Kaffee ist nicht gleich Kaffee.....mein Kaffeeklatsch

Es gibt doch nichts besseres als eine gute, leckere Tasse Kaffee am Morgen um gut in den Tag zu starten. 
Ich bin kein Kaffee-Junky aber auf einen guten Kaffee möchte ich nicht verzichten.

Wenn ich daran denke, dass meine Großeltern früher ihren Kaffee in einer Socke zubereitet haben, kann ich nur schmunzeln. Aus der Socke wurde dann irgendwann der Kaffeefilter und so modernisierte sich das Zubereiten des Kaffees.
Heute stehen wir da und haben eine riesige Auswahl an Kaffeemaschinen zur Verfügung und können uns kaum entscheiden. Was ist denn jetzt die richtige Maschine für mich? Und wie viel möchte ich ausgeben? Denn preislich sind uns auch hier keine Grenzen gesetzt.

Ich hatte nun schon sehr viele unterschiedliche Kaffeemaschinen und an jeder hatte ich etwas auszusetzen bzw. habe dann doch eine gefunden die mir noch besser gefiel.
Tja, so ist bei uns Frauen immerhin kann ich quasi sagen "Ich hatte sie fast alle" :) Zum Glück bin ich bei Männern nicht so sprunghaft.

Gestartet habe ich mit der guten alten Filterkaffeemaschine, die übrigens immernoch in meinem Haushalt existiert. An der kommt man irgendwie nicht vorbei. Gerade, wenn man die ganze Familie zum Kaffeeklatsch einlädt kann man sich schlecht hin stellen und Tasse für Tasse aus einer Kapselmaschine zapfen. Bis alle versorgt sind ist der erste Kaffee schon wieder kalt.
Ne also da lobe ich mir die alte Brühmühle (ca. 20€) und möchte sie gegen nix auf der Welt 
eintauschen.


Da ich aber mit dem Trend gehe, nein ich bin kein Mitläufer, landete dann irgendwann eine Senseo (ca. 50€) in meinem Haus.


Ich war damit nicht unzufrieden. Für mich hat es gereicht und da waren echt leckere Pads dabei. Besonders, wenn man auf die teuren Original-Pads verzichtet und sich in Holland ein 100er Pack aus dem Albert Hein Supermarkt organisiert. Da spart man eine Menge Geld, die Dinger halten ewig (da einzeln verschweist) und schmecken super. Bis irgendwann.......ja irgendwann dachte ich mir der Kaffee schmeckt irgendwie komisch. Wie eine Mischung aus eingeschlafenen Füßen die mit Kaffeebohnen eingerieben wurden......oder so ähnlich.
Es stand fest, ich brauche eine neue Kaffeemaschine :) Also wurde die Senseo verkauft und ich habe mir vom Hasen eine neue gewünscht.

Also zog eine Nescafe Dolce Gusto (ca. 99€) bei uns ein. Allerdings mit einem manuellen Hebel. Ja, denn Dolce Gusto ist ja nicht Dolce Gusto. Jedes Model wird ja weiterentwickelt und mit neuen Farben und Features versehen. Dass die noch nicht die Zeitung bringen und einem das Frühstück machen wundert mich wirklich.
Jetzt ist das mit dem manuellen Hebel aber so, dass man die Stärke und das Mischverhältnis selbst steuern kann aber irgendwie hatte ich dafür kein Händchen. Entweder war zu viel Milch drin oder zu viel Wasser. Vielleicht hab ich mich auch einfach zu doof angestellt.
So habe ich dann die manuelle Maschine verkauft und für fast gleiches Geld eine gebrauchte Automatic (ab ca. 110€). Da stellt man quasi ein wie viel Wasser da durchlaufen soll und sie stoppt dann automatisch. Sowas idiotensicheres :)


Also die Maschine hatte ich sogar recht lang und war auch wirklich zufrieden. Sie Kapseln sind zwar nicht gerade günstig aber auch hier findet man bei Amazon und Ebay ein paar Schnäppchen. Blöd ist eben, dass man nur die Dolce Gusto Kapseln verwenden kann und es keine Alternativen gibt.

