Die veganen Rezepte - hier wird gekocht!

So ihr lieben, in meinem Post "Ich glaube es vegant bei uns" habe ich euch ja bereits erzählt was wir schon alles veganes gekocht haben.

Viele die kommentiert haben, haben sich auch die dazugehörigen Rezepte gewünscht und was lange währt wird endlich gut. Ich muss gestehen zwischendrin ist es mir irgendwie in meinem wüsten Hirn entfallen aber nun bekommt ihr die volle Ladung.

Ich präsentiere ich euch die beiden leckeren veganen Nudelrezepte, die auch gar nicht schwer zu kochen sind und einfach sehr sehr lecker schmecken. Und wenn ich das als alte vorteilbehaftete Tante sage könnt ihr mir das ruhig glauben.

Beide Rezepte sind übrigens von Attila Hildmann aus seinem Buch "Vegan for Fun"

Spaghetti Bolognese mit Tofu:


1) Ihr braucht

250 g Tofu, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 50 ml Olivenöl
4 EL Tomatenmark, 150 ml trockener Rotwein, 250 g Hartweizenspaghetti
Meersalz, 150 g passierte Tomaten, 1–2 TL Agavendicksaft (oder Rohrzucker)
1 TL getrockneter Oregano, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 1 Bund Basilikum

50 g Pinienkerne, 50 g Hefeflocken

2) So wirds gemacht (Zubereitungszeit ca. 25 Minuten)

Tofu mit einer Gabel zerbröseln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.  Olivenöl in einem Topf erhitzen und Tofu darin ca. 5 Minuten unter häufigem Rühren anbraten. 

Zwiebel zugeben und 4 Minuten weiterbraten. Tomatenmark hinzufügen und 2 Minuten unter Rühren anschwitzen. Mit Rotwein ablöschen und 4 Minuten einkochen lassen.

Spaghetti nach Packungsanweisung in reichlich Salz wasser al dente kochen. 

Inzwischen passierte Tomaten, Agaven­dicksaft und Ore gano zufügen. 3 Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer ab­schmecken. Basilikum waschen, trocken schleudern, die Blättchen grob hacken und unter die Soße rühren. Spaghetti in einem Sieb abtropfen lassen, mit Bolognese auf Teller verteilen. Pinienkerne 3 Minuten in einer Pfanne anrösten und anschließend 23 der Pinienkerne mit Hefeflocken und etwas Meersalz im Mixer zu einem Pulver zerkleinern. 
Über die Pasta streuen und mit den restlichen Pinienkernen garnieren.


Vegane Spaghetti Carbonara:



1) Ihr braucht

100g Räuchertofu, 250g Pasta, Meersalz

1 Zwiebel, 1/2 Bund frische glatte Petersilie, 3 El Olivenöl


200ml Hafersahne, 1 EL Pflanzenmargarine, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer



2) So wirds gemacht (Zubereitungszeit ca. 20 Minuten)

Tofu in kleine Würfel schneiden. Die Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser al dente garen. 
Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Petersilie waschen, trocken schleudern und fein hacken. 

Tofuwürfel im heißen Olivenöl braten, bis sie leicht kross sind, Zwiebelwürfel dazugeben und 3 Minuten weiterbraten. 
Mit der Sahne ablöschen, Margarine und 2/3 der Petersilie dazugeben, salzen und pfeffern. Carbonara mit der Pasta mischen. 

Mit restlicher gehackter Petersilie und frischem Pfeffer aus der Mühle bestreut servieren.



Ich hoffe die Rezepte gefallen euch und ihr habt viel Freude beim nachkochen. Lasst mich wissen wie sie geworden sind eure veganen Pastagerichte :)

*Tusch* Happy Birthday Streuselsturm *Tusch*



Es ist kaum zu glauben aber mein Baby wird ein Jahr alt. Vor einem Jahr habe ich den Entschluß gefasst mein komisches gefasel, meine chaotische Kopfgrütze mit der Öffentlichkeit zu teilen. Und da stehe oder besser blogge ich nun :) 

Ohne euch hätte ich sicherlich nicht alles hingeschmissen aber 68 Follower sagen mir doch, dass es Leute da draußen gibt die meine Gedankenergüsse doch tatsächlich lesen und ich liebe euch dafür. Jeden einzelnen von euch, der meinen Blog besucht, kommentiert und mir folgt. Vielen Dank ihr seid großartig.

Oft saß ich da und dachte mir "Will das überhaupt einer lesen" oder "Liest das überhaupt einer, oder blase ich hier Texte ins World Wide Web ohne Sinn und Verstand?".
Manchmal habe ich mich gefragt wieso ich überhaupt blogge und dann kam die Antwort "Weil ich es kann!" und auch weil ich es will. So viele schreiben über Mode, ihr Outfit des Tages oder die neuesten Kosmetiktrends usw. 
Natürlich soll es solche Blog auch geben und sicherlich interessieren sich jede Menge Menschen dafür aber ich stehe für die etwas anderen Blogs. Für die, die dummes Zeug faseln ohne sich zu schämen über Dinge schreiben die für viele Tabu sind und euch Sachen präsentieren die anders, nicht alltäglich und teilweise urkomisch sind. Eben für jeden etwas ;)

Kommen wir zu meinem Geburtstag zurück. Der Hase hat schon gratuliert und ich möchte heute mit euch feiern. Und ich möchte nicht nur danke sagen.  Jedes Kommentar und jedem meiner Beiträge bedeutet mir unendlich viel. Ich hüpfe fast in die Luft, wenn die Mail mit der Info zu einem neuen Kommentar kommt. Freudig lese ich die Meinungen von anderen oder aber auch Anregungen und Kritik. Alles ist erlaubt und auch erwünscht. 
Daher habe ich heute natürlich auch ein Dankeschön für euch.

Es gibt heute ein Geburtstagsgeschenk zu gewinnen. Es dürfen alle mit machen aber in erster Linie, die, die meinem Blog folgen. Denn ihr inspiriert mich mit eurer Treue da weiterzumachen wo ich bin. Genau HIER!

Und das könnt ihr gewinnen:


Ein Set bestehend aus ein paar Ohrringen und einer Kette aus bronze. Die Anhänger sind im Zeichen der Pusteblume wie ihr sie auch in meinem Header wiederfindet. Die Anhänger und Kette sind in dunkellila, falls man es nicht gut erkennen kann.
Die Kette ist 60cm lang und die Ohrringe haben einen Durchmesser von 12mm.

