Es ist nicht leicht eine Frau zu sein - und doch irgendwie das coolste auf der Welt!




"Frau zu sein ist schwer - man muss denken wie ein Mann, sich benehmen wie eine Dame, aussehen wie ein Mädchen und schuften wie ein Pferd"


Gerade in diesen berühmten Momenten, man ist in einer Menschenmasse unterwegs und muss ganz dringend auf die Toilette. Oder aber man ist auf einem Fest in der freien Natur und die Blase weigert sich noch länger durchzuhalten.
Während die Herren der Schöpfung sich ein stilles Bäumchen zum erleichtern suchen, rennt Frau hektisch zur Toilette nur um dort stundenlang in der Schlange zu warten bis auch sie endlich an der Reihe ist.
Oder aber wir versuchen uns versteckt hinter einem Baum zu erleichtern, während wir krampfhaft alle Kleidungsstücke von uns schieben. Dies tun wir in einer gebückten, äußerst unbequemen Haltung, stets bemüht nicht das Gleichgewicht zu verlieren oder uns gar selbst anzupinkeln (und ohja es ist mehr Frauen passiert als man denken möchte......*räusper*)

Das sind die Momente ich denen ich mir wünsche ein Mann zu sein. Aber auch diese Momente verfliegen meist ziemlich schnell wieder :)

Dennoch haben wir es alles andere als leicht. Während ich morgens für den Tag mein Outfit auswähle und mich in unbequeme Kleider, Anzüge oder Röcke quetsche, sehne ich mich nach Jeans und Sneakers.
Spätestens auf der Arbeit angekommen entdecke ich die unübersehbare Laufmasche die sich meinen Oberschenkel hinab zum Fußknöchel schlängelt.
Sie schreit mich geradezu an und ich merke wie selten ich Strumpfhosen trage. Dank dem rutschen und ziehen an meinem Körper merke ich auch schnell wieder warum!
Sie sind einfach scheiße unbequem.

Nachdem mich innerhalb von einer Stunde die dritte Person auf meine Laufmasche aufmerksam gemacht hat, beginnen meine Füße in den 10 cm Absätzen langsam nach Freiheit zu schreien.
Heute morgen hat sich das ganze noch sehr bequem angefühlt, allerdings war ich auch auf einen Tag im sitzen eingestellt und hatte nicht damit gerechnet im Bürogebäude von A nach B gejagt zu werden, dank den vielen Sonderwünschen meiner Kollegen.
Die viele Bewegung rächt sich nun und ich überlege ob ich nicht kurz die Schuhe ausziehen soll. Sieht ja keiner......gut man könnte es eventuell riechen aber was macht das schon.
Nein, besser nicht. Ich habe Angst die Schuhe sonst nie wieder an meinen Fuß zurück zu bekommen. Dann wird das bestimmt ein Schauspiel wie bei Cinderella/Aschenputtel wo die Stiefschwestern versuchen ihre riesen Plattfüße in den berühmten Glasschuh zu pressen und zu quetschen.
Vielen Dank!


Bei einem meiner täglichen Toilettengänge stelle ich dann auch fest, dass meine Frisur keine Frisur mehr ist sondern einem ausgewrungenen Wischmob gleicht.
Heute morgen in meinem Bad sah das irgendwie noch besser aus. Ich versuche also zu retten was zu retten ist.
Im Notfall einfach ein Zopf, bisschen durchs Pony wuscheln und weiter geht´s. Ich bin ja auch nicht hier um einen Beautywettkampf zu gewinnen. Wobei man das bei manchen Kolleginnen die hier durch die Flure staksen durchaus meinen könnte.


Während meiner Arbeit beschleicht mich immer wieder das Gefühl, dass ich keine Vertriebsassistentin bin sondern eher eine Art moderne und etwas seriösere Kindergärtnerin.
Ich kann von Glück sagen, dass wir Frauen ein schier unmenschlich großes Gehirn haben in dem wir uns tausend wichtige Dinge für uns und noch zusätzlich tausend verschiedene Dinge für andere merken können. Ich wüsste wirklich nicht was manche Kollegen machen würden.
Denen gibt man schon anerkennend einen Klaps auf die Schulter, wenn die morgens den Weg zur Arbeit finden und vollständig angezogen sind!
Gut, manche ziehen sich eventuell im dunkeln an aber auch das kann ja mal vorkommen. Und ein bisschen Spaß für die Kollegen muss auch sein. Ich kämpfe ja schließlich auch immernoch mit meiner sehr präsenten Laufmasche.

