Rezept der Woche: Leckeres Gemüse Risotto mit Bacon und frischem Parmesan



Heute möchte ich euch ein sehr vielseitiges und super leckeres Rezept vorstellen. Man kann es im Originalrezept lassen, als vegetarische Variante ohne Bacon oder aber auch vegan gestalten.
Zubereitungszeit sind etwa 35 Minuten, hier ist das aufwendigste die Gemüsebrühe unterzurühren.
Wer schon mal Risotto gemacht hat, weiß, dass ist grundsätzlich etwas Zeit- und Betreuungsintensiver. Wer allerdings durchhält, dabei bleibt und das rühren nicht vergisst wird am Ende mit einem kulinarischen Leckerbissen belohnt.

Was man dafür braucht, für 2 Personen:

8 Scheiben Bacon 
1 Schalotte
1/8 Knoblauch
1 Zucchini
100g grüne Bohnen
1 Pastinake
je 5g Petersilie und Thymian
40g Parmesan
150g Risottoreis

Wer für zwei kocht und gerne am nächsten Tag etwas mit ins Büro nehmen oder nochmal essen möchte, der nimmt einfach die doppelte Menge.

Beim einkaufen war ich ziemlich entspannt, hier sind eigentlich nur Sachen dabei die jeder Supermarkt da haben sollte. Zum ersten Mal in meinem Einkaufswagen landete die Pastinake. Hier war ich sehr gespannt, beim zubereiten hat sie mich an eine Karotte erinnert vom Geruch und der Konsistenz. Im Essen selbst fällt sie kaum auf, allerdings kann sie ein paar holzige Spähne hinterlassen.

Zum zubereiten sollte man noch Geflügelbrühe/Gemüsebrühe, Butter, Olivenöl, Salz und Pfeffer zur Hand haben.
Außerdem benötigt man eine Käsereibe, einen kleinen Topf, eine große Pfanne, Küchenpapier und ein sauberes Küchentuch.

Und los gehts:

1. Baconscheiben in feine Streifen schneiden. Schalotte und
Knoblauch abziehen und klein schneiden. Zucchini waschen, Enden
abschneiden und fein würfeln. Bohnen waschen, Enden abschneiden
und in kleine Stücke schneiden. Pastinake schälen und fein würfeln.
Petersilie und Thymian waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen
und getrennt voneinander fein hacken. Parmesan fein reiben. In einem
kleinen Topf 650 ml heiße Geflügelbrühe zubereiten, bei schwacher Hitze
warmhalten.

2. Eine beschichtete Pfanne ohne Fettzugabe erhitzen. Bacon
zugeben und 3–4 Min. knusprig darin ausbraten. Anschließend aus
der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Pfanne
nicht auswischen.

3. Nun in der Pfanne 1 TL Butter und 1 TL Olivenöl bei schwächerer
Hitze erwärmen. Knoblauch und Schalotte 3–4 Min. darin glasig
andünsten. Zucchini, Bohnen und Pastinake zugeben und 5–6 Min.
bei mittlerer Hitze mitbraten. Thymian und Risottoreis hinzufügen
und ca. 1 Min. unter ständigem Rühren mitbraten. Mit 150 ml der
vorbereiteten Geflügelbrühe ablöschen und ca. 5 Min. unter
ständigem Rühren weiterköcheln lassen, bis der Reis die Flüssigkeit
vollständig aufgenommen hat. Vorgang mit der restlichen Geflügelbrühe
unter ständigem Rühren wiederholen, bis das Risotto gar ist
(Dauer: ca. 20 Min.). Gerne etwas Geflügelbrühe mit Weißwein ersetzen.

4. Risotto vom Herd nehmen. Bacon, Hälfte der Petersilie, Hälfte des
Parmesan und etwas Salz und Pfeffer zugeben, gründlich vermischen,
dann unter einem Küchentuch ca. 2 Min. ziehen lassen.

5. Gemüse-Bacon-Risotto auf tiefen Tellern verteilen, mit restlichem
Parmesan und Petersilie bestreuen und genießen!


Ich bin von dem Geschmack des Risottos total begeistert. Und schon eine kleine Portion macht richtig gut und lange satt. Da muss man wirklich nicht viel von essen.

Wen die Nährwertangaben noch interessieren:

Kalorien: 658 kcal
Kohlenhydrate: 73g
Fett: 39g
Eiweiß: 23g
Ballaststoffe: 4g


Wäre das ein Essen für euch?

Kommentare:

  1. Das sieht sehr frisch und lecker aus! Tolle Koch-Inspiration, auch wenn ich selbst viel in der Küche unterwegs bin fällt mir manchmal einfach nichts Neues ein, da sind solche Anregungen immer schön.
    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
  2. Gerade erst heute gabs Risotto :D Ich mache dann die vegetarische Version und meist mit Pilzen :)
    Tolles Rezept :) Man steht zwar ne Weile und rührt, aber es ist halt auch einfach soo lecker, oder? :)

    Liebste Grüße!
    Tara
    Tara Semira – Ibiza, fashion, lifestyle

    AntwortenLöschen

Vielen Dank wie wunderbar, für dein neues Kommentar!