Was ihr machen müsst um zu gewinnen:

- Feiert den Streuselsturm und hinterlasst ein Kommentar unter dem Post

- Hinterlasst im Kommentar eure Mailadresse

- Folgt dem Streuselsturm via G+

- Schreibt in eurer Kommentar was ihr euch von mir wünscht. Welche Änderungen, von was mehr von was weniger? Alle Tipps und Anregungen von euch sind willkommen nur keine Scheu


Am 20.02. werde ich den Gewinner bekannt geben und euch per Mail informieren ob ihr gewonnen habt. Sobald ich dann eure Adresse habe werde ich das Set auf die Reise schicken und noch eine kleine Überraschung dazu packen.


In diesem Sinne DANKE für ein Jahr voller neuer Entdeckungen, Änderungen am Design und Inhalt, voller lustiger Posts aber auch nachdenklicher Posts.
Genau so soll es in Zukunft auch weiter gehen und hoffentlich natürlich mit euch und jede Menge neuer Follower. Empfiehlt mich gerne weiter, wenn euch meine Beiträge gefallen.

Und nun auf in ein neues spannendes Streuselsturm-Jahr :)

Wilde Träumerei oder auch der Kopf spielt verrückt!

Ich wache auf und bin erstmal völlig verwirrt. Es ist dunkel und die Seite neben mir ist leer. Völlig natürlich, der Hase ist Frühaufsteher und schon lange aus den Federn.

Meine Haare stehen in alle Richtungen und ich versuche mich zu sortieren. Mein erster Gedanke "Was habe ich denn da wieder für einen Müll geträumt".
Aber was habe ich eigentlich geträumt? Nur noch vage Fetzen fliegen an meinem inneren Auge (was soll eigentlich das innere Auge sein) vorbei.
Irgendwie kriege ich meine Träume nie ganz zusammen, was eigentlich schade ist. Manche sind echt unterhaltsam und manche würde ich auch gerne sofort wieder vergessen.

Crazy diese Träume. Ich möchte euch heute von meinem letzten Traum berichten an den ich mich noch erinner und den ich ganz lustig fand:

Ich hatte eine wichtige Prüfung. Irgendwo war ich, eine Uni, eine Schule, keine Ahnung. Es war auf jedenfall ein wichtiges Event und ich war wie immer chronisch nervös.

Eine Aufgabe dieser Prüfung war, eine SMS zu schreiben und das möglichst schnell mit so wenigen Fehlern wie möglich. (total Banane ich weiß)
Ich zog also fröhlich mein Iphone raus, dachte mir "kein Ding" und wollte loslegen. Doch plötzlich machte man mir klar, dass ich die SMS nicht mit meinem Iphone schreiben darf sondern ein Samsung Handy mit Android nutzen muss.
Ihr denkt jetzt "Na und?". Für mich der blanke Horror ich bin fast zusammen gebrochen. Ich kann mit Samsung Handys nur total schwer und ewig langsam Nachrichten schreiben, weil ich es einfach nicht gewöhnt bin.
Ich war mir also sicher, dass ich diese Prüfung niemals schaffen werde. Ich fing an zu heulen und brach fast zusammen. Ganz schrecklich sag ich euch. Da wollten die mir ein Samsung Handy andrehen......wie konnten die nur.

Naja und dann bin ich aufgewacht.

Komischer Traum ob es was damit zu tun hat, dass ich bei Samsung arbeite und ein Iphone besitze? Will mir mein Unterbewusstsein etwas sagen? Das ich auf Samsung umstellen soll, weil ich sonst in Zukunft keine Prüfung mehr bestehen werde?
Ich bin ratlos, normalerweise haben doch alle Träume irgendeine Bedeutung.

Wird Samsung die Weltherrschaft an sich reißen? Wird es irgendwann nur noch Android Phones geben und die Iphones in der Versenkung verschwinden? Welch dramatische Entwicklungen sich aus dem Traum lesen lassen......

Wie ist das denn bei euch so mit den Träumen? Träumt ihr viel? Was haltet ihr von meiner Variante?

Selfmade Millionär - ich werd dann mal reich


Ich lasse einen langen trägen Blick über meine Abteilung schweifen. Es ist 17 Uhr und es wird immer ruhiger.
Hier bin ich nun, wie jeden Tag seit nun mehr 2 Jahren in der gleichen Firma.
Zugegebenermaßen es hat sich doch das ein oder andere getan. Mittlerweile würde es auffallen, wenn statt mir eine Gummipuppe am Schreibtisch sitzen würde oder ich schnarchend unter dem Scheibtisch ein Nickerchen machen würde.

Ihr denkt ich Scherze? Weit gefehlt es gab Zeiten da wäre das problemlos möglich gewesen, nicht das ich es probiert hätte *hust*

Wie fühle ich mich gerade? Also mal rein arbeitstechnisch betrachtet. Bin ich doch recht befriedigt (ihr Schweine). Meine Arbeit füllt mich mittlerweile schon mehr aus, die ein oder andere Herausforderung purzelt auf meinen Tisch und mein Team würde mich denke ich schon vermissen. Keine mehr die nörgelt, wenn Rechnungen zu spät eingehen, die ihnen sagt, dass die weißen Tennissocken NICHT zum schicken schwarzen Anzug passen. 
Niemand der sie daran erinnert zu essen und sich um sie kümmert, wenn sie Fragen oder Wehwehchen haben.
Quasi die moderne Kindergärtnerin 2.0. Die Überfrau sozusagen. Ohne mich würde hier doch alles zusammen brechen. Die ganze Firma würde den Bach runter gehen, wenn ich nicht mit meinem eisernen Willen und Disziplin alles zusammen halten würde......okay ich schweife ab.



Wieder mal stelle ich mir aber die Frage, wieso erfinde ich nicht einfach etwas und werde schweinereich. Dem Wieso folgt aber automatisch die Frage "Was kann ich denn eigentlich?".
Oha jede Menge, Unmengen dumm Zeug babbeln, Leute in den Wahnsinn treiben, in Millisekunden meine Laune wechseln und alle verwirren, grenzenloses verstricken in unnötige Gedanken und Sorgen achja und natürlich Verwirrung stiften.

