Das Thema "Nachwuchs"

Immernoch ein sehr spannendes Thema, welches mich aktuell sehr beschäftigt. Nein, ich möchte immernoch nicht schwanger werden oder bin es oder sonstiges ;)

Ich habe bereits darüber berichtet, dass um mich herum einige Freundinnen/Bekannte schwanger sind und noch dieses Jahr ihren Nachwuchs erwarten.
Ein freudiges und doch auch komisches Thema. Nach und nach verlagern sich die Interessen. Freunde sind nicht mehr so flexibel oder haben andere Interessen. Man kommt sich teilweise etwas ausgegrenzt vor, weil man sich eben nicht mit dem Thema Nachwuchs beschäftigt.

Mich stimmt das Thema sehr nachdenklich, denn natürlich mache ich mir im Zuge der Schwangerschaften um mich herum auch Gedanken um meine Zukunft.
Dabei fällt mir immer wieder auf, wie wenig ich mir MICH mit Kindern vorstellen kann.
Ich bin ungeduldig, gerne spontan, trink manchmal einen über den Durst und bin teilweise selbst noch ein riesen Kind.
Allein schon das Thema Verantwortung für ein kleines Wesen zu übernehmen macht mir eine riesen Angst.
Und man muss viel zurückstecken und ich bin sicherlich jetzt noch nicht dazu bereit aber werde ich das irgendwann sein?

Macht es denn irgendwann "KLICK" und man denkt sich "Och joah jetzt kann ich mir gut vorstellen ein Baby zu bekommen"? 
Was ändert sich denn, außer das man älter wird? Vielleicht bleiben die Ängste und Gedanken immer bestehen.
Vielleicht verlagert es sich aber auch komplett. Ist es schlimm, wenn ich nicht klar sagen kann Kinder ja oder nein?
Muss man die Frage ganz klar mit ja oder nein beantworten?

Ich denke der schlimmste Faktor für diese Grübeleien ist die Familie. Dauernd wird man gefragt was denn die Babyplanung macht und, dass sich die Familie mal wieder so ein kleines Baby wünscht (weil die Kinder meiner Schwester eben schon 4 und 6 sind).
Und alle reagieren total geschockt, wenn man gar nicht weiß ob man überhaupt mal ein Baby will.

Wieso muss denn immer alles schwarz oder weiß sein? Ich möchte das gerne alles auf mich zukommen lassen. Meine Unabhängigkeit solange genießen wie ich möchte und die Zeit mit meinem Partner alleine nutzen.
Und entweder ich oder besser wir sind eines Tages soweit oder eben nicht. Und ob ich dann 30, 34 oder vielleicht schon 38 bin ist doch kein Weltuntergang oder?

Ihr