....einfach alles.

Ein Lied kann dich an etwas total tolles erinnern, es gibt Lieder die rühren uns zu Tränen und Lieder die einen in eine andere Welt versetzen.


Sehr faszinierend wie Töne und vielleicht Texte uns leiten und beeinflussen können.

Wer kennt das nicht zum Beispiel nach einer Trennung. Man hat Herzschmerz man glaubt das Herz platzt vor Trauer. In solchen Momenten hören wir nicht die lustige Karnevalsmukke.....nein wir hören uns triefende Herschmerzsongs an, die unsere Trauer nur noch verstärken. Aber genau das brauchen wir in diesem Moment. Uns ist dann nicht nach Kopf hoch und Krone richten....für uns bricht die ganze Welt zusammen.
Später werden wir die Lieder aus diesen Momenten hören und wir werden genau nachempfinden, wie es uns damals ging. Vielleicht läuft uns unbewusst wieder die ein oder andere Träne die Wange runter und wir werden diesen schmerzhaften Moment aus der Vergangenheit nochmal erleben.

Oder es ist Trauer die ein Lied ins uns hervor ruft, weil uns ein Lied an jemanden erinnert, der nicht mehr unter uns ist.

Ich weiß das noch wie heute, wir saßen im Auto auf dem Rückweg vom Krankenhaus als meine Schwiegermama ihre Diagnose bekam und es lief "Lalala von Naughty Boy". Ich kann dieses Leute heute nicht mehr hören ohne nicht an sie zu denken und das macht mich traurig.

Es gibt aber auch die tollen Momente in denen uns Musik beschwingt oder uns an etwas total tolles erinnert. Sobald "You give me something" von James Morisson läuft denke ich an meinen Mann und muss lächeln. Es macht mich glücklich und erinnert mich an jemanden der mich glücklich macht.


Musik hat so viele Facetten und kann sooo viel in uns auslösen. Mich bewegt Musik unheimlich und ich könnte mir ein Leben nicht mehr ohne vorstellen. Ich lasse mich gerne von den Emotionen eines Songs tragen oder ich tanze durch unser Wohnzimmer, weil mich ein Lied mit reisst.

Manchmal liege ich auch gerne einfach auf dem Boden und denke an vergangene Zeiten, an Momente in denen ich mich so losgelöst und glücklich gefühlt habe, als ich um meine erste Liebe weinte oder um meine Oma oder aber mit meiner Schwester rotweingeschwängert durch die Wohnung Salsa tanzte :)
Oder mit meiner Mama zu Totos Africs gröhlte oder mir mit meiner Oma Andreé Rieu anhörte.

Musik erzählt mir Geschichten oder erzählt auch meine Geschichte. Ich habe einen sehr gemischten Musikgeschmack ich höre alles was mir gefällt von Rock zu Klassik zu House und Schlager (okay Schlager nur, wenn ich betrunken bin).

Ich tanze für mein Leben gerne ob alleine für mich, in der Disco oder mit meiner Familie.

Es ist auch sehr faszinierend, wenn man manchmal bei Liedern auf den Text achtet, was einem ein Song sagen möchte und was der Sänger oder Songwriter transportieren möchte.

Sehr cool finde ich auch, was man manchmal in Liedern versteht ich habe bei dem Lied "How Bizarre" immer "Parmesan" verstanden :D

Hier mal meine aktuellen Lieder-Favoriten:


Ed Sheeran - I see fire

Lorde - Team
Pharrell Williams - Happy
Martin Garrix - Animals
Bastille - Of the night
Volbeat - Lola Montez
Sido feat. Mark Forster - Einer dieser Steine

Ich musste mein Brautkleid in den Keller sperren!!!*heul*

Jaaaa es ist genauso schlimm wie sich der Titel anhört.

Ihr wisst ja gar nicht was es für eine ehemalige Braut bedeutet ihr Brautkleid wegpacken zu müssen. Das ist wie, wenn du einem Hund einen schon angesabberten Knochen aus dem Mund klaust. Ach was red ich, dass ist wie, wenn man einem Baby den Schnuller aus dem Mund zieht.