Gut! Meine absoluten Special-Effekts hätte ich dann mal festgehalten nur lässt sich damit glaube ich nichts erfinden.
Was hab ich sonst noch für Talente? Und da dämmert es mir.......ich kann einfach nix! Ein harter Schlag ins Gesicht und doch eine Tatsache.
Ich spiele kein Instrument, im malen bin ich miserabel (außer Strichmännchen), stricken/häkeln usw. atet in purer Ungeduld und wildem fluchen aus.

Schön blöd für mich, mit was soll man sich da denn bitte selbstständig machen oder was grandioses aus dem Ärmel schütteln?
Ich meine ich hatte da schon mal ein paar Ideen:

Das Parkhaus was auch gleichzeitig eine mobile Waschstrasse beeinhaltet. Man fährt quasi rein, wählt direkt ob nur parken mit oder ohne waschen und wenn man zurück zum Auto kommt ist es schrott frisch gewaschen und gewienert.

Eine Seniorenbetreuung. Damit ist gemeint eine Agentur, die Senioren Leute vermittelt für Aktivitäten die sie nicht alleine machen wollen. Zum Beispiel ins Kino gehen oder wenn ihnen jemand was vorlesen soll. Viele unserer älteren Mitmenschen sind alleine haben keine Familie und Verwandte und so wird ihnen jemand an die Seite gestellt, der sie quasi ein bisschen aufmuntert und beschäftigt.


Joah das war es dann auch schon :) Vielleicht sollte ich noch etwas an den Details pfeilen aber irgendwie muss doch auch ich eine tolle Idee haben oder etwas erfinden was mich unendlich reich macht. Dann kann ich in Saus und Braus leben und mache nur noch was mir gefällt á la Pipi Langstrumpf.

Wie ist das bei euch so? Hattet ihr auch schon mal so eine Idee? 

Meine Beauty Best Of Produkte

Ich dachte mir heute, och machen wir doch mal ein bisschen einen auf Beauty :)
Deswegen heute ein Post über meine liebsten Kosmetikartikel die meiner Meinung nach in meinem Bad nie fehlen dürfen.

Eigentlich bin ich ein unkomplizierter Mensch......eigentlich. Der Hase würde jetzt fassungslos aufschreien und laut "NIEMALS" rufen und irgendwie hat er auch recht. Deswegen ja das Wörtchen "Eigentlich" am Anfang des Satzes.
Zumindestens Beautyprodukte-teschnisch mag ich es unkompliziert und simpel.
Ich verbringe keine Stunden  im Bad und komme auch mit wenig Make Up gut aus, ohne, dass man mich für eine Mitarbeiterin im Bordell oder der Geisterbahn hält ;)

Fangen wir doch mal mit den Haaren an:



Das Guhl Basis Kräftigung Shampoo ist mein absoluter Favorit. NEIN nicht weil es mit Bier ist.....obwohl? Getrunken habe ich es noch nicht wäre aber mal einen Test wert :D
Es ist für dünnes, feines Haar und sorgt für mehr Fülle und natürliche Kräftigung-
Für mich einfach nur super. Ich habe sehr dünnes, feines Haar und nach dem Waschen mit dem Guhl Shampoo fühlt es sich gleich viel voller und kräftiger an. Außerdem benötigt man nur sehr wenig, weil es wirklich total ergiebig ist. 
Der Geruch ist jetzt nicht überragend, wie bei Apfel, Birne etc. aber er stört auch nicht......er ist eher unscheinbar!


Die Kur für danach:


Ich pflege meine Haare gerne aber nicht aufwendig. Daher mag ich Sprühkuren super gerne. Die 2-Phasen Sprühkur von Alverde mit Aloe Vera und Hibiskus mag ich total gerne. Man braucht nicht viel, sie riecht unheimlich gut und macht die Haare schön geschmeidig. Außerdem glänzen sie super schön ohne fettig zu wirken. Einfach direkt nach dem duschen ins nasse Haar sprühen und danach wie gewohnt stylen. So einfach gehts und hält mich nicht lange auf, also ein Produkt nach meinem Geschmack.



Weiter geht es mit den Achseln:


Es ist ja allgemein bekannt, dass Deos ohne Aluminiumsalze wesentlich besser für die Haut sind. Bei meinem letzten Besuch stach mir von CD das "Glückgefühl" Deo in die Augen. Ich hatte vorher Granatapfel und war schon sehr begeistert. Glückgefühle riecht nach Orangenblüten und macht einfach direkt gute Laune. Ich mag Sprühdeo lieber als Roller und habe mich daher für diese Variante entschieden. Auch meine Achseln sollen gepflegt werden und gute Laune haben :) Da schmiere ich mir nicht einfach irgendwas drauf, es muss schon passen.


Farbe für den Teint:


Ich stehe überhaupt nicht auf Make Up, da habe ich das Gefühl meine Haut erstickt und schreit um Hilfe. Man fühlt sich wie mit einer Maske egal welche Marke oder Variante ich probiert habe.
Um morgens aber einfach einen etwas gleichmäßigeren Teint zu haben und alles etwas frischer wirken zu lassen bin ich ein Fan von Essence Sun Club matt bronzing powder. Ein toller Puder bei dem man nicht glänzt als hätte man mit einer Discokugel geknutscht.
Er mach einfach ein tolles Hautbild, hat einen angenehmen Geruch und liegt super leicht auf der Haut. Mit einem feinen Pinsel aufgetragen bekommt man ein tolles Ergebnis.
Nicht wie, wenn man unter dem Assi-Toaster eingeschlafen ist......schön natürlich.


Der Rest des Körpers:


Für mich ganz wichtig, nach dem duschen möchte ich gut riechen und mich einfach kuschelig wohl fühlen.
Da gibt es für mich keine bessere Bodylotion als die Balea Creme-Öl Bodylotion mit Mandelöl. Die riecht wie ein Tag in der Karibik. Macht super weiche Haut und ein super angenehmes rundum Gefühl.
Am liebsten würde ich die essen, wenn ich könnte. Einfach nur genial. Gibt es aber irgendwie leider nicht immer. Aber sie haben sie immer wieder im Sortiment.



