Kleiner Kurztrip nach Hamburg

Ich hatte ja schon über das Phantom der Oper berichtet, welches wir uns während unseres kleinen Trips nach Hamburg angeschaut haben.
Hamburg ist für mich, direkt nach München, eine der sehenswertesten Städte die Deutschland zu bieten hat.
Ich fühle mich jedes Mal pudelwohl und entdecke immer wieder etwas neues, was man unternehmen kann. Einfach eine Perle :)

Montag ging es los und wir kamen gegen Mittag im etwas diesigen Hamburg an. Einchecken im Motel One und schon stellte sich die Frage, was machen?
Wir hatten beide hunger und so steuerten wir ins Portugiesen Viertel. Dort reiht sich eine Kneipe und Restaurant aneinander und es ist für jeden etwas dabei. Dank der App "Foresquare" bekam Daniel direkt den Tipp zu "Luigi´s" zu gehen und dort zu essen. Die Bewertungen waren top und so beschlossen wir dem zu folgen. 
Das Essen war echt super. Wir hatten beide Pizza, schön dünn, knusprig und lecker belegt. Von Innen erinnert die Bar aber eher an eine spanische Musikbar :) 


Wir sind dann einfach noch etwas durch Hamburg spaziert und haben die neue Luft und Umgebung genossen.
Dadurch, dass wir bereits schon einmal 5 Tage hier waren, hatten wir einen Großteil der bekannten Touristenpunkte bereits abgeklappert. Diesmal ging es eher ums genießen und abschalten.




Dienstag war das Wetter noch schlechter als am Montag. Es nieselte und war wirklich sehr ungemütlich.
Die perfekte Gelegenheit für eine Alster-Rundfahrt in einem überdachten Bötchen. Man sitzt warm und im trockenen und kann sich die Gegend rund um die Alster etwas genauer anschauen. Wenn man dann noch so einen humorvollen Kapitän hat wie wir, gibt´s sogar was zu lachen :)

Nach der Rundfahrt ging es dann schon wieder ins Hotel, fertig machen und schnell was essen gehen, denn um 18:30 Uhr begann bereits die Vorstellung des Phantom der Oper. Um kurz nach 21 Uhr war dann auch schon wieder alles rum und der Abend lag quasi vor uns.
Wir beschlossen Richtung Landungsbrücken zu schlendern und Hamburg beleuchtet bei Nacht zu erkunden.


Hier bietet es sich dann sogar an eine Lichterfahrt zu machen. Um 22:30 Uhr legte unser Boot ab und fuhr eine Stunde mit uns durch die beleuchtete Hafencity. Untermalt mit toller Musik und ebenfalls einem sehr humorvollen Kapitän. Bisschen frisch wurde es irgendwann und wir waren dann sehr froh wieder an Land und später im warmen Bettchen zu sein. Aber schön war es auf alle Fälle.

Mittwoch dann (Tag der Abfahrt) erwartete uns strahlend blauer Himmel, Sonne und wundervoll warme Temperaturen. Typisch, wir wollten ja schließlich nach Hause. Da wir aber keine Eile hatten statteten wir "Planten und Blomen einen Besuch ab. Ein riesiger schöner Park in dem man relaxen aber auch aktiv sein kann.



Auf dem Weg durch den Park entdeckte ich eine Minigolfanlage. Da der Hase und ich noch nie zusammen Minigolf gespielt hatten, war dies die ultimative Gelegenheit.
Gut, die Bahn ist jetzt kein modernes Highlight aber sie erfüllt ihren Zweck und für 3€ pro Nase kann man nun wirklich nichts sagen.
Und dann ging die Challenge auch schon los. Zugegeben, besonders professionell haben wir uns beide nicht angestellt und an dem ein oder anderen Loch war die Verzweiflung wirklich groß. Am Ende habe ich mit einem kleinen Abstand gewonnen und der Hase hat den ganzen Tag versucht die Niederlage zu verdauen. Aber immerhin hat er keine schlechte Figur gemacht.


Alles in allem war es mal wieder ein toller Besuch in meiner Zweitlieblingsstadt und wiedermal haben wir einiges neues erlebt. Hamburg, wir kommen sicherlich wieder!

Wie findet ihr Hamburg? Gibt es etwas was man dort unbedingt gemacht oder gesehen haben muss?

Kommentare:

  1. Ich hab 3 wundervolle Jahre in Hamburg verbracht :)
    Die Stadt ist wirklich toll und hat so einiges zu bieten!

    Liebe Grüße
    Justine

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Hamburg!
    Im Moment denken mein Partner und ich darüber nach, dort hin zu ziehen, bzw. in die Umgebung. Die Stadt bietet wirklich einiges und Luigi's wurde uns damals auch empfohlen, allerdings kamen wir damals leider nicht dazu.

    Warst du im Motel One Richtung St. Pauli oder in dem anderen? Waren die Verkehrsanbindungen gut?
    Ich hätte dir direkt in der Nähe von der St. Pauli Haltestelle das Nio's empfehlen können. Sehr leckere, kreative italienische Gerichte.

    Ich könnte jetzt stundenlang weiterschreiben und die einige tolle Läden empfehlen. Leider bringt es dir ja nichts, da du leider nicht mehr dort bist.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag

    Liebe Grüße
    Jeanette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir waren im Motel One Richtung St. Pauli direkt am Michel. Wir sind fast alles gelaufen aber ja die Verkehrsanbindungen sind super dort.
      Och ich bin sicher bald wieder dort dann frag ich gerne nochmal nach :)

      Löschen
  3. Hört sich super an =) Ich liebe Städtetrips, war aber noch nie in Hamburg, das liegt von mir aus am anderen Ende Deutschlands... aber bei uns steht jetzt Wien mal an =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wien ist auch wunderschön, dort waren wir letztes Jahr im April 5 Tage :) Genieß es und viel Spaß

      Löschen
  4. Klingt wirklich schön, danke für den kleinen Einblick, ich war leider noch nie in Hambrug, aber vielleicht schaffe ich es ja noch mal dieses Jahr vorbei zu schauen und dann werde ich deine Tipps auf jeden Fall im Hinterköpfchen haben :)

    Würde mich sehr freuen, wenn du an meinem Gewinnspiel mit machst: http://funkemariechens.blogspot.de/2015/07/giveaway-prime-and-fine-dark-circle.html?showComment=1437399201704#c5007872563942672036
    Liebe Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen
  5. Diese Bootstour hatten wir auch mal gemacht, total romantisch & würde es auch jedem weiter erzählen :)

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Bilder - da muss ich auch mal hin!!
    xoxo
    Sandl
    http://www.prizmahfashion.com/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank wie wunderbar, für dein neues Kommentar!