Geheiratet habe ich ja letztes Jahr im August....oh Gott das ist auch schon wieder fast ein halbes Jahr her.

Die Zeit verfliegt so schnell. 
Mein Brautkleid ist ein Einzelstück und es hat mich viele Nerven und auch Tränen gekostet. Ja ihr fragt euch jetzt sicherlich wiesoooo man strahlt doch nur und hüpft glücklich rum.

Naja also ich war im Dezember vor meiner Hochzeit nach Kleidern schauen. Mein ursprünglich genialer Plan war, hier nur mal zu schauen was mir gefällt und steht und dann das Kleid in Polen zu kaufen. Weil da is es ja günstig :) 

Sooo ich bin dann also mit meiner Schwester, Trauzeugin und Stiefmutter Samstag zu meinem Termin in einem Brautladen gegangen, den meine Schwester mir empfohlen hat ("da musst du unbedingt hin Laura").
Meine Mama war leider krank und konnte nicht mitkommen :(

Der Laden war schon echt genial, mit teurem Flusenteppich und einer special personal Verkäufern (woohooo ganz exklusiv). Wir sind dann hoch in den Umkleidebereich (unten ist nur die Kasse und Abendkleider) und die Verkäuferin führte uns in eine Umkleidekabine, die war so groß wie meine Küche....Leute echt jetzt da war ne Umkleide in der Umkleide.


Ich hab dann so 4-6 Kleider anprobiert aber mich hat eins eigentlich direkt vom Hocker gehauen. Jaaaa und der Preis ebenfalls. Das gute Stück sollte ca. 1.600€ kosten und damit wars ja noch nicht getan da mussten ja noch Schleier (am Ende völlig unnötig) und ein Reifrock dazu. Wir lagen also am Ende bei fröhlichen 2.200€ Öcken.

Achso ja und entscheiden musste ich mich selbstverständlich am gleichen Tag, da es ja ein Einzelstück war.
Ihr versteht also wieso mir eher Tränen kamen als dass ich rumgehüpft bin?

Natürlich hab ich das Kleid nicht mehr aus meinem Köpfchen bekommen und nach vielem Hin und Her und einer Beichte bei meinem Zukünftigen (wir hatten ja mal von 700€ gesprochen nicht von 2.200€) habe ich dann zugesagt. Mein Mann musste dann leider nackt heiraten für einen Anzug gabs kein Geld mehr :D


Ich liebe mein Kleid es war und ist mein ganzer Stolz. Und nach der Hochzeit hing es also fröhlich vor sich hin in unserem Gästezimmer. Irgendwie wollte ich die Hochzeit noch nicht abschließen und es wegpacken. Doch die Blicke und Kommentare meines Mannes wurden immer schlimmer :) und so sah ich mich gezwungen es doch aus meinem Blickfeld zu entfernen.

Mein Kleid wollte ich natürlich nicht in irgendeinen Karton, Kiste oder Kleidersack packen. Also mussten wir (also ich) nochmal 80€ für eine Brautkleidbox latzen :)
Wer nicht weiß was das ist hier mal ein Bild:



Tja jetzt denkt man sich man packt das Kleid rein und feddisch......Pustekuchen!! Es gibt eine ANLEITUNG!!

Ich habe gefühlte 3 Stunden gebraucht mein Kleid ordnungsmäßig da einzupacken.
Erst die Kiste mit dem säurefreien Seidenpapier auslegen (säurewas??) dann ein Teil des Kleides hinein, Kleid mit Papier ausstopfen, Papier drüber legen, nächste Lage des Kleides rein, wieder Papier usw.
Ich war schweißgebadet :)
Aber es ist vollbracht und nun steht diese entzückende Kiste mit meinem noch viel entzückenderem Kleid im Keller......bis.....ja bis keine Ahnung. Mich die Sehnsucht packt und ich es raushole um es einfach ein wenig zu betatschen :D Wer weiß wie lange ich da noch rein passe.

