Was für eine Art "Frau" bist du?



Irgendwann im Laufe unseres Lebens formen wir uns zu dem Menschen der wir irgendwann einmal sind. Die Masse wird nie richtig fest und hier und da können noch Anpassungen gemacht werden aber das Grundgerüst bleibt irgendwann einfach stehen.
Das ist bei den einen früher bei den anderen dauert diese Phase etwas länger.
Am wichtigsten für das Endergebnis jedoch ist, dass wir mit unserem geformten ICH zufrieden sind.
Gegen viele Züge und Charaktereigenschaften können wir nun mal nichts. Sie sind unsere Special Effects und man kann es noch so sehr versuchen, diese abzulegen ist quasi unmöglich. Denn genau wegen dieser Effects sind wir wie wir sind.

Es hat mich viel Arbeit, Tränen und Schweiß gekostet mich heute so zu mögen wie ich bin. Lange Zeit habe ich versucht gewisse Züge abzulegen, leider (oder was heißt hier leider.....) eben einfach ohne Erfolg. Ich kann mich eben nicht dagegen sträuben, dass Ich bin wie ich bin. Wieso eigentlich auch?
Ich bin ein kleiner Troubleshooter, deswegen liebe ich den oben als Einstieg genutzten Text auch so. 
Oft mache ich es den Menschen in meinem Umfeld nicht leicht und mir selbst nebenbei auch nicht.
Ich stand und hin und wieder stehe ich mir selbst im Weg. Wenn man mit sich selbst nicht zufrieden ist, wie können es dann andere sein?
Wenn man sich selbst nicht liebt, wie können es dann andere?

Erschreckenderweise gibt es Leute in meinem Umfeld die mich lieben. Oh ja, das beweist allein schon der Mann der seit über 7 Jahren an meiner Seite das Chaos managed und überblickt.
Und ich denke auch meine Familie hat mich ein wenig ins Herz geschlossen :) und auch, wenn das früher nicht unbedingt so war ich habe heute ganz besondere und tolle Freunde.
Die leiden Hin und Wieder auch unter meinen Launen aber ich denke eines wissen sie, ich bin immer für sie da! Und das ist es was eine Freundschaft aus macht.
Man unterstützt sich und akzeptiert sich wie man ist. Bei den wenigen besonderes Menschen in meinem Umfeld ist das ganz gut geglückt.
Sie haben meine Fassade durchschaut und auch die weiche Seite von mir kennen gelernt. Die Seite die eigentlich ganz dufte ist :) Die man eben einfach mögen kann.

Aber kommen wir wieder zum Thema. Wir müssen irgendwann in unserem Leben einfach entscheiden was wir für ein Mensch, in meinem Fall, was für eine Art Frau wir sein wollen.
Authentisch? Verrucht? Wild und zügellos? Bodenständig und seriös? Oder eben eine wunderbare Mischung aus allem?
Ich habe mir da immer alles irgendwie offen gehalten. Das Leben ist so spannend und bringt uns immer wieder in neue aufregende oder auch weniger schöner Situationen in denen wir entscheiden müssen wie wir reagieren.
Wieso da nicht flexibel sein? Aber der Charakter bleibt und hier müssen wir uns für gewisse Züge entscheiden. Wir werden uns nicht verstellen können. Und man eben wie ich laut, temperamentvoll, manchmal ein kleiner Trampel aber doch irgendwie liebenswert (hoffe ich zumindest) und ein kleiner Giftzwerg ist........who cares, dann ist das eben so.
Dann bin ich eben ein Giftzwerg. Und ich sage was ich denke.
Ich habe einmal versucht das abzustellen, allgemein nicht nur zu sagen was ich denke sondern einfach weniger zu reden und mehr zu schweigen........ehm ja. Ich bin fast geplatzt.
Innerlich und äußerlich. Ich kanns einfach nicht. Da kommt einfach manchmal so ein Schwall.....nennen wir es Wortkotze aus meinem Mund. Runter schlucken ist eben nicht. 
Wenn man diese Seite von mir kennt, dann weiß man, man kann mit den Augen rollen kurz stöhnen und das ganze am besten ignorieren :) Bis wieder etwas gescheites aus meinem Mund kommt.


Ich habe mich also entschieden, welche Art von Frau ich sein will. Zumindest aktuell....vorläufig :)
Ich möchte die Laura sein die nicht jeder mag aber die Leute die mich mögen eben etwas besonderes für mich sind.
Ich möchte weiterhin laut sein, weil ich mich irgendwie bemerkbar machen möchte (aufgrund meiner fehlenden Körpergröße). Ich möchte mich umsonst aufregen, erkennen, dass es völliger Blödsinn war und mich trotzdem weiter um Kopf und Kragen reden.
Ich möchte die Laura sein, die Fehler macht. Und entweder aus ihnen lernt oder sie eben zwei oder dreimal machen muss bis sie es geschnackelt hat! Und ich möchte glücklich sein. Ich möchte Menschen um mich herum haben die mein Leben bereichern und mich glücklich machen. Alle anderen können bleiben wo sie sind.



Welche Art von "Frau" möchtet ihr denn gerne sein?

Kommentare:

  1. ebenfalls ein interessanter Beitrag =)
    mein Kommentar hier eben konnte leider nicht versendet werden - hoffe, es geht nun.
    Ich würde mich freuen, wenn du mich ebenfalls auf G+ und GFC hinzufügen würdest.
    Wünsche dir einen tollen Montag =)
    lg

    http://la-colorful-passion.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr interessanter Beitrag und ich weiß auch genau wie ich sein möchte. Eine gesunde Mischung aus allem ist genau das richtige für mich.
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

    AntwortenLöschen
  3. Ich möchte gar keine "Art von Frau" sein, ich bin einfach ich - ohne jegliche Schublade. :)
    Liebe Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
  4. ein super schöner text - inspiriert mich, auch mal in mich zu gehen und für mich zu ordnen, was für eine art frau ich eigentlich bin. ich glaube wir würden uns ziemlich gut verstehen, ich entdecke da doch viele ähnlichkeiten ;) also bleib ruhig genauso wie du bist! sehr gute einstellung :) alles liebe, laura ♡

    AntwortenLöschen

Vielen Dank wie wunderbar, für dein neues Kommentar!