Tja, dann kam der Tag aller Tage als mein Kollege im Büro seine Nespresso auspackte und zur freien Verfügung hinstellte. Ich erklärte mich zur Kapsel-Verwalterin und nach dem ersten Kaffee war ich hin und weg. 
Ich kannte die Maschine zwar schon von meiner Schwester aber, wenn man dann täglich an diesem Kaffee nuckelt und zu Hause dann die Brühe aus der Dolce Gusto trinkt.......geht gar nicht.
Das ist wie, wenn du nach einem wirklich guten teuren Rotwein die Plörre aus dem Tetrapack trinken würdest.

Ich glaube der Hase hatte mich offiziell fü verrückt erklärt als ich meine Dolce Gusto in Ebay setzte und mich auf die Suche nach einer Nespresso begab. Die Zwangsjacke hing quasi schon bereit. Aber ich bin eben ich und so verkaufte ich die Dolce Gusto und fand für das gleiche Geld eine top gebrauchte Nespresso ;) Da konnte selbst der Hase nix sagen.
Ergattern konnte ich die Variante Citiz & Milk (ca. 250€) mit einem extra Milchaufschäumer.



Ist sie nicht wunderschön? Ja, gell. Einfach ein Prachtstück und passt in diesem vanilleton perfekt in unser Esszimmer. Nach dem ersten Kaffee mit leckerem Milchschaum war auch der Hase schwer begeistert.
Gut, die ersten Tage hat er sich nicht getraut sie alleine zu benutzen und er wusste auch gar nicht wie das geht. Ist ja immer ein technisches Highlight so eine neue Maschine.
Aber nun liebt er den Kaffee genauso wie ich. Es gab dann erstmal einen leckeren Soja-Latte. Yummy :) 
Da ich ja jetzt im Büro und zu Hause aus der fast gleichen Maschine Kaffee genieße wird es hier wohl auch keine Unstimmigkeiten geben.
Die Nespresso darf bleiben ;)

Ich kann also nur empfehlen, testet euch vorher ein bisschen durch bevor ihr eine Maschine kauft. Oder versucht eben eine gut erhaltene Maschine gebraucht zu kaufen, da kann man wirklich Schnäppchen landen und hat trotzdem top Qualität zu Hause.
Natürlich geht es immer noch besser. Nichts ersetzt z.B. einen hochwertigen Kaffeevollautomaten. Da wären wir aber wieder beim Geldfaktor, diese Vollautomaten kosten schon mal gerne um die 200 Ocken. Das ist mir dann für meinen Wochenend-Kaffee doch etwas zu viel des guten.

Wie ist das bei euch? Habt ihr eure perfekte Kaffeemaschine?

Kommentare:

  1. Hach Kaffee. Wieviele Morde wären ohne dieses Wunderzeug wohl schon begangen worden....

    Angefangen hat es im Elternhaus mit einer Dolce Gusto. War mir immer zu wässrig und ich musste auch immer auf das perfekte Mischverhältniss achten. Auf der Arbeit stand dann etwa ein Jahr lang die Tassimo von Bosch. Preislich liegen die Kapseln etwa gleich, allerdings geschmacklich gefiel es mir vieeeeeeeel besser.

    Als wir dann in unsere "erste" eigene Wohnung gezogen sind musste dort auch eine Tassimo mit einziehen und ich bin nach wie vor begeistert von dem Teil. Genug Auswahl, Automatischer Wasserstop durch den Scancode auf den Kapseln und sehr lecker im Geschmack.

    Die Nespresso lacht mich aber auch schon Ewigkeiten an :)

    Liebste Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja ich wäre sicherlich auch für den ein oder anderen Mord ohne Kaffee verantwortlich. Und hätte wohl manchen Tag nicht durchgestanden.

