Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht .........



......sollte man den Kopf oben halten :) Unheimlich geistreich nicht wahr? 

Darum ging es bei diesem Shooting nicht aber irgendwie wäre es auch passend, so als Sinnbild für depressive Tage. Oder "Für meine Zukunft seh ich blau".
Wobei dann hätten eher die Augen blau geschminkt sein sollen. 

Ich finde das Bild irgendwie "flauschi" und genauso fühle ich mich momentan gerne. Dick eingemummelt in eine Decke oder flauschi Kleidung. Mit Mütze oder einem schönen Schal. Hauptsache warm, geborgen und wohlfühlen.

Es ist Freitag, ich sitze zwar noch im Büro kann es aber kaum erwarten in das Wochenende zu entfliehen und bis Montag alles stehen und liegen zu lassen.
Vom Wochenende trennen mich noch 2 Stunden und ein Termin mit der Personalabteilung zu meiner neuen Position.
Ich nippe an meinem Tee und versuche gelassen und entspannt zu sein. Man soll mir die Aufregung ja nicht gleich anmerken ;) In dem Gespräch wird sich entscheiden ob ich gelassen oder angespannt ins Wochenende übergehe.
Schauen wir mal ich hoffe einfach mal das Beste ;) Oder ich rechne mit dem Schlimmsten und kann somit nur positiv überrascht werden.

Am Wochenende ist schon der erste Advent, ich kann es kaum glauben. Und heute Abend werde ich den ersten Glühwein der Saison zu mir nehmen. Weihnachtsmärkte......irgendwie mag ich sie ja, wenn ich auch nicht unbedingt der größte Weihnachtsfan bin. 
Momentan sprießen die Märkte ja aus dem Boden, wie Löwenzahn aus dem Bordstein. Einer nach dem anderen öffnet seine Pforte. Für ein Wochenende oder aber durchgehend bis kurz vor Weihnachten. 
Die kleinen sind mir die liebsten. Schön gemütlich, eher privat und nicht zu überlaufen. Mann schiebt sich nicht in einem stillen Fluss mit einer Menschenmenge von A nach B sondern schlendert gemütlich durch das kleine Örtchen. Viel entspannter, vor allem für mich, der Gedrängel nervlich nicht gut aushält.

Was macht ihr am Wochenende? Besucht ihr auch einen Weihnachtsmarkt?

Was ist eigentlich los in unserer Welt?



Ich liege auf der Couch, mummel mich in meine Decke ein und Nippe an meinem Glas Rotwein. Es ist Feierabend und ich genieße die Ruhe bevor der Hase von der Arbeit nach Hause kommt und mir das Ohr heiß redet, weil er mir von seinem Tag erzählen will.

Die Zeit alleine bevor die Wohnung mehr als meine Person beherbergt genieße ich immer sehr. Ich kann gut alleine sein und ich nutze die Zeit auch oft um abzuschalten oder mal nachzudenken.
Als ich mein Macbook auf den Schoß nehme und anfange ein bisschen zu surfen, fällt mein Blick auf eine neue Meldung, die mir eiskalt den Rücken runter läuft.

Ich bin sicher jeder von euch hat von Tugce gelesen, die ihre Zivilcourage bitter bereuen musste. Sie hat sich eingesetzt und sich vor andere gestellt und wurde dann Opfer brutalster Gewalt.
Die neueste Meldung lässt wahr werden was wir alle gedacht aber nicht gehofft haben. Sie ist hirntot und ihre Eltern müssen nun entscheiden, wann sie ihre Tochter endgültig gehen lassen.
Irgendwie ist das alles so unwirklich, dabei ist es ganz in meiner Nähe also ein paar Städte weiter passiert. Ich kenne den McDonalds, war dort selbst schon essen.

Es macht mich wütend, dass so etwas in der Welt passiert in der ich lebe, in die ich vielleicht irgendwann mal eine Tochter setze, der ich auch immer beibringen würde nicht wegzusehen. Doch was hat man davon, wenn man nicht weg sieht? Wie viele Menschen werden sich jetzt in brenzligen Situationen fragen "Soll ich wirklich helfen?". Wie viele werden noch eher wegschauen, weil sie Angst haben, die nächste Tugce zu sein?

Was sind das für Menschen die eine junge Frau so entsetzlich zurichten, dass sie am Ende sterben muss? Am schlimmsten sind dann noch die Kommentare von Freunden des Täters, die davon sprechen, dass so etwas nun einmal Frauen passiert die ihre "Stellung" vergessen. Ich fasse es nicht, dass es wirklich solche Menschen um mich herum gibt. Haltet mich für naiv aber in solchen Momenten ist es wirklich ein hartes Erwachen für mich.

Wahrscheinlich hat sich jeder von euch schon mit diesem Vorfall auf irgendeine Art und Weise beschäftigt. Davon gelesen, darüber mit Freunden und Familie gesprochen........
Für mich ganz persönlich ist es ein Vorfall der mich zum nachdenken anregt. Im Bezug auf meine Zukunft, auf die Kinder die ich vielleicht haben werde. Was wäre, wenn so etwas meiner Tochter passiert? Wie wahrscheinlich wäre es, dass sie sich genauso verhalten hätte? Wie wahrscheinlich wäre es, dass ICH mich genauso verhalten hätte?

Irgendetwas muss passieren. Sowas darf nicht passieren und ich frage mich wie es mit dieser Welt weitergehen soll.....

Wie denkt ihr über die Situation? Was sind eure Gedanken dazu?

Mal wieder ein Wochenrückblick

Ich habe einfach keine Disziplin, deswegen bekomme ich das mit den regelmäßigen Wochenrückblicken auch nicht hin. :)
Alles halb so wild nicht jede Woche war spannend oder beeinhaltet etwas was ich unbedingt teilen muss.

Da ich heute aber irgendwie total kreativlos bin und mich schon die ganze Zeit davon abhalte mit dem Kopf auf der Tastatur einzupennen und euch nur einen Beitrag mit "avbhnfcbjafbjbvgjuhbkra" zu liefern, gibt es heute mal wieder einen Wochenrückblick.


Gesehen

Habe ich eine neue Serie uns zwar "Sons of Anarchy", dabei handelt es sich um eine Motorrad-Gang. Okay, klingt auf den ersten Blick nicht wirklich toll ist aber extrem spannend und interessant gedreht. Man erkennt viele vertraute Gesichter und der Hauptdarsteller ist yummy :)

Gehört

Habe ich Ed Sheeran und das sogar live. Ich war mit meiner Schwester auf dem Konzert, die Tickets hatte sie mir zum Geburtstag geschenkt. Es war wirklich genial und sein Auftritt war echt cool. Er war ganz alleine auf der Bühne und hat uns entertained :)



Gegessen

Habe ich Feldsalat mit Steinpilzen und Speckwürfelchen. Super lecker und was kalorienarmes für Abends. Die Steinpilze habe ich mit dem Speck zusammen etwas angebraten und gewürzt.
Naja, satt gemacht hat es mich nicht wirklich aber der Wille war da :)


Genascht

Habe ich ausnahmsweise mal was vernünftiges und zwar habe ich mit von Alnatura "Mini Reiswaffeln" Apfel mit Mango gekauft. Die sind ohne Gluten und der Zucker ist nur aus Fruchtzutaten. Also eine super Alternative, wenn mann abends was Süßes braucht.



Geschmückt

Ich als Weihnachtsmuffeln habe mich dazu durch gerungen doch für etwas Weihnachtsstimmung zu sorgen und habe in allem Eifer eine Schale dekoriert. Die Teile zum schmücken habe ich zusammen mit meiner Mama bei einem Tag der offen Tür auf einem Basar gekauft.
Ja, ich weiß da geht noch mehr.....immer geduldig mit mir.



Ge-Beautyed

Also Frau kurz vor den 30 *hust* sollte man hin und wieder was für seine Haut tun. Und als Tochter einer Kosmetikerin sowieso. Daher habe ich mir eine wunderbare "Anti-Pickel Thermo Maske" von Garnier gegönnt. Die lässt sich zwar etwas schwerer auftragen, da sie leicht zäh ist, wird aber beim auftragen schön warm und mit der Zeit auch geschmeidiger. Außerdem hilft sie bei einem akuten Pickelbefall wie bei mir.
Gut man gewinnt sicher keinen Schönheitspreis aber ich habe es mit Humor genommen :) Die Frau mit der Maske, ich mache Sido wirklich Konkurrent.


                         


Gebastelt

Habe ich auch mal wieder. Seit einiger Zeit designe ich ja Ringe selbst. Eine Freundin von mir hat mich nun angeschnautzt, sie könnte davon gar nicht profitieren, weil sie keine Ringe trägt. So habe ich überlegt und mich nun an Ohrringe rangetraut die jetzt passend zu den Ringen gestaltet werden können. Vielleicht auch eine schöne Geschenkidee für Weihnachten :)
Wer Interesse hat, kann gerne mal HIER rein schauen 




Ansonsten freue ich mich auf das Wochenende und versuche die Woche schnell hinter mich zu bekommen :)

Wie war denn eure Woche so?

Mal wieder der "Liebster Award"

Das Wochenende war fast vorbei und ich fiel schon wieder in meine Sonntagabend- auf- Montagmorgen- Depression. Wochenenden gehen einfach immer viel zu schnell vorbei und dann startet man schon wieder in die neue Woche und wurschtelt sich durch.

Doch diesmal wurde mir der Sonntag etwas versüßt, denn ich wurde mal wieder für den Liebster Award nominiert.
Die Nominierung freut mich sehr und solange ich nicht jede Woche 11 Fragen zu mir beantworten muss, widme ich dem Award auch heute gerne einen Beitrag :)

Die Awards sind teilweise beliebt und teilweise verschrien. Okay, wenn ich in einem Monat fünfmal für so einen Award nominiert werde wird es ein bisschen anstrengend. Prinzipiell zeigt mir der Award aber, dass meine Posts und mein Blog gut ankommen und gemocht werden ;)
Nominiert wurde ich von Jule und Patrick von der "TestFactory". Ich bedanke mich bei euch beiden von Herzen und hoffe ich werde euren Fragen gerecht.

Hier nochmal kurz die Regeln und der Ablauf:

1. Danke der Person, die Dich für den Liebster Blog Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Post.
2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, gestellt hat.
3, Nominiere bis zu 11 weitere Blogger für den Liebster Blog Award.
4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Blog Award Artikel.
6. Informiere die von dir nominierten Blogger über den Erhalt des Awards.


Und los geht es mit den 11 Fragen der TestFactory.

1. Welche Bedeutung hat dein Blogname?

- Sehr gute Frage :) Das geordnete Chaos drück aus, dass mein Leben chaotisch ist, ich mich aber trotzdem wunderbar darin zurecht finde. Der Streuselsturm entstand als ich Streuselkuchen gegessen habe und mich der Puderzucker wie ein Sturm umweht hat.

2. Was wünschst du dir zu Weihnachten?


- Ganz viele Geschenke (nein ich bin nicht bescheiden). Ich liebe das auspacken. Am meisten Wünsche ich mir einen Beisteckring für meinen Ehering den ich mit einem Stein für jedes Ehejahr erweitern möchte.

3. Was würdest du gern mal auf deinem Blog veröffentlichen, zu dem du aber bisher noch nicht gekommen bist, oder du nicht die Möglichkeit hattest?


- Ich würde ja gerne mal ein Video über mich präsentieren einfach um euch zu zeigen wer da so hinter den chaotischen Posts steckt. Und natürlich damit ihr euch ein Bild machen könnt ob ich wirklich so durchgeknallt bin.

4. Was magst du / magst du nicht an unserem Blog?


- Eigenlob stinkt :) Ich mag euren Blog rundum. Er könnte vielleicht noch einen ticken freundlicher gestaltet werden vom Layout aber die Posts mag ich sehr ;)

5. Wie sieht dein Traumurlaub aus?


- Türkises Wasser, weißer Sandstrand, Palmen und Getränke mit Schirmchen all inklusive :)

6. Hast du Shade of Grey gelesen?


- Um Gottes Willen nein und werde ich auch nie!!!

7. Was magst du am Winter?


- Ich mag die Weihnachtsmärkte und wenn alle Häuser schön festlich geschmückt sind.

8. Was machst du beruflich?


- Ich arbeite im Vertrieb beim großen Apple-Konkurrenten ;)

9. Welche Essensrichtung favorisierst du (griechisch, italienisch etc)?


- Ich esse allgemein sehr gerne, was man mir mittlerweile auch ansieht. Aber ich bevorzuge die italienische Küche, dort finde ich immer etwas leckeres das mich anspricht.

10. Welches ist dein teuerstes Kleidungsstück / Accessoire?


- Ich habe eigentlich keine teuren Kleidungsstücke und Accessoires. Mir ist das Geld dafür immer zu schade. Daher würde ich mal sagen mein Ehering ist das teuerste was ich besitze und der ist sogar selbst geschmiedet ;)

11. Welches Parfum trägst du am Liebsten?


- Am liebsten trage ich "Ralph" von Ralph Lauren oder "Noir" von Hugo Boss


So und nun kommen wir zu meinen Nominierungen:

1. http://awesomesuperpina.blogspot.de/
2. http://dilanergul.blogspot.de/
3. http://fraukleid.blogspot.de/
4. http://fraeuleins-tagebuch.blogspot.de/
5. http://inspirationsandvoyages.blogspot.de/
6. http://zuckerwattenlaune.blogspot.com/
7. http://travelandbook.blogspot.com/
8. http://justbewildatheart.blogspot.com/
9. http://www.yuyus-moments.de/
10. http://idatebooks.blogspot.com/
11. http://passion-pictures-and-philosophy.blogspot.com/

Und nun meine 11 Fragen an euch.

1. Wieso bloggst du?
2. Was magst du an Weihnachten am liebsten?
3. Wärst du ein Geschenk für einen besonderes Menschen was wärst du und für wen?
4. Welcher Spruch beschreibt dich am besten?
5. Was war dein Walt Disney Lieblingsfilm?
6. Bist du Kaffee oder Tee Trinker?
7. Bloggen ist für mich..........?
8. Was wünschst du dir von mir und meinem Blog?
9. Was ist dein Lieblingskleidungsstück? (Bild)
10. Wo verbringst du Silvester?
11. Was hast du dir für deinen Blog für 2015 überlegt?

Freundschaft - ein ewiges Mysterium



"Freundschaft ist ein auf gegenseitiger Zuneigung beruhendes Verhältnis von Menschen zueinander, das sich durch Sympathie und Vertrauen auszeichnet. Eine in einer freundschaftlichen Beziehung stehende Person bezeichnet man als Freund oder Freundin."

So sagt es unser guter Freund "Wikipedia".
Und doch ist es mir immer noch ein Rätsel und jeder sieht eine Freundschaft anders.

Manchmal knüpft man Freundschaften schon in frühen Kindertagen und einige überdauern die Jahre und die Entwicklung und manche gehen irgendwann auseinander.
Für mich ist es schwer zu begreifen, wenn sich zwei Menschen auseinander leben und eine Freundschaft in die Brüche geht. Und doch ist das wohl unvermeidlich.

Eine Freundschaft ist für mich ein Geben und Nehmen. Man muss sich vertrauen können und sich gegenseitig das Gefühl geben sich wichtig zu sein. Wahre Freundschaft übersteht alles und ist nicht immer nur schön. Man sagt nicht was der andere hören will sondern man ist ehrlich egal ob die Wahrheit schön ist oder nicht.

Doch manchmal entwickeln sich zwei Menschen in völlig unterschiedliche Richtungen. Man hat sich nicht mehr viel zu sagen oder versteht sich einfach nicht mehr. Dann ist es an der Zeit loszulassen. So schwer das auch manchmal ist aber es gehört zum erwachsen werden dazu.
Wieso soll man krampfhaft an etwas festhalten was eben einfach nicht mehr funktioniert oder einer Person mehr Kummer als Freude bereitet?
Irgendwie klingt das gefährlich nach einer Beziehung :) Was eine Freundschaft ja auch quasi ist, nur eben auf eine etwas andere Art.
Auch eine Beziehung muss gepflegt werden. 

Wie kommt man aber damit zurecht, wenn eine Freundschaft nicht mehr ist? Wie akzeptiert man, dass etwas nicht mehr so ist wie es einmal war. Man kannte sich so lange und hat vieles zusammen erlebt. Und doch steuert man unterschiedliche Richtungen an.
Oft habe ich mich an die Vergangenheit geklammert und teilweise auch in ihr gelebt, nur um dann zu erkennen, dass die Gegenwart eben anders ist. Ich habe mich verändert, habe andere Erwartungen an eine Freundschaft und fange irgendwann an auszusortieren. Wer geht den Weg weiter mit mir und wer nicht? Für wen würde ich immer noch jederzeit überall hinkommen um zu helfen? Und wer ist für mich da, wenn es mir schlecht geht?

Die Zeit verändert alles man muss nur lernen damit umzugehen und das fällt mir hin und wieder noch sehr schwer aber ich arbeite daran.

Kennt ihr das Problem mit den Freundschaften die sich verändern? Wie geht ihr damit um?


Schönheitsideale: Bare Reality



Ich bin heute durch Zufall auf einen Artikel aus der Brigitte gestoßen, den ich sehr bewegend und auch sehr faszinierend fand.
Es geht um das Thema Schönheitsideale insbesondere um Brüste. 

In der heutigen Welt wird immer wieder dargestellt wie wichtig oder auch ansprechend schöne Brüste sind. Eine gewisse Größe ist wichtig, die Form sollte ansprechend sein und stehen sollten sie auch noch 1 a.
Immer wieder sehen wir Models mit dem perfekten Busen durch Werbungen gleiten und fragen und vielleicht auch oft selbst "Wieso habe ich nicht so einen Busen".

Auch ich habe oft gedacht "Och ein bisschen größer wäre schon schön" und als ich mitten in der Pubertät war wurde ich oft gehänselt, weil ich eben nicht so entwickelt war wie andere.
Allerdings kam eine OP auch nie in Frage ich nehme mich wie ich bin und da wird nicht dran rumoperiert.

Doch was wir oft übersehen ist, dass die Werbung uns in 90% der Fälle etwas vor macht. Dank Photoshop und Co. werden aus kleinen, schlaffen Brüsten plötzlich ausgewachsene, runde und pralle C Körbchen. Alles wird gestreckt und geformt und am Ende bleibt von der ursprünglichen Brust nicht mehr viel übrig.
Es wird uns ein "unerreichbares Schönheitsideal vorgegaukelt".

Um dem ganzen etwas mehr Aufmerksamkeit zu schenken startet Fotografin Laura Dodsworth ihr Projekt "Bare Reality", übersetzt "Nackte Realität". Dafür lichtete sie die Busen von 100 Frauen ab - ganz natürlich, nicht retuschiert.

Hier sieht man alle Größen und Formen von Brüsten, welche mit Fehlern oder Makeln, alte und junge Brüste. Ganz so wie sie Gott erschaffen hat.
Zu jedem Busen gibt es eine Geschichte über die Person. So viel Natürlichkeit sieht man heutzutage im TV kaum noch un vor allem fasziniert mich der Mut zu dem nicht perfekten.
Egal ob durch OP´s verunstaltet oder von Krebs gezeichnet es wird keine Brust ausgeschlossen.

Zum Artikel und dem dazugehörigen Video gelangt ihr HIER.

Wie ich finde eine ganz tolle Aktion die uns auch mal zeigt, dass es nicht immer perfekt sein muss. Die Hauptsache ist doch wir sind mit uns zufrieden und stehen zu uns und unserem Körper.

Sicherlich ein Thema was viele auch abgeschreckt aber ich möchte mit diesem Post heute darauf aufmerksam machen.

Was haltet ihr von dem Projekt?

Ein bisschen Beauty-Gedöns: Heute über Rituals

Irgendwann während eines Shopping-Trips mit einer Freundin, wollte sie unbedingt nochmal in den Rituals Laden.
Ich hatte keine Ahnung was das für ein Laden sein soll, nie gehört und bisher auch nicht gebraucht.
Erst dachte ich wir gehen in eine Art Reformhaus, mit Rituals hatte ich irgendwie etwas zu essen verbunden, vielleicht hatte ich in dem Moment auch einfach hunger und daher die Schlussfolgerung :)

Wir besuchten also Rituals und ich fing an mich durch die ganzen Produkte zu schnüffeln. Nach etwa 10 Minuten hatte ich Reste von ca. 10 verschiedenen Cremes unter der Nase kleben und roch wie eine Mischung aus einer Douglasmitarbeiterin und einer orientalischen Bauchtänzerin.

Und doch habe ich mich in diesem Moment unsterblich in ein Produkt verliebt.

Das "Shanti Chakra" Körperöl (100ml 13,50€)


Bei Chakra musste ich direkt an Mario Bart und sein Ayurveda Chakra Hotel denken :)
Das Körperöl ist einfach nur genial. Es macht unendlich weiche Haut und riecht einfach zum wohl fühlen.
Mit den ayurvedischen Inhaltsstoffen Süßes Mandelöl, das den Feuchtigkeitshaushalt der Haut reguliert, und Indischer Rose, die Körper und Geist entspannt.

Natürlich habe ich es mir nicht selbst gekauft, sondern den Hasen so lange genervt und überredet bis er es mir eines Tages geschenkt hat :)


Irgendwann wollte ich dann mehr davon. Das Öl ist eben ein Öl und dementsprechend zieht es nicht so schnell ein wie eine Bodylotion. Somit muss man gut aufpassen wann man es aufträgt, damit man nicht alles und jeden in seinem Umfeld wie eine Speckschwarte glänzen lässt ;)
Also begab ich mich erneut auf die Suche nach Produkten der Shanti Chakra Linie und stieß auf ein geniales Probierpaket, welches man auch super verschenken kann.

Das Ancient Beauty Geschenk-Set (für 17,50€)



Dieses Set enthält ein Körperpeeling, einen Duschschaum, ein Shampoo und eine Körpercreme. 
Ein geniales Set mit genau den Duftrichtungen die ich liebe. Die Bodylotion riecht genauso wie das Bodyöl zieht nur wesentlich schneller ein.

Das Haarshampoo riecht auch super angenehm. lässt sich toll verteilen und bringt das Haar zum glänzen.

Bei dem Körperpeeling musste ich unter der Dusche etwas mit der Verpackung kämpfen. Es handelt sich um ein Sachet, welches sich mit nassen Händen kaum aufreißen lies und ich stand irgendwann mit den Zähnen an der Verpackung reißend in der Dusche. Die Hälfte des Peelings landete in meinem Mund der andere Teil konnte auf dem Körper verteilt werden.

In der großen Packung gibt es das Peeling mit Schraubdeckel, wesentlich praktische besonders für Grobmotoriker wie mich :)

Ich kann euch diese Serie nur ans Herz legen, gerade jetzt vor Weihnachten eine ganz tolle Idee zum verschenken.

Kennt ihr Rituals? Welche Produkte kauft ihr dort und könnt ihr empfehlen?

Wieso bin ich eigentlich so klein?

Schon klar meine Körpergröße hat etwas mit meinen Eltern zu tun. Meine Mutter ist zwarte 1,58m und mein Vater etwas um die 1,85m groß.
Das daraus ein Hobbit wie ich entsteht (nein ich habe keine haarigen Füße) konnte ich ja nicht ahnen.
Normalerweise lebe ich mit meiner kurzen Körpergröße auch ganz gut und doch schleichen sich immer wieder Situationen in mein Leben in denen ich mich frage, wieso es nicht ein paar Zentimeter mehr hätten sein können.

Szene Einkaufen) Ich stehe im Supermarkt und suche eine bestimmte Flasche Rotwein. Aus Gewohnheit streift mein Blick die Regale in Augenhöhe, also von 5 Fächern die ersten 2. Natürlich finde ich die gewünschte Flasche dort nicht, diese steht im letzten Regal ganz oben und lächelt wissend zu mir herunter.
Ich habe nun mehrere Möglichkeiten:

1) Ich gebe mir die Blöße, gestehe mir meine kleine Größe ein und frage einen (bevorzugt gut aussehenden) jungen Mann um Hilfe!

2) Ich gestehe mir meine kleine Größe nicht ein und versuche verzweifelt mit Körperstreckungen an die besagte Flasche zu kommen, gehe dabei das Risiko ein, dass mir diese Flasche vom Regal auf den Boden kracht und den Supermarkt flutet.

3) Ich mache es mir leicht und wähle vor lauter Verzweiflung eine andere Flasche Rotwein aus einem Regal, welches sich eher in meiner Reichweite befindet. Beim nächsten Einkauf mit dem Hasen bitte ich ihn dann mit die Flasche aus dem Regal zu holen.



Szene zu Hause) Da der Hase in der Küche das sagen hat, hat er diese auch eingerichtet und eingeräumt. Da der Hase aber stattliche 1,87 ist und überall ziemlich gut dran kommt gibt es die ein oder andere Hürde auf die ich in unserer eigenen Küche stoße.
So komme ich z.B. nicht ohne Hocker an meinen Tee und nur unter schwersten Bedingungen und Kletteraktionen an ein stinknormales Trinkglas. 
Schon bevor ich die Küche betrete habe ich Schweißausbrüche, weil ich weiß was auf mich zu kommt.


Szene auf Konzerten o.ä.) Sicherlich das ärgerlichste sind Veranstaltungen bei denen man gerne sehen möchte was sich so auf der Bühne ereignet. Da ich kein Konzert-Camper bin und mich schon 2 Tage vorher vor den Konzerthallen niederlasse nur um in der ersten Reihe zu stehen, habe ich oft das Problem zu weit hinten zu stehen und somit nichts sehen zu können.
Aus dem Alter und vor allem aus dem Gewicht für die Schultern meines Mannes oder meiner Begleitung bin ich längst raus gewachsen ;)

Szene auf Bildern) Wenn ich mir heute Bilder von mir und meinem ersten Freund anschaue kann ich mich wirklich nur noch fremd schämen. Wieso musste ich mir auch einen 1,96 großen Holländer aussuchen? Das sieht aus wie Vati und Tochter. Mal ganz davon abgesehen, dass ich Nackenschmerzen und er Rückenschmerzen hatte. In der Beziehung selbst ist es mir nicht aufgefallen aber jetzt.......ach herrje :)

Ihr seht es ist nicht ganz so einfach mit nur 1,63 durch die Gegend zu laufen. Man wird leicht übersehen, weshalb ich mir einfach ein freches und lautes Mundwerk angewöhnt habe.

Wie ist das bei euch? Seid ihr groß oder klein? Habt ihr Probleme mit eurer Größe?

Achtung Baustelle - Bitte habt etwas Geduld

Es ist unschwer zu erkennen und kaum zu übersehen, mein Blog befindet sich im Wandel.
Ein neues Design muss her und alles muss mal gründlich abgestaubt und aussortiert werden.

Daher sieht es momentan etwas chaotisch und unfertig auf meiner Seite aus, was aber irgendwie auch ganz gut zu mir und meiner Persönlichkeit passt :)

Daher bitte ich euch um etwas Verständnis und Geduld, bis der Streuselsturm wieder volle Fahrt aufnehmen kann und wieder vollständig ausschaut.
Unterstützung bei meiner Räumungsaktion bekomme ich von der lieben Celly von idatebooks. Sie hat meine Schreie erhört und greift mir ordentlich unter die Arme. Ich bin unendlich dankbar und schon gespannt wie ein Flitzebogen wie das Endergebnis aussehen wird ;)

Ansonsten gibt es nicht so viel neues. Ich habe endlich jemanden gefunden der mit mir meine langersehnte Kürbissuppe gekocht hat. Meine Patentante und der Hase haben mich tatkräftig unterstützt.
Der Hase hat den Kürbis bearbeitet und meine Patentante hat Küche und Rezept beigesteuert. Es war wirklich ein schöner Abend und das Endergebnis konnte sich sehen und schmecken lassen. Auch, wenn ich keine Ahnung habe wer das alles essen soll :)





Na habt ihr jetzt auch hunger? Zu Recht die Suppe ist nämlich wirklich der KNALLER!!

Eine kleine Neuigkeit gibt es doch noch. Mich bzw. mich und meine Ringe gibt es ab sofort auch auf Facebook zu finden.

Falls ihr mal stöbern wollt dann gerne HIER

Natürlich freue ich mich über Besucher, Likes und Kommentare ;)

Ansonsten sehen wir uns bald mit neuem Design bzw. es ist ja schon ein bisschen was zu erkennen.

Wie verbringt ihr den Herbst so? Schon Kürbissuppe gekocht?

Must Have: Pfirsichblüten Creme von Sans Soucis

Ich habe es ja schon öfter erwähnt meine Mutter ist ja seit über 30 Jahren selbstständige Kosmetikerin. Wer jetzt denkt "Oh da sitzt du ja an der Quelle" hat nur teilweise recht.
Als Kind profitiere ich nicht in vollem Ausmaß von den Fähigkeiten meiner Mama.

Es kommt selten vor, dass ich mich für eine Gesichtsbehandlung auf ihrer Liege wiederfinde. Dennoch habe auch ich mich verändert und greife nun immer häufiger auf das Produktportfolio meiner Mama zurück.
Man muss ja etwas tun für sein Alter und wir werden nicht jünger.

Eine Creme möchte ich euch besonders ans Herz legen und zwar die Pfirsichblüten-Creme von Sans Soucis.
Diese Creme begleitet mich nun schon einige Jahre und ihr wollt gar nicht wissen, was ich schon für Aufstände veranstaltet habe um sie zu bekommen.
Einmal damit angefangen will man sie nicht mehr hergeben. So erging es mir auch bis meine Mutter mir eines Tages offenbarte, dass die Creme aus dem Sortiment genommen wurde.
Der Horror, ich habe gewettert, war fassungslos und schockiert. Ich habe verzweifelt nach Ersatz gesucht und mir alles mögliche ins Gesicht gekleistert, keine Creme kam an sie heran.



Bei einer Hausmesse bei Sans Soucis vor Ort habe ich noch eine Dose im Geschichtsmuseum von Sans Soucis entdeckt und meine Mutter hatte ihre wahre Mühe mich davon abzubringen, die Vitrinen zu zerstören und die Creme zu klauen. Es war wirklich zum verzweifeln keine Creme konnte ihr das Wasser reichen.
Dieses zarte Gefühl beim auftragen als bestünde dein Gesicht aus einem kleinen Kinderpopo. Der zarte, nicht zu intensive Pfirsichduft, der einen umhüllt. Ihr könnt es euch nicht vorstellen.

Zum Geburtstag bekam ich von meiner Mama 5 kleine Päckchen überreicht. Es war kaum zu glauben aber ich packte 5 dieser kleinen Creme-Tigel aus und bin fast vor Freude explodiert. Da hat sie doch tatsächlich noch eine Vertreterin aufgegabelt, der sie diese 5 letzten Döschen abkaufen konnte. Ich habe gestrahlt wie ein Honigkuchenpferd.

Es kam noch besser. Zum 70sten Jubiläum von Sans Soucis gab es eine Limited Edition. Und wovon? Ganz genau von MEINER Pfirsichblüten Creme.


Einfach nur genial. Ich kann euch die Creme wirklich ans Herz legen.

Wirkstoffe:
• Thermalwasser aus Baden-Baden
• Pfirsichkernöl
• Aprikosenkernöl
• Hyaluronsäure
• Squalan
• Lichtschutz


Kennt ihr die Creme? Was haltet ihr von Pfirsichcreme?

Albumvorstellung: Cro - Melodie

Am Sonntag ist das Cro Konzert in Frankfurt und ich werde dabei sein. Ich freu mich sehr und bin gespannt wie es wird.


Ich konnte Cro ja bei Rock am Ring schon live erleben. Der ein oder andere hat sich gewundert was Cro bei Rock am Ring zu suchen hat. Er war Überraschungs-Gig und es ging echt die Post ab. Das war eine absolute wahnsinns Stimmung.

In diesem Zuge hatte ich mir Karten für das Konzert in Frankfurt gekauft und wie die Zeit verfliegt ist es am Sonntag nun soweit.
Und daher möchte ich euch gerne das aktuelle Album von Cro vorstellen "Melodie".

Melodie ist sein zweites Album. Er ist 24 Jahre alt (oh Gott 3 Jahre jünger als ich) und seit 2011 mit "Easy" sehr erfolgreich.
Wer ihn nicht kennt man erkennt ihn an der Pandamaske. Dies ist keine Marotte sondern dient ihm als Schutz um in der Öffentlichkeit unerkannt zu bleiben.
Ein Panda ist es geworden, weil dies für ihn die coolste Maske auf der Internetseite zum bestellen war.

Einer der bekanntesten Songs des Albums ist "Traum"


Oder aber auch "Bad Chick"


Ich finde Cro´s Musik ist wirklich Geschmackssache. Mir gefällt es ganz gut und ich mag die Lieder ganz gerne. Er schafft es die Massen mitzureißen und Stimmung zu machen.

Mein absolutes Lieblingslied von ihm ist jedoch schon etwas älter und nennt sich "Ein Teil"



Einfach ein toller Text der mir sehr gut gefällt und sehr ans Herz geht.

Wie findet ihr Cro? Welche Lieder von ihm gefallen euch?


Die Brandnooz Box Oktober

Ich habe diesen Monat wieder meine Brandnooz Box bekommen und möchte euch den Inhalt und meine Meinung natürlich nicht vorenthalten.

Meine Box kommt einmal im Monat, kostet 9,99€ und beinhaltet Produktneuheiten zum testen.

Bisher war immer was für meinen Geschmack dabei und ich finde die Box eine gute Investition die viel Abwechslung bringt.


Ein bunter Mix aus Leckereien. Es waren allerdings auch zwei Produkte dabei die eher weniger meinen Geschmack getroffen haben. Ist aber nicht weiter schlimm ;)

Schauen wir uns die Produkte mal etwas Näher an.


Von den Ti Erfischungstees hatte ich gleich drei Fläschen in meiner Box.

Den Tee gibt es in drei spannenden Sorten Pfefferminztee & Brombeere, Grüner Tee & Mango und Weißer Tee & Cranberry-Acai, die ich auch alle in meiner Box hatte.

Am besten geschmeckt hat mit Grüner Tee & Mango. Die Mischung ist super, nicht zu süß und schön fruchtig.

Pfefferminztee & Brombeere ist bei mir auf Platz 2. Die Minze ist schon sehr intensiv im Geschmack insgesamt aber eine schöne Mischung.

Weißer Tee & Cranberry-Acai hat weniger meinen Geschmack getroffen. Ich fand ihn unheimlich bitter und nicht so lecker.








Hier die zwei Produkte die eher etwas weniger nach meinem Geschmack waren.

Feinkost Dittmann Deutsche Spargelspitzen, vorgegart und in einem mild-wüzigen Aufguss.

Ich mag Spargel, wenn dann aber eher frisch und mit Kartoffeln und Sauce Hollondaise. Was ich mit den Kerlchen hier anfange weiß ich noch nicht.

Mildesse Mildes Sauerkraut nach bayrischer Art mit echt bayrischem Bier verfeinert. Ist eine schnelle Art Sauerkraut zuzubereiten. Es muss nämlich nur noch warm gemacht werden.

Sauerkraut essen wir allerdings sehr sehr selten ich denke, dass werde ich an meine Schwester weitergeben.









Von den Em-eukal Kleine Momente gab es auch direkt alle drei Sorten zum probieren.

Es gab die Sorte Limone eisfrisch, Blutorange und rote Johannisbeere.
Die Packungsgröße ist perfekt für die Handtasche für unterwegs. Klein und handlich.

Die Bonbos sind zuckerfrei und haben alle drei einen sehr angenehmen und frischen Geschmack. Mir hätte jetzt auch nur eine Sorte gereicht aber so konnte ich gleich alle durchprobieren und die Packungen auf meine ganzen Handtaschen verteilen.
So habe ich immer was zum schnuggeln dabei ;)








Für mich Naschkatze gabs dan noch was herzhaftes und was süßes dazu.
Beides wurde auch direkt aufgemacht und verputzt bzw. mit zu Freunden genommen.

Ein riesen Fan bin ich von Ragusa Blond das sind zwei Schichten helle Schokolade mit einer feinen Caramel-Note und dazwischen eine helle Praliné-Creme (72 %) mit knackigen ganzen Haselnüssen.
Schmeckt ein bisschen wie Nougat und ist einfach nur super lecker. Macht allerdings auch eine riesen Sauerei an den Fingern aber yummy :)

Dazu gab es noch von Funny Frisch Knusper Brezeln mit Meersalz. Die knusprig gebackenen Brezeln sind aus Laugenteig, hauch dünn und mit Meersalz verfeinert. Ein passender Snack, wenn Besuch da ist oder, wenn man irgendwo eingeladen ist.
Sehr lecker und ein guter Ersatz für die typischen Paprika Chips. Gibt es auch noch mit meditteranen Kräutern.


Insgesamt eine tolle abwechslungsreiche Box von der ich viel verwenden konnte. Ich wurde mal wieder nicht enttäuscht und kann euch die Brandooz Box nur ans Herz legen.

Kennt ihr die Box schon? Wie gefällt euch die Oktober-Variante?