Mein persönlicher Jahresrückblick

Es ist kein Geheimnis unser Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu und wir starten schon in Kürze in 2016.
Wieder mal Zeit sein Jahr Revue passieren zu lassen, für sich zu entdecken was war gut was war schlecht und was möchte ich nächstes Jahr gerne anders machen!?

Zeit für viele gute Vorsätze und genauso viel Zeit sie alle wieder über Bord zu werfen, zu verändern oder erst gar nicht anzugehen. Eben das gleiche Prozedere wie jedes Jahr.
Man fragt sich schon Monate vor Jahresende wo und wie man feiern und ins neue Jahr starten wird. Am Ende bleibt man zu Hause oder aber ist auf einer Party in die man von vorneherein zu viele Erwartungen gelegt hat!

Wir haben uns entschieden wegzufahren. Sehr kurzfristig und es war ein echter Kampf aber am Ende haben wir noch ein Ferienchalet auf Texel gefunden um dort mit Freunden ins neue Jahr zu starten.
Gerade warten wir auf unsere Fähre die uns auf die Insel bringen soll und wegen zu geringer Wassertiefe zwei Stunden später als geplant erst starten kann.



Somit habe ich Zeit mein persönliches Jahr 2015 zu reflektieren. Alles in allem ein gutes Jahr es gab wirklich schon schlimmere.

Gestartet haben wir mit einem tollen Familien Skiurlaub in Großarl. Lange ist es her, dass ich Ski fahren war und mal wieder einen Urlaub im Schnee zu verbringen war wirklich toll. Gerade meine Nichten beim Wintersport zu sehen war unglaublich toll. Vom Aprés Ski feiern mal ganz abgesehen :)







Außerdem hatten wir einen tollen und ereignisreichen Urlaub in Florida. Wir haben dort viel gesehen und erlebt und ganz liebe Menschen kennengelernt.
Es war wirklich ein absolutes Highlight und nicht unser letztes Mal in den USA.
So viele Eindrücke und völlig anders als unser Leben in Good old Germany. Ich war von Anfang an fasziniert.






Dann wurde der Hase dieses Jahr dank einer Studie von seiner Hepatitis C geheilt. Vor etwas mehr als zwei Jahren, am Tage unserer standesamtlichen Trauung, bekam er die Diagnose. Und schon nach so kurzer Zeit bekam er einen Platz in einer Studie und die Möglichkeit wahnsinnig teure Medikamente zu nehmen und siehe da....jetzt Ende des Jahres kam der offizielle Brief der Uniklinik mit der Info auf vollständige Beseitigung des Virus!
Wir sind unendlich dankbar und erleichtert, dass alles so gut, schnell und reibungslos geklappt hat!

Im August haben wir dann auch noch eine passende Wohnung für uns zum kaufen gefunden. Es geht zurück in meine Heimatstadt und ich kann es kaum erwarten bis wir im Januar endlich umziehen können.
Wir haben unsere Wohnung von einer Seniorenbude in unser eigenes Schmuckstück verwandelt und die Veränderung kann ich selbst kaum glauben. Wobei dank meines Kontostandes muss ich es wohl glauben :) der ist nämlich immer chronisch am Ende dank Baumarkt und Co.
Jedenfalls wird das mein erstes Highlight im neuen Jahr und ich bin super glücklich bald in den eigenen 4 Wänden zu leben.




Meine Eltern sind beide innerhalb von 4 Wochen Abstand 60 geworden und wir hatten zwei große Partys zu feiern und vorzubereiten. Für uns Töchter jede Menge Arbeit, da wir natürlich beide unterstützen wollten und ihnen einen schönen Geburtstag bereiten wollten.
Das ist uns auch in der Tat gelungen und beide Tage waren auf ihre ganz eigene Art und Weise ein voller Erfolg!



Jobtechnisch habe ich mehr Verantwortung übernommen, ob sich das für mich lohnt wird sich wohl erst nächstes Jahr zeigen aber immerhin bin ich ausgelasteter als vorher. Schauen wir mal wie sich unsere Firma und die Arbeitssituation nächstes Jahr verändert hier kann ich leider nicht viel positives erwarten! Schauen wir mal wo die Reise hin geht. 

Ansonsten haben wir Weihnachten gut überstanden und wurden reich beschenkt. Es ging mal wieder alles viel zu schnell vorbei und ich bin immer wieder fasziniert wie irrsinnig schnell so ein Jahr doch rum geht!
Manchmal kann man gar nicht so schnell Luft holen!
Man fragt sich "wo ist die Zeit nur geblieben " und kopfschüttelnd denkt man an all das was man noch so gerne machen wollte und nun ins neue Jahr schieben muss!
Schauen wir mal ob die Zeit nächstes Jahr reicht.





Alles in allem war es ein Jahr in dem ich viel gemacht und erlebt habe. Ich habe mir neue Ziele gesteckt und bin dabei meinen Körper und mich selbst an neue Grenzen zu bringen. Über mich hinaus wachsen, lautet mein neues Motto! Es gibt kein Aufgeben und kein "ich kann das nicht ". Ich habe gelernt, dass ich doch zu mehr im Stande bin als ich dachte und möchte das auf jeden Fall fürs neue Jahr beibehalten!


2016 ich bin bereit für dich, bist du es auch für mich?

Wie ist euer Jahresrückblick? Eure Resonanz zu 2015?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank wie wunderbar, für dein neues Kommentar!