      Die Tassimo hat meine Mama aber bei Kaffee ersetzt keine Kapsel die frische aufgeschäumte Milch ;)

      Löschen
  2. Ich habe die Senseo Pad Machine, find sie eigentlich ganz gut :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Senseo ist auch nicht schlecht, bis man eben z.B. den Nespresso Kaffee probiert hat :)

      Löschen
  3. Als ich deinen ersten Satz gelesen habe, musste ich erstmal zustimmend nicken: Eine Tasse Kaffee ist wirklich das beste am Morgen. Ich habe auch mit Filterkaffee angefangen, bin dann zu einer Senseo-Maschine übergegangen. Die war irgendwann kaputt, aber in meiner damaligen WG gab es eine Tschibo-Kapselmaschine. In Italien gab es den Kaffee aus einer Moccakanne, mittlerweile bin ich aber wieder beim guten deutschen Filterkaffee. Ich mag Filterkaffee ganz gerne, aber irgendwann soll doch noch mal wieder eine Kapsel-Maschine bei mir einziehen. Am liebsten eine für Nespresso. Der Kaffee daraus schmeckt nämlich einfach hammermäßig.Vielleicht belohne ich mich damit nach meinem Studium. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich gut und eine Nespresso ist eine tolle Belohnung die würde ich mir auf alle Fälle gönnen :)

      Löschen
  4. Ich bin eher der Tee-Trinker, Kaffee mag ich nur manchmal. Als Wachmacher nehme ich den aber gar selten, meistens bin ich danach wieder total müde und es hat gar nichts gebracht. :D Ich denke, ich bin in der Hinsicht ein wenig verschiedener als du.

    Ich selbst besitze noch keine eigene Kaffeemaschine, linse aber auf den Vollautomaten meiner Eltern. Der gefällt mir doch recht gut... :)

    Liebste Grüße,
    Seija von hey there, Daisy

    AntwortenLöschen
  5. Die Kaffemaschine ist wirklich schön. Verrückte Vorstellung, dass sie früher eine Socke benutzen mussten, da können wir der liebe Melita nur danken :)
    Liebst Katja
    http://amoureuxee.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Super interessanter Post :) Ich trinke zwar selbst kein Kaffe, aber ich finde die Erfindung dieser Kaffee Pads total cool, vor allem weil es da auch Kakao und noch ganz viele andere verschiedene Arten gibt. Bald soll es sogar so etwas auch für Tee geben, wenn es nicht schon längst draußen ist. So etwas wäre dann eher etwas für mich :)

    Liebe Grüße :)
    http://measlychocolate.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Ein toller Post, ich bin nämlich ein absoluter Kaffeejunkie! Ich selbst habe ein Senseo aber bin sehr zufrieden damit. Ein bis zwei Mal ist es mir aber auch schon passiert, dass der Kaffee etwas komisch schmeckte. Dann muss man sich mal richtig entkalken. Am liebsten hatte ich ja einen Vollautomat aber da muss ich noch etwas von träumen.
    Lass dir deinen Kaffee schmecken ;)

    Gruß Ina
    http://inaisst.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  8. Ein Schmuckstück einer Kaffeemaschine :) Bei mir fing die Evolutionsstufe noch wtwas früher an. Zuerst gab es den italienischen Espressokocher da sich mein Schatz selbst einer Filtermaschine verweigert hat :) Mittlerweile durfte eine bei uns einziehen und ich fange langsam an mit einer Padmaschine zu liebäugeln :)

    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe meine alte Nespressomaschine! Wie alt sie ist, weiß ich gar nicht genau. Die hat mir mal eine Freundin "vermacht" als sie sich eine neue zugelegt hat. Hat also schon etliche Jahre auf dem Buckel. Ich mag den Kaffee daraus auch am liebsten muss ich sagen und ich hab mich schon in Läden und bei Freunden und Verwandten durch alle Senseos, Tassimos und was es alles gibt durchgetestet. Vom Geschmack her konnte da wirklich keine andere Maschine mithalten.
    Lieben Gruß, Steffi
    http://2women2cats.com/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank wie wunderbar, für dein neues Kommentar!