Die Augen-Bemalung:




Ich schminke mich wie gesagt nicht besonders intensiv und habe auch nicht tausend verschiedene Produkte. Morgens muss ich Zeit sparen damit ich länger schlafen kann :) Deswegen bin ich ein riesen Fan von Manhatten Eyemazing Effect Lidschatten. Da hat man alle Farben für das Augen-Make Up in einer Palette und man bekommt auf der Rückseite sogar die einzelnen Schritte und Positionen der Farben erklärt. Kinderleicht und die Efekkte sind toll. Das bekommen sogar so Schmink-Dummies wie ich hin ohne auszusehen wie ein Pfingstochse oder eine Irre die im Douglas in die Schminkständer gefallen ist.
Für braun habe ich mich entschieden, da ich blaue Augen habe und diese Nuancen die Augenfarbe noch besser zur Geltung bringen. Bitte übrigens nicht blaue Augen mit blauem Lidschatten schminken.......ganz gruselig!


Wimpernpflege für die Nacht:



Meine Wimpern sind recht lang und da sie fast täglich getuscht werden ist es mir wichtig sie auch zu pflegen. Am besten geht das über Nacht, wo die Augen eh geschlossen sind und man Ruhe hält ;)
Hier benutze ich den Wimpern Baslsam  von der Wimpernwelle. Abends vor dem schlafen gehen einfach auf die Wimpern auftragen wie eine Tusche und über Nacht einziehen lassen. Man merkt ihn nicht, muss ihn nicht wieder abmachen. Eine super Sache. Die Wimpern werden gepflegt, brechen weniger ab und sind robuster.


Was haltet ihr von meinen Produkten? Nutzt und kennt ihr diese vielleicht?

Buch- / Serienvorstellung "Game of Thrones"


Einige denken bei dem Posttitel sicherlich ich habe heute morgen meinen Geschmack die Toilette runter gespühlt. Andere werden beim Lesen den Titels freudig quietschen, weil sie wissen, dass ich nicht unter Geschmacksverirrung leide.

Lasst mich zu Beginn des Posts eines sagen. Ich war genauso voller Vorurteile wie viele. Verbohrt und voller Abneigung. Ich saß in meinem Büro, während zwei Kollegen sich über diese merkwürdige Serie "Game of Thrones" unterhielten. Mit einem Ohr hörte ich kopfschüttelnd zu und dachte mir nur "Freaks".
Tja, was soll ich sagen ich wurde einer von Ihnen, mit Leib und Seele und ich würde es immer wieder tun.
Jetzt ist es raus! Ich habe mich geoutet!

Doch manchen Serien oder Filmen muss man einfach mal eine Chance geben. Manchmal kommt man ja gar nicht drum herum, weil alle Welt darüber redet und du dich fühlst als hättest du das ABC nicht gelernt. Stumm stehst du neben Freunden und denkst dir die ganze Zeit "WTF, Drachen, was bitte ist eine Khaleesi und wieso werden hier jede Folge so viele abgemetzelt?" 

Hier mal grob um was es geht:

"Die Handlung ist in einer fiktiven Welt angesiedelt und spielt auf den Kontinenten Westeros (den Sieben Königreichen sowie im Gebiet der „Mauer“ und jenseits davon im Norden) und Essos. In dieser Welt ist die Länge der Sommer und Winter unvorhersehbar und variabel, so kann eine Jahreszeit Jahre oder sogar Jahrzehnte dauern. Der Handlungsort auf dem Kontinent Westeros in den Sieben Königreichen ähnelt dabei stark dem mittelalterlichen Europa. Die Geschichte spielt am Ende eines langen Sommers und wird in drei Handlungssträngen weitgehend parallel erzählt. In den Sieben Königreichen bauen sich zwischen den mächtigsten Adelshäusern des Reiches Spannungen auf, die schließlich zum offenen Thronkampf führen. Gleichzeitig droht der Wintereinbruch und es zeichnet sich eine Gefahr durch eine fremde Rasse im hohen Norden von Westeros ab. Der dritte Handlungsstrang spielt auf dem Kontinent Essos, wo Daenerys Targaryen, Mitglied der vor Jahren abgesetzten Königsfamilie, bestrebt ist, wieder an die Macht zu gelangen.
Die komplexe Handlung umfasst zahlreiche Figuren und thematisiert unter anderem Politik und Machtkämpfe, Gesellschaftsverhältnisse und Religion. Zahlreiche Charaktere weisen differenzierte moralische Schattierungen auf; ebenso kommen im Verlauf der Handlung mehrere zentrale Figuren ums Leben."

Wie gesagt ich habe mich am Anfang wirklich strikt geweigert. Es gibt so Modeerscheinungen die muss ich einfach nicht mit machen. Ich schaue auch kein DSDS oder Dschungelcamp. Aus Prinzip schon nicht und weil es eben Gehirn-Grill-Serien sind.
Irgendwann saßen der Hase und ich dann auf der Couch und, weil wir nichts anderes zum schauen hatten dachten wir in einem Anflug sozialem Engagement, wir geben der Serie mal eine Chance.
So lief die erste Folge, dann die zweite und noch eine und noch eine usw. bis die erste Staffel durch war und wir mit der zweiten anfingen.
Im Nu waren wir auch schon durch und hatten alle Staffeln die verfügbar waren auch angeschaut. Wie war das denn passiert? Und was nun?

Genialer Scheiß, kann ich euch sagen. Irgendwie ein bisschen eine Mischung aus Star Trek, Prinz Eisenherz und einer Mittelalter-Schnulze. Gaaanz viel merkwürdige Personen und jede Menge Intrigen usw.
Was ich besonders faszinierend finde, es bleibt einem keine Zeit Sympathien für einen Charakter zu entwickeln. Man weiß nie wie lange er lebt und selbst vermeidliche Hauptcharaktere sterben dann doch schneller als erwartet und man sitzt vorm TV und denkt "Ehm, was war das denn bitte, wieso der denn und wie soll das jetzt weiter gehen?".

Richtig cool gemacht. Jetzt habe ich sogar schon angefangen die Bücher zu lesen. Und das obwohl ich die Inhalte bereits kenne. Bei den Büchern verhält es sich allerdings so, dass sie weitaus ausführlicher geschrieben sind und es einem vor kommt als würde man eine etwas andere Sichtweise der Serie erleben. Viele Details, sehr umfangreich und das Ein oder Andere wird einem deutlich klarer.
Es ist also kein langweiliges drüber lesen, weil man 90% eh kennt und weiß was passiert.
Die Bücher laufen unter dem Titel "Das Lied von Eis und Feuer".

Ich kann euch also nach reichlicher Recherche und als Überzeugter Serien- und Buchjunkie sagen, lest die Bücher oder schaut die Serie ;) Die Reihenfolge ist hier sogar völlig Wumpe ;)

Kennt ihr Game of Thrones? Was haltet ihr von der Serie, dem Buch?