Achso wer wissen möchte wie das gute Stück aussieht hier mal ein Bildchen:




Ich bin Hip.....ich habe Laktoseintoleranz!!

Ja ich weiß die Überschrift ist komisch und auch irgendwie böse (aber doch sehr passend).
Ich möchte hier auch niemanden angreifen ich möchte einfach mal meine Sichtweise kundtun und wem das nicht passt bitte an dieser Stelle aufhören zu lesen, vielen Dank ;)

Ist euch mal aufgefallen wie viele Trends sich mittlerweile entwickeln? Jeder 3te Mensch den ich treffe ist Veganer, Vegetarier oder hat eine Laktoseintoleranz.

Irgendwie fühle ich mich schon schlecht, weil ich ganz normal bin (okay normal vielleicht nicht aber ohne irgendwelche Wehwechen und Leiden).

Neulich kam auch wieder jemand auf mich zu und meinte er hätte sich jetzt dafür entschieden es mal vegetarisch zu probieren...und das als Kerl ich dachte erst ich höre nicht richtig.

Der Tag muss mit einem guten Mettbrötchen anfangen und mit einem schönen Steak enden :D
Okay vielleicht nicht ganz so drastisch aber ein Mann ohne Fleisch ist irgendwie komisch.

Ich verstehe diese Trends nicht. Ich bin da schon mal in meinem ersten Post drauf eingegangen aber früher hatten wir auch keine Intoleranzen und haben gefälligst gegessen was auf den Tisch kam oder eben gejagt wurde. Könnt ihr euch vorstellen, dass ein Neandertaler einem anderen einen Schluck Ziegenmilch anbietet und der dann sagt "Boah, ne sorry aber ich habe Laktoseintoleranz". Oder noch besser er holt vor dem trinken ein Lacto-Stop raus und nimmt es erst bevor er trinkt? UNGLAUBLICH!!!


Mal im Ernst, ich kann verstehen, dass man nichts essen mag wofür Tiere sterben mussten. Vegetarier sind Menschen mit denen kann ich noch was anfangen.

Aber Veganer finde ich nach wie vor komisch. Wer sagt denn, dass eine Pflanze nicht um Hilfe schreit, wenn sie in einer Pfanne gedünstet wird. Oder opfert die sich freiwillig damit die Veganer was zu essen haben?
Jetzt kann ich nicht mal mehr zu meiner Nachbarin Eier schnorren, weil die Veganerin ist und somit keine Eier hat (huch das liest sich jetzt irgendwie komisch) :) und nebenbei macht sie mir unbewusst noch ein schlechtes Gewissen, dass ich überhaupt nach Eiern gefragt habe und diese offensichtlich auch noch esse.

Vielleicht sollte ich auch einfach aufhören, dass alles zu hinterfragen. Ich stehe zu dem was ich esse und ich esse gerne. Ja auch Fleisch ich böse böse Laura. Und einen Liter Milch kann ich dir auch wegpetzen ohne danach wie hochschwanger und furzend mit Blähungen durch die Gegend zu rennen.


Fazit: Veganer leben vielleicht gesünder aber ich habe mehr Spaß am essen :)

Für immer im Herzen.....nie vergessen!!

Ich möchte den heutigen Post gerne meiner Schwiegermama widmen.

Wer es noch nicht weiß meine Schwiegermama Renate erkrankte im Alter von 63 Jahren an Leberkrebs. Das ganze ging rasend schnell und niemand hat etwas geahnt. Im Urlaub in der Türkei fing es mit Schmerzen im Bauch an. Es folgten Untersuchungen, Ultraschall und das ganze drum herum bis zum CT.


Am Ende stellte sich heraus, dass Renate fortgeschrittenen Leberkrebs hat, unheilbar und tödlich. Für uns alle war das ein riesiger Schock. Renate war immer gesund, lebensfroh und hatte erst vor einem Jahr einen Gesundheitscheck gemacht, bei dem der Arzt zu ihr meinte sie würde locker 100 Jahre alt werden.


Nun saßen wir da und wussten nicht mehr wo oben und unten ist. Man denkt immer sowas passiert einem nicht, wenn man es bei anderen mitbekommt.


