Meine erste Woche mit Sophia Thiel



Okay ich denke es gibt kaum noch einen Menschen auf dieser Welt, der noch nichts von Sophia Thiel gehört, gelesen oder gesehen hat. Ein junges Mädchen, dass mit sich und seinem Körper unzufrieden ist und beginnt ihr Leben komplett umzukrempeln. Sie nimmt nicht nur ab, nein sie erschafft einen muskulösen und sportlichen Körper.

Tausende von Menschen ändern vielleicht täglich ihr Leben, nehmen ab und stählern ihren Body. Aber Sophia Thiel hat es geschafft mit ihrer Geschichte auch noch richtig erfolgreich zu werden. Sie ist ein absolutes Marketingphänomen und steht mittlerweile hinter vielen Marken und wird für viele Werbezwecke eingesetzt.
Eigentlich ein bisschen Klischee und ein bisschen wie im Märchen.
Wenn mich jemand vor 2 Monaten gefragt hätte warum ich das Programm nicht mache, hätte ich sicherlich geantwortet "Wofür braucht man denn sowas" oder "Ich bin doch kein Mitläufer".
Tja, aus mit ist ein Mitläufer geworden :) Und über diese Entwicklung möchte ich heute berichten.

Ich habe in meinem letzten Beitrag über das Online Coaching mit Jaqueline Freitag geschrieben. Von diesem Coaching war ich sehr enttäuscht. Ich wollte einer nicht so bekannten und erfolgreichen Fitnesstrainerin den Vorzug geben und dachte mir "Mach das doch lieber mit jemandem der nicht so gehypt wird".
Gut, hab ich versucht und ging nach hinten los. Änderte aber nichts an der Tatsache, dass ich gerne etwas schneller und effektiver abnehmen und meinen Körper formen wollte.
Wie das mit der Ernährung und dem Sport funktioniert wusste ich ja dank meinem Göttergatten schon :) Nur an der genauen und für mich bestmöglichsten Umsetzung hat es einfach gehangen. Und wieso dann nicht einfach Hilfe holen, von jemandem der anscheinend erfolgreich damit ist!

Als dann auch noch im Zuge des "Black Friday" ein unschlagbares Preisangebot reingeflattert kam, habe ich nicht lange gezögert und mich für das Programm angemeldet. Allerdings nicht für die üblichen 12 Wochen sondern direkt für 15 Monate. Genau, was kostet die Welt! :)
So und für alle an denen die liebe Sophia völlig vorbeigegangen ist erkläre ich mal ganz kurz worum es geht.
Man meldet sich für das Programm an und gibt zu Beginn sein aktuelles Gewicht, sein Wunschgewicht und ein paar zusätzliche Informationen ein. Anhand des aktuellen und des Wunschgewichts werden die Mengenangaben in den Rezepten aktualisiert.
Das Programm ist zu Beginn in 3 Phasen á 4 Wochen aufgeteilt in denen die Ernährung und der Sport variiert.
70% des Programms und des Erfolges bestehen aus richtiger Ernährung und 30% aus Sport.
Geplant ist 3 x die Woche Sport und man kann sich entscheiden ob man zu Hause im Wohnzimmer trainiert oder aber ins Studio geht.
Die Mahlzeiten sind ausgelegt auf ein Frühstück, ein Mittagessen, ein Snack und das Abendessen.




So ich befinde mich aktuell in meiner zweiten Woche an meinem zweiten Tag und ich muss sagen ich bin super begeistert. Wie geschrieben, dass mit der Ernährung ist mir schon klar gewesen aber es ist einfach unheimlich hilfreich, wenn man einfache simple und schnelle Rezepte zur Hand hat, die auf die eigenen Maße und Ziele zugeschnitten sind. 
Zusätzlich wird man auch in eine Facebookgruppe eingeladen die ich als die beste Motivation überhaupt empfinde. Die Mädels sind klasse und ich habe mit einigen aus meiner Umgebung eine eigene Motivationsgruppe per WhatsApp gegründet.
Zusammen werden wir im August einen Hindernislauf mit machen. Tschaka :)

Ich koche wesentlich mehr als vorher und habe mir jetzt sogar Profi-Like eine Fitnessbag gekauft :)
Die Rezepte sind lecker, leicht zu kochen und man kann sie super auch für den nächsten vorbereiten.
Für mich bisher eine sehr gute Entscheidung. Ich habe zwar in der ersten Woche "nur" 0,2kg abgenommen dafür aber fast überall 2cm Umfang verloren. Allgemein fühle ich die Veränderung und bin super motiviert.
Auch, wenn ich das Gefühl habe ich bin nur noch am essen :)




Wer noch am zögern ist ob das Programm für ihn das richtige ist, dem kann ich nur ans Herz legen es einfach auszuprobieren.
Okay, ich habe erst eine Woche hinter mir aber es gibt auch andere Damen die nach einer Woche gefrustet sind und sich beschweren und abbrechen wollen :) Bisher bin ich unheimlich stolz auf mich.
Im Grunde ist es auch so ein kleiner Selbsttest, wie diszipliniert bin ich. Es wird kein Alkohol getrunken (nur am Cheatday) und es wird nicht genascht oder aus der Reihe gegessen. Für mich ist gerade der Verzicht auf Alkohol (nein, ich habe kein Problem mit Alkohol........nur ohne :D) und auf Süßes eine Herausforderung. Aber ich weiß ja wofür ich es mache :)

Falls ihr Fragen zum Programm habt könnt ihr mir natürlich jederzeit schreiben!

Ansonsten, sind hier noch Mitstreiterinnen auf meinem Blog unterwegs?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank wie wunderbar, für dein neues Kommentar!