[KW3] Wochenrückblick

Es ist mal wieder Montag, ich sitze an meinem Schreibtisch und die Woche hat wie meistens sehr entspannt begonnen.
Ich habe keinen Stress, mein Chef ist nicht hier und ich nutze die Zeit für einen kleinen Wochenrückblick.

In 5 Wochen habe ich Urlaub und werde Ski fahren gehen. Zusammen mit dem Hasen, meiner Schwester, ihrem Mann, denn zwei Mäusen und meinem Dad und seiner Frau. Ich bin schon sehr gespannt. Es wird der erste Ski Urlaub mit dem Hasen und ich bin gespannt wie er sich auf den zwei Brettern macht :D

Letzte Woche war ja meine sturmfreie Woche ;) Ihr erinnert euch ich hatte hier ja kurz berichtet, wie man 5 Tage ohne Partner überlebt. Da ich euch diese Zeilen schreibe, kann man davon ausgehen, dass ich erfolgreich überlebt habe ;) Leider habe ich auch keine 10 Kilo wegen Mangelernährung abgenommen. Leider.......

Der Montag fing ziemlich unspektakulär an. Ich war lange im Büro und wollte danach nur noch nach Hause und auf die Couch. Ein Glas Rotwein, ein guter Film, so lässt sich der Wochenstart ganz gut ertragen.

Gegessen

Habe ich sehr unterschiedlich. Ich kann ja nicht kochen, so gab es vegetarische Schnitzel für die Pfanne, Tiefkühl-Pizza (aber nur einen Abend) und Dienstag war ich bei meinem Lieblings-Sushi-Laden. Ich könnte mich ins Sushi setzen (bissi eklig ich weiß) einfach nur yummy. Man braucht zwar einiges an Geduld (eigentlich gar nicht meine Stärke) aber mit einem leckeren Glas Wein und guter Gesellschaft überbrückt man die Wartezeit ganz gut.


Geplant:

Wurde ein Mädels-Abend. Wir haben das letzte Mal zusammen gebruncht und nun wollen wir essen gehen. Es handelt sich um die Runde mit der ich auch meinen JGA gefeiert habe. Sowas finde ich unheimlich wichtig und ich genieße diese Abende immer sehr. Wir gehen in ein Restaurant namens "Kartoffelküche". Ich bin sehr gespannt wie kartoffelig das Ganze wird aber bei der Mädels-Runde werden wir sicherlich jede Menge Spaß haben.


Gekauft:

Da wir uns ja versuchen Hin und Wieder vegan zu ernähren, stand ich letzte Woche im Supermarkt mal vor dem Soja-Regal. Ja, die Produkte haben ein eigenes Regal. Klein aber Fein, sag ich da nur. Sojamilch haben wir schon längst in unseren Kühlschrank ziehen lassen. Nun wollte ich mal einen Joghurt/Pudding probieren. Alpro Soja war mir vorher schon ein Begriff. Da ich von Schokolade ja magisch angezogen werde war ja klar das der "Dunkle Schokolade" Pudding in meinen Einkaufwagen wandern musste. Und was soll ich sagen? Ich bin ein absoluter Fan. Der schmeckt so geil ich könnte darin baden. Leute, ich sag euch den MÜSST ihr probieren. Sonst habt ihr eine riesige Bildungslücke , ehrlich!



Entfernt:

Ja, von manchen Dingen muss man sich einfach entfernen. Ich entferne mich von diesem veganen Canelloni Gericht. Der Hase wollte es testen und ich habe es für nicht gut befunden. Viel zu trocken und irgendwann hängt einem der Tofu (oder das Tofu?) zum Hals raus. Sieht auch irgendwie ein bisschen wie ein Autounfall aus, so leicht verunglückt.


Entdeckt:

Habe ich was ganz skurriles, das ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Aber ihr dürft gerne mal raten was es sein soll.



Ja, ich musste auch kurz überlegen. Da gibt man ahnungslos bei der Ebaysuche "Zungenpiercing" ein und bekommt sowas ausgespuckt. Mal im Ernst, jetzt? Wer macht sich denn sowas bitte auf die Zunge? Ein Penis? WHAT?
Neeee also bei aller Freude, Spaß usw. das geht ja mal gar nicht ich will doch keinen kleinen Mini-Penis auf meiner Zunge liegen haben. Was ist denn das bitte für ein Trend und wie soll sich mein Partner dabei fühlen, wenn ich ihn damit küsse? Geschweige denn, dass er das wahrscheinlich nie wieder machen würde, hätte ich das Teil in der Zunge.
Sachen gibts.......

Ansonsten war es ziemlich unspektakulär. Freitag war ich mit meiner Schwester bei den "U-Bahn Kontrolleuren in tiefgefrorenen Frauenkleidern". Ja, die nennen sich tatsächlich so. Eine Art Comedy-Akapella-Band. Hier mal ein Ausschnitt:


Joah, dass war so meine Woche ;) Diese wird sicherlich auch ganz spannend unter anderem haben wir ein Team-Event und ich gehe das weltbeste Steak essen.

Wie war denn eure Woche so?

Baby on Board!




Um es gleich vorweg zu nehmen, NEIN ich bin immer noch nicht schwanger. Es kam kein Storch vorbei und eine unbefleckte Empfängnis fand auch nicht statt. Schließlich bin ich alles aber nicht die Jungfrau Maria ;)

Der Post-Titel bezieht sich auf eine andere Baby on Board Kiste. Nämlich auf die Auto-Aufkleber.
Ihr kennt das doch sicher "Baby on Board", "Horst-Uwe fährt mit", "Käthe ist auch dabei" usw.
Sie stechen einem überall und sofort ins Auge wohin man schaut. Vorzugsweise natürlich auf den praktischen Familienkutschen. So einen Aufkleber sieht man selten auf Porsche und Co.

Was verleitet eine Mutter sowas zu tun? Wieso möchte ich, dass alle Welt weiß wie mein Kind heißt (obwohl es einfach 90% nicht interessiert) und jeder sieht, dass ich ein oder zwei von der Sorte habe. Teilweise offenbaren die Leute ihren etwas komischen Geschmack für Namen. Ich meine da stehen Namen auf den Aufklebern.......ach du je. Das muss doch nicht jeder Autofahrer hinter mir wissen.



Man kann ja mittlerweile aus den Aufklebern alle möglichen Infos über die Fahrerin/ den Fahrer des Wagens ziehen. Ist ein Junge oder ein Mädchen on Board, ein oder zwei Kinder oder noch mehr (dann sieht man aber nix mehr vom Auto vor lauter Klebedingern), auf was stehe ich (heißt die Tochter Eowin etc. weiß ich es sitzt ein Herr der Ringe Fan am Steuer).
Wieso will ich das denn aller Welt mitteilen?

Vielleicht bin ich hier auch etwas verbohrt aber diese Aufkleber find ich einfach nur skurril. Meine Schwester hat auch zwei Töchter und von einem Aufkleber auf ihren Autos.......keine Spur.
Okay, zugegeben meine Oma hat "Oma 2007" und "Oma 2010" aufs Auto gepappt aber das ist ja noch eine dezente Variante des Ganzen. 

Ich möchte an dieser Stelle noch kurz erwähnen, dass hier ist mein Blog und meine Meinung ;) Es soll sich bitte niemand angegriffen fühlen (bitte auch nicht, wenn euer Name auf einem der Aufkleber zu finden ist).

Ich würde dieses Aufkleber-Mitteilungs-Phänomen nur gerne verstehen wollen. Wieso macht man sowas? Klar, man ist stolz, man ist Mutter der oder die Kleine ist schrecklich süß und am liebsten will man alle Welt wissen lassen, dass man Nachwuchs bekommen hat.
Aber doch nicht so......

Gut wahrscheinlich bin ich in 5 Jahren die Muddi, die mit 5 Aufklebern auf ihrem VW Touran durch die Gegend braust :D
Wollen wir hoffen, dass es nie soweit kommt. 

Was haltet ihr von diesen Baby-Auto-Aufklebern? Süß oder doch eher skurril?

Heute wird es vegetarisch!




Okay, das mit dem vegan hatten wir ja schon. Wir haben viel ausprobiert und es war lecker und manches war nicht so lecker.

Jetzt hab ichs ja nicht so mit kochen und bin ja nun mal 5 Tage alleine. Natürlich wollte ich es nicht übertreiben und in einen wahren Fleischwahn verfallen nur weil der Hase nicht da ist.
Im Rewe habe ich mich also ein bisschen umgeschaut und bin im Kühlregal über vegetarische Schnitzel von Valess gestolpert.

Zugegeben ich finde "vegetarische Schnitzel" schon etwas strange. Genauso wie "vegetarisches Hackfleisch". Naja, wie schon erwähnt probiere ich ja gerne neues aus und dachte mir schauen wir mal was das wird. In der Pfanne anbraten bekomme ich gerade noch so hin.
Als Beilage habe ich mir einen Hirtensalat aus Feta und Oliven geholt. Man tut was man kann um eben doch etwas kalorienreduziert zu essen.



Die Valess Schnitzel gibt es in verschiedenen Sorten. Mit Gouda, pur, Tomate&Mozzarella und vieles mehr.
Schaut euch die Auswahl mal an: Valess

Ich habe mich für Gouda und natur entschieden. Gut, es gab auch nicht mehr Auswahl im Rewe Kühlregal aber besser als gar nichts.
Um die 2,50€ pro Packung mit zwei Schnitzeln finde ich ok. Ich werde das ja jetzt auch nicht jeden Tag essen.

Und das ist drin (ich nehme mal das natur Schnitzel als Beispiel):

Magermilch, Panade (Weizenmehl, teilweise modifizierte Weizenstärke, Maisstärke, Weizenkeimlinge,pflanzliche Öl (Palmöl, Sonnenblumenöl), Hefe, Weizendextrose, Kräuterextrakt), Sonnenblumenöl, Aroma, Verdickungsmittel (E401E461E509), Säuerungsmittel (E326E452), Eiweiß von Eiern aus Freilandhaltung, Sojaeiweißkonzentrat, Hafer, Vitamin B6.

Sehr gut ein Schnitzel aus Milch, irgendwie total interessant. Das muss man erstmal hinbekommen.

Vom Geschmack her kann ich nur sagen.....HAMMER. Es sieht aus wie Fleisch, es schmeckt wie Fleisch aber es ist keins. Die Konsistenz ist fest und es schmeckt absolut lecker. Gerade das mit dem Gouda gefüllte Schnitzel ist einfach super. Mir persönlich hat gar nichts gefehlt. Ein super Ersatz für alle die weniger Fleisch essen aber irgendwie nicht auf den Geschmack verzichten wollen.
Ich bin begeistert und ein Fan :)

Für mich wird das Schnitzel ohne Fleisch sicherlich öfter auf dem Teller landen und ich möchte auch gerne die anderen Sorten noch testen. Vorausgesetzt ich finde die irgendwo mal.

Hier noch ein paar Infos zur Herstellung:

"Der Prozess beginnt natürlich mit frischer Milch, die zunächst, ähnlich wie bei der Käseherstellung, schonend weiterverarbeitet wird - hierbei gewinnen wir wertvolle Proteine, die später für den Nährwert sorgen.
Für die herzhafte Konsistenz und die fleischartige Struktur von Valess werden im nächsten Schritt Pflanzenfasern hinzugefügt. Verfeinert mit Gewürzen, frischen Kräutern und speziellen Zutaten werden die entstandenen Milchschnitzelfasern in einer Teigmaschine zu einem Valess Teig verarbeitet.
Aus diesem Valess Teig stellen wir dann die verschiedenen Produkte wie zum Beispiel Schnitzel oder Filetstückchen her.
Für die Valess Schnitzel wird der Teig ausgewalzt, in Form gebracht und je nach Sorte mit verschiedenen leckeren Füllungen versehen. In der Panierstraße erhalten die Valess Produkte dann ihren knusprigen Mantel. Abschließend werden die Schnitzel kurz im Ofen gegart und dann gekühlt. Fertig ist das Valess Schnitzel.
Das Ergebnis: Valess enthält das Beste aus frischer Milch. In jedem Bissen steckt wertvolles Calcium und Eiweiß sowie eine gute Portion pflanzlicher Ballaststoffe. Daher ist Valess eine leckere und ausgewogene Abwechslung zu Fleisch und Fisch."

Kennt ihr Valess und habt ihr diese fleischfreie Variante schon getestet?

Wie man 5 Tage ohne die bessere Hälfte überlebt!



Es ist soweit. Montagmorgen und der Hase verabschiedet sich mit einem letzten Kuss von mir.
Während ich zurück in meine Kissen sinke und die letzte Stunde Schlaf antrete, macht sich der Hase für 5 Tage zu einer Schulung nach Langenfeld.
Bedeutet für mich Sturmfreie Bude.

Ich sehe das ganze etwas durchwachsen. Gemischte Gefühle quasi zwischen Himmelhochjauchzend und zu tode betrübt. Wir sind immerhin schon 6 Jahre zusammen, da bekommt man keinen Atemstillstand mehr, wenn der Partner über Nacht mal nicht zu Hause ist.

Folgende positive Aspekte kann ich dem ganzen abgewinnen:

1) Ich kann nackt durch die Wohnung hüpfen ohne besabbert und begrabbelt zu werden

2) Kurze Zeit kann ich die vegane Ernährung schleifen lassen, da mich keiner kontrolliert

3) Ich kann meine Assi-Sendungen in Ruhe schauen, ohne das jemand stöhnend und 
beschwerend neben mir auf der Couch quängelt

4) Das Bett gehört komplett MIR. Die ganzen 1,80 x 2,20 und beide Decken und beide Kissen. Welch ein Schlaraffenland.

5) Es gelingt mir für kurze Zeit die Wohnung dauerhaft aufgeräumt zu haben. Keine Klamotten die überall rumfliegen, alles ist ordentlich.



Aber hier kommen die negativen Fakten:

1) Ich werde verhungern......quasi. Mein persönlicher Koch ist weg und es heißt "Selbstversorgung". Miracoli ich komme. Hallo Fertiggerichte :)

2) Es gibt niemanden der mir auf dem Weg nach Hause mal eben was mitbringen kann. Sprich ich muss alles selbst besorgen und bin ich bereits zu Hause heißt es entweder "Pech gehabt" oder ich muss nochmal los.

3) Tatsächlich schlafe ich besser mit Gesellschaft neben mir. Irgendwie fehlt dann nach fast 6 Jahren doch etwas. Zwar schmatzt und schnarcht keiner aber daran hat man sich ja irgendwann auch zwangsläufig gewöhnt

4) Das Küchenterritorium des Hasen fällt nun ebenfalls in meinen Aufgabenbereich. Find ich ja nicht so toll aber, da ich eh nicht aufwendig koche muss ich auch nicht viel sauber machen :)

Es ist also ein Auf und Ab der Gefühle. Ich genieße meine Ruhe und die Wohnung für mich aber es fehlt auch einfach was.

Deshalb bereite ich mich folgendermaßen auf die 5 Tage Hasen-Abstinenz vor:

1) Ich verabrede mich jeden Tag mit einer anderen Person um mich abzulenken

2) Mindestens 2-3 Mal gehe ich mit meinen Verabredungen essen. So schaffe ich das Kochproblem aus der Welt, wenn es auch meinen Geldbeutel strapaziert.

3) Ich baue aus der Bettdecke des Hasen eine Deckenwurst und Forme sie menschenähnlich. So habe ich ein bisschen pseudomäßig das Gefühl einen Menschen neben mir liegen zu haben.

4) Ich schließe Abends die Haustür doppelt und dreifach ab, lasse alle Rollläden runter, so fühle ich mich sicher in meiner kleinen Festung


Wie ist das bei euch so mit dem allein sein?

Auf der Suche nach dem perfekten Brautschuh


Heute gibt es mal wieder etwas hochzeitliches. Hatten wir ja schon lange nicht mehr und es ist immer noch ein faszinierender Bereich voller spannender Fragen und Themen ;)

Da in meinem Umfeld mal wieder geheiratet und eben auch geplant wird, habe ich mich doch direkt als Unterstützung und Ratgeberin angeboten. Meine Hochzeit war ja schon echt der Knaller, muss ich jetzt mal so stinkend selbst lobend sagen.
Da dies aber nun schon ein Weilchen her ist, stürze ich mich eben in die Planung anderer Bräute. Quasi ein Hochzeitsplanungs-Crashing.

Deswegen beschäftigen wir uns heute mit der Frage "Was trägt die Braut eigentlich unten drunter?".
Unterwäsche! Ganz klar. Aber von dem unten drunter rede ich nicht. Mir geht es heute um die Füße. Quasi das letzte Glied in der Kette......äh am Körper.

Eine Frage bzw. Entscheidung die man nicht leichtfertig treffen sollte, denn man muss den ganzen Tag von einem Gast zu nächsten von A nach B rennen. Dabei sollte man immernoch ladylike elegant aussehen und nicht rumstolpern.
Trotzdem möchte man ja auch etwas elegantes. Ein Schuh der was her macht. Auch wenn man ihn gefühlte 90% des Tages nicht sieht :D

Daher sollte man sich folgende Fragen stellen:

1) Soll der Schuh einen Absatz haben (nebenbei die Frage bin ich dann größer als mein Bräutigam)?

2) Habe ich vor irgendwann die Schuhe zu wechseln (FlipFlops) oder möchte ich Schuhe die ich die ganze Zeit anbehalten kann?

3)  Ist es mir egal wie die Schuhe aussehen (Farbe, Model) weil man sie nicht sieht oder möchte ich auf alles vorbereitet sein und passende Schuhe haben?

-----------------------------------------------------------------------------

Hat man sich diese Fragen beantwortet, weiß man in welche Richtung es gehen soll.

Für Frauen die gerne einen Schuh haben möchten, der elegant aussieht und der super bequem ist, gibt es meiner Meinung nach nur eine Marke an der man nicht vorbei kommt.
RAINBOW! Sicherlich die bekannteste Marke mit wundervollen Schuhen.
Egal ob offen, hoch, mit Muster, ohne Muster, Peeptoe, Sandale usw. Es gibt alles was das Herz begehrt.
Noch dazu kann man sie meistens auch bei Amazon bestellen, in mehreren Größen. Kann sie zu Hause in Ruhe probieren und bei nicht passen bequem zurück schicken.

Ein kleiner Tipp: Habt ihr einen Favorit googelt ruhig mal ein bisschen rum, das ein oder andere Mal findet man sie nämlich irgendwo günstiger. Und bloß nicht im Brautladen kaufen!!!!

Ich hatte das Model "Melanie"


Die passten perfekt zu meiner Rainbow Tasche "Tilly", die ich quasi gar nicht gebraucht hätte, die aber einfach toll aussah :)


Eine sehr coole Alternative finde ich, die guten alten Chucks ins Brautoutfit zu integrieren. Vielleicht habt ihr ja ein Farbthema und könnt dann die Chucks passend dazu holen? Hier mal ein paar Beispiele die ich extrem cool finde:



Wichtig ist, dass die Schuhe bequem sind und ihr sie habt bevor es an die finale Kürzung des Kleides geht, damit die Länge optimal auf die Schuhe angepasst werden kann.
Ansonsten lunst am Ende unten alles raus oder ihr latscht euch permanent selbst aufs Kleid ;)

Und seid ihr eher für die Chucks oder Rainbow?

I am the Salat-Queen



Auch dieses Jahr verteidige ich, natürlich außer Konkurrenz, den Titel Salat-Queen of the year.
Wer es noch nicht mitbekommen hat, ich kann nicht kochen. Also klar so Maggi-Tüten Zeug bekomme ich noch hin, dass ist ja quasi idiotensicher.
Reis mit Ei und Nudelsuppe schaffe ich auch gerade noch so. Aber wenn es nicht sein muss, verzichte ich gerne auf das in der Küche stehen.

Das Problem ist, wenn ich hunger habe, habe ich hunger. JETZT! SOFORT! Da kann ich mich nicht nochmal fröhlich summend eine Stunde in die Küche stellen und sabbernd über den Kochtöpfen ein leckeres Essen zaubern.
Dafür habe ich den Hasen. Der Hase steht gerne in der Küche, probiert neue Rezepte aus und kann wirklich ganz toll kochen.

Während er sich also in der Küche abmüht, meine kleine Hausfrau, sitze ich auf der Couch und versuche mich von meinem Hunger abzulenken. Hartes Los ich weiß und ich quäle mich auch wirklich immer sehr. So vergeht die Zeit aber deutlich besser bis ich was zwischen die Zähne bekomme und wenn der Hase es doch gerne macht werde ich mich hüten ihn davon abzuhalten. Bin ja nicht doof, ne?

Jetzt gibt es aber ein Gebiet oder einen Bereich der Lebensmittel der mein alleiniges Territorium ist und auf dem mir keiner was vor macht. Nämlich das Gemüse, genauer gesagt der Salat :)
Ihr denkt jetzt "Wohooo was ist denn da schon groß zu beherrschen". Jaaahaaa ihr Banausen. Das Gebiet des Salates ist ein ganz eigenes. Da gibt es so viele Varianten und Tipps und Tricks.
Ich bin also in unserem Hause, ach Quatsch, in der ganzen Familie (okay meine Mama vielleicht ausgenommen, die hat aber auch jahrelange Erfahrung) die unangefochtene Salat-Queen.
Egal zu welchem Anlass ich bin für nichts zu gebrauchen äh ich meine zuständig als für den Salat. Und den mache ich wirklich exzellent.
Setz mich ruhig auf einer einsamen Insel aus aber lass mir eine Salatschleuder, diverse Kräuter und Zutaten für einen Salat da und ich werde DEFINITIV alles und jeden überleben ;)

Neulich war es mal wieder so weit. Salat ist nämlich auch mein "Geht immer" Essen. Ich war allein, da ich ja nicht kochen kann blieb mir natürlich keine Wahl und ich zauberte mal wieder einen köstlichen Salat aus allem was wir noch da hatten.

Grandios sag ich euch. Auf dem Gebiet des Salates macht mir so schnell keiner was vor.

Wie steht ihr so zu Salat?


Wenn Jungs ein Mädchen schlagen sollen




Heute bin ich bei Facebook mal wieder über einen ganz interessanten aber doch auch sehr verwirrenden Artikel gestolpert den ich gerne mit euch teilen möchte.

In diesem Artikel geht es um das oben gezeigte Youtube-Experiment, welches sich die Macher des italienischen Online-Magazins "Fanpage" ausgedacht haben.

Sechs italienische Jungs zwischen sieben und elf Jahre alt stellen sich kurz vor. Wie sie heißen, wie alt sie sind und was sie einmal werden wollen.
Wenig später werden einem Mädchen namens Martina vorgestellt. Sie stehen ihr gegenüber.
Nun sollen sie dem Mädchen sagen was sie an ihr schön finden, machen ihr Komplimente und schmeicheln ihr ein wenig.
Etwas später sollen sie das Mädchen "zärtlich streicheln" für die Jungen in dem Alter und kurz vor der Pubertät sicherlich eine Herausforderung.
Fast alle sind verlegen und streicheln Martina zärtlich über den Arm.

Dann plötzlich schlägt die Stimmung um. Die Interview-Stimme sagt zu den Jungen "Und jetzt schlagt sie!".
Alle sind sichtlich irritiert, verstehen den Sinn nicht ganz und stehen sehr verloren da. Am Ende jedoch sagen alle einstimmig "NEIN" zu der seltsamen Aufforderung.
Auf die Frage, wieso sie das Mädchen nicht schlagen wollten, antwortet einer "Man darf ein Mädchen nicht schlagen, nicht mal mit einer Blume".

Alle Jungs sind sich einig, dass man ein Mädchen nicht schlägt. Allgemein wollen sie keine Gewalt und niemand anderem weh tun. Ein klarer Fall von Zivilcourage.

Mal abgesehen davon, dass ich nicht davon ausgehe, dass Jungs in dem Alter vor laufender Kamera und nach Aufforderung ein Mädchen schlagen würden, finde ich das Video ganz interessant.
Man sieht wie sich die Jungen verhalten und ob sie sich wohl oder unwohl fühlen. Die Reaktion am Ende finde ich von allen super und auch die Begründung dazu.

Wie realistisch das ganze jetzt ist? Puh, gute Frage. Nehmen wir die gleiche Situation und vielleicht etwas ältere Herren um die 16? Für die würde ich jetzt nicht meine Hand ins Feuer legen, obwohl da immer noch die Kamera ist, die sicherlich viel verhindert.
Wer weiß wie das ganze ausgehen würde, wenn man es mit versteckter Kamera dreht?

Aber eins muss ich mal sagen, der eine kleine Junge der acht Jahre alt ist, ist ja wohl mal sowas von goldig. Den würde ich glatt adoptieren.

Was haltet ihr von dem Video? Wie seht ihr die Situation?