Der Tumor war bereits 8cm groß und konnte somit nicht entfernt werden. Auch alle anderen Behandlungen und Therapien schienen nicht mehr geeignet. Sie bekam also Medikamente in der Hoffnung der Tumor würde soweit schrumpfen, dass man ihn doch noch entfernen könne.

Ich habe mich in dieser Zeit nur noch mit Internetartikeln, Heilungsmethoden und ähnlichem beschäftigt. Ich war mindestens genauso schlau wie jeder Doktor. Wir führen mit ihr nach Heidelberg um sie dort von den Besten checken zu lassen. Aber auch die konnten uns leider nicht helfen.

Renate wurde im Juli 64. Wir feierten zusammen und versuchten das Beste aus dem Tag zu machen und vor allem für sie fröhlich und stark zu sein.

Eine Woche später kam sie ins Krankenhaus, da sich ihr Zustand verschlechterte. Die Ärzte untersuchten sie und stellten fest, dass sich die Größe des Tumors verdoppelt hatte. Ihre Lebenserwartungen schrumpften von Monaten auf Wochen. 
Wir blieben das ganze Wochenende im Krankenhaus und wussten nicht was wir machen sollten. Immerhin waren wir 200km von zu Hause entfernt. Wir wussten nicht ob wir bleiben oder fahren sollten. Ob man guten Gewissens nach Hause fahren kann, wenn man nicht weiß ob man dann nicht da ist, wenn es zu spät ist.
Dazu kam noch, dass in 14 Tagen unsere Hochzeit anstand. Wie sollten wir denn feiern, wenn eventuell einer der wichtigsten Menschen nicht dabei sein wird. Oder auch, wie sollen wir feiern, wenn die Mama nicht dabei ist sondern zu Hause liegt und gepflegt werden muss und somit der Papa und die Schwester auch nicht dabei sein werden?

Daniel tat mir unendlich leid. Ich konnte ihm die Last nicht abnehmen. Ich wusste nicht was ich machen sollte. In unseren Ringen war das Datum eingraviert, alles war geplant und organisiert und doch wusste ich nicht wie dies jemals der schönste Tag in unserem Leben werden sollten?


Renate starb Sonntags. Sie schlief friedlich ein, es hatten sich alle von ihr verabschiedet und ihre Tochte und Ihr Mann waren bei ihren letzten Atemzügen bei ihr.

Sie hatte das komplette Wochenende viele Gespräche geführt, sich verabschiedet und alles organisiert was es zu organisieren gab.
Meinem Mann hat sie gesagt, dass er die Frau fürs Leben gefunden hat, dass er mich heiraten und gut auf mich aufpassen soll.

Wir hatten nicht immer das beste Verhältnis aber irgendwie hat uns ihre Krankheit zusammen geschweißt. Ich habe mich für sie eingesetzt und alles versucht und sie hat gesehen, dass sie mir wichtig ist.

Es tut mir in der Seele weh, dass Menschen wie sie viel zu früh gehen müssen.

Sie hatte noch so viel vor. Sie wollte ihre Enkelkinder erleben, reisen und das Leben genießen. Bisher hatte sie sich immer für andere eingesetzt. Nun war endlich nach dem Sohn auch die Tochter aus dem Haus und die Rente stand kurz bevor. Sie hätten beide mehr Geld zum reisen und leben gehabt.


Solche Situationen zeigen mir wie kostbar und kurz das Leben ist und sein kann. Man muss es genießen, sich auch mal was gutes tun und auf sich aufpassen.

Renates Geschichte hat mir gezeigt, dass ich mich viel zu viel über unnötige Dinge aufgeregt habe, die es gar nicht wert waren. Das ich aus den Augen verloren habe, dass wir nicht immer hier sein werden und das wir das Beste aus dem machen sollten was wir haben.

Vielleicht geht es euch ähnlich, vielleicht habt ihr auch jemand verloren. Ich hoffe diese Geschichte hilft euch, nicht immer alles so eng zu sehen und euer Leben bewusster zu leben und zu genießen!