Urlaubsmodus an und Hirn aus!

Es ist ein bisschen still um meinen Blog geworden in der letzten Zeit.
Allerdings wusste ich in den letzten Tagen auch wirklich nicht woher ich auch noch die Zeit zum schreiben nehmen soll. Und außerdem ist mein Leben jetzt auch nicht soooo spannend, dass ich permanent mega aufregende Dinge erlebe über die es sich zu schreiben lohnt.
Ohja...dramatisch und kaum zu fassen aber eben durchaus die Wahrheit.

Die Wahrheit ist auch ich werde eben älter. Woher ich das weiß? Meine Regenerationsphasen werden immer länger.
Freitag waren wir auf einer Hochzeit in einem sehr schönen Seehotel in der Nähe von Aschaffenburg.
Das Wetter war bombe und wir haben bis in die Puppen gefeiert und getrunken. Gegen 5 Uhr morgens habe ich es dann auch endlich in mein Bett geschafft, um dann gegen neun Uhr völlig verkatert und erschöpft aufzuwachen.
Das Zimmer musste geräumt werden und ich war froh, dass ich halbwegs auf meinen beiden Stampfern stehen konnte.
Gefühlt habe ich mich, als hätten mich drei Laste überfahren, die richtig großen, mit den riesen Reifen, schwer beladen, wahrscheinlich mit Blei......





Für uns ging es dann direkt weiter Richtung Köln, da meine Schwägerin ihren Geburtstag nachfeierte und der beste Freund vom Hasen in seinen 30ten reingefeiert hat.
Ich hatte zu dem Zeitpunkt absolut keine Ahnung wie ich auch nur ansatzweise bis Mitternach durchhalten soll.
Irgendwie habe ich es geschafft, sogar bis 2 Uhr habe ich es durchgezogen, da man ja schlecht direkt nach dem Gratulieren das Weite suchen kann.
Besonders nicht, wenn es sich um den besten Freund und Trauzeugen vom Hasen handelt.
Dementsprechend froh war ich aber als ich endlich auf der Gästecouch unserer Freunde lag und meine Äuglein schließen konnte.
Am nächsten Tag habe ich mich allerdings nicht wirklich frischer gefühlt. Keine Jugend, die über Nacht zurückgekehrt war. Nix......nada!
Wir halfen dann noch beim Abbau des Feierequipment, schauten nochmal bei der Schwägerin vorbei und waren dann gegen halb 8 endlich zu Hause.

Nach dem bestellten Essen vom Italiener wurde ich auch schon wieder schläfrich. Nicht, dass ich je hellwach gewesen wäre.
Es war also alles in allem ein sehr feierwütiges und ereignisreiches Wochenende.
Und so starte ich in meine letzte Woche vor meinem lang ersehnten und mehr als verdienten Urlaub.
Wir fahren am Sonntag endlich nach fast zwei Jahren mal wieder nach Kroatien und ich freu mich so unendlich.
Die Wetter-App sagt 27 Grad und Sonne pur und die Temperaturen steigen stetig.
Ich kann es kaum fassen. Endlich werde ich Sommer erleben. Mit Sonne und warm und so.....in ganz echt! Vielleicht werde ich sogar ein bisschen braun oder kann sogar schwimmen gehen.......ich werd verrückt :)
Sommer kann man das was hier gerade so passiert ja nicht wirklich nennen. Eher ein sommerliches Drama auf dem Höhepunkt.

Ich verabschiede mich also in eine kleine Sommerpause. Vielleicht habe ich ja Zeit ab und an mal was aus dem Urlaub zu schreiben......falls nicht liege ich irgendwo mit einem kühlen Bierchen in der Sonne und lass mich knusprig braun baten :)
Bitte bloß nicht neidisch werden! :)




Bis dahin haltet durch hier in dem tristen und unschönen Deutschland und lasst euch von diesem Anti-Sommer bloß nicht unterkriegen.

Kommentare:

  1. Viel Spaß in deiner Sommerpause! Entspan dich , und ich freue mich schon auf neue Beiträge !
    Liebe Grüße
    Luis!
    http://voncubes.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. ohje, die längerwerdenden regenerationsphasen kenne ich auch schon! und das schlimmste ist doch einfach immer, dass man, ganz egal wie spät im bett war, verkatert i m m e r viel zu früh am morgen wieder wach ist.. ein paar stündchen mehr schlaf, würden ja durchaus auch den kater verkürzen oder zumindest, erleichtern. aber so ist das ;)
    ich wünsch dir viel spaß und erholung in koratien! liebe grüße, laura // Blonde bunana

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche dir einen wunderschönen Urlaub!
    Liebe Grüße, Mona

    AntwortenLöschen

Vielen Dank wie wunderbar, für dein neues Kommentar!