Zwischenzeitlich hatte ich mir überlegt sie einfach auszuziehen. Aber da meine Beine nicht rasiert sind würde ich das meinem Umfeld ungern antun. Am Ende werde ich noch mit einem Flokati Teppich verwechselt.
Na gut, ganz so schlimm ist es auch nicht aber irgendwie wird ja immer von uns verlang, dass wir perfekt aussehen.
Wir sollen perfekt gestylt sein und am besten Abends im kleinen Schwarzen den Mann zu Hause auf der Couch empfangen.
Mit einem frisch zubereiteten Abendessen und danach willig über ihn herfallen.
Tja, sorry Männer die Realität sieht leider etwas anders aus.
Das kleine Schwarze tausche ich bevorzugt gegen Jogginghose und Schlabberpulli.
Kochen, darf der Mann bei mir gerne selbst, denn was ich so in der Küche fabriziere will am Ende meistens keiner essen.
Und das mit dem willig ist auch so eine Sache, wenn man einen 10 Stunden Arbeitstag hinter sich hat :)


Dennoch bin ich gerne Frau :) Wir haben etwas das Männer nicht haben........nein nicht die Brüste! Obwohl die den Männern bei uns wohl mit am liebsten sind.
Da stellt sich mir die Frage, würde ein Mann der einen Tag Frau sein darf, sich die ganze Zeit an den Brüsten rumfummeln?

Wir Frauen haben ein enormes Durchhalte- und Leistungsvermögen. Was wir alles durchstehen ohne uns zu beschweren, zu meckern oder aufzugeben schaffen sicherlich nur die wenigstens.
Bestes Beispiel ist die Geburt eines Kindes? Könnte man sich das bei einem Mann vorstellen? Eher nicht, die einzigen Presswehen, die Männer durchhalten passieren glaube ich auf der Toilette. Das war´s aber auch schon und das ist sicherlich nicht mit einer Geburt vergleichbar.
Hoffe ich zumindest, das Vergnügen steht mir irgendwann in ferner ferner Zukunft in einem Land vor unserer Zeit........vielleicht auch noch bevor.
Aber wir Frauen beschweren uns nicht. Wir rocken das Ding und im besten Falle machen wir das ganze 2-3 Mal durch.

Wir sind schon toll. Wir können uns super verwandeln und manchmal liegen uns alle zu Füßen, wenn wir unsere Reize richtig ausspielen.
Wenn eine Frau einen Mann in einer Bar anspricht und nach seiner Nummer fragt (gut, kommt auf die Frau an) aber die meisten Männer denken es ist Weihnachten und Geburtstag zusammen.
Andersrum muss ein Mann aufpassen, dass er nicht angeschrien oder mit sanften Schlägen der Handtasche vertrieben wird.
Wir haben es also in vielen Dingen deutlich besser :)


Liebe Frauen wie seht ihr das so? Seid ihr auch stolz darauf eine Frau zu sein?

Kommentare:

  1. Toller Post. Sehr gut geschrieben! Ich bin mega stolz und glücklich eine Frau zu sein. Das sollte man auch! Ich bin auch der Meinung dass wir insgesamt auf jeden Fall das stärkere Geschlecht sind. Schade finde ich nur, dass die meisten Frauen in wichtigen Momenten einfach nicht zusammenhalten und oftmals sich gegenseitig schlecht reden. Das sollte sich definitiv noch ändern! :)
    Liebe Grüße
    Larissa

    AntwortenLöschen
  2. Ein richtig schöner Post und mir geht es genauso. Auch wenn es nicht immer leicht ist, so bin ich doch froh, eine Frau zu sein.
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

    AntwortenLöschen
  3. oh ja, frauen haben wirklich ein enormes durchhaltevermögen. und sind hart im nehmen. wenn ich mir vorstelle, wie es männern gehen würde, wenn SIE mal unter den tagen leiden würden ... die würden sterben! bedenke die männergrippe XD

    liebe grüße
    dahi

    AntwortenLöschen
  4. Ein super Post den ich auch gleich mal teilen werde ;)
    Du hast einfach nur Recht damit.
    Frauen müssen seit Anbeginn der Zeit kämpfen und das hat uns sehr stark gemacht.

    Liebst
    Justine
    http://www.justinewynnegacy.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich :) Ja und ich bin stolz darauf, dass wir heute so stark und unabhängig sind :)

      Löschen
  5. Ein super Text. Ich glaube es gibt immer Dinge, die man am anderen Geschlecht beineidet und doch ist es meist gut so, wie es ist.
    Bei all diesen Gedanken, denke ich immer, wie schlimm es wohl für die Leute sein muss, die im falschen Körper geboren sind und sich mit ihrem angeborenen Geschlecht so gar nicht identifizieren können...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja da hast du recht sowas muss wirklich sehr schwer für die betroffenen Leute sein!

      Löschen
  6. sehr sehr guter Eintrag <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA || INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
  7. Ein wirklich toller Post - super geschrieben und ja ich bin auch stolz Frau zu sein :)
    Liebe Grüße, Mona

    AntwortenLöschen
  8. echt gut geschrieben :)!

    Alles Liebe,
    Lara

    www.lara-ira.de

    AntwortenLöschen
  9. Jaja, wir Frauen haben es schon nicht leicht :( Aber wir machen eben das Beste draus :)

    Liebe Grüße vom Blog www.fly-birds.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Vielen Dank wie wunderbar, für dein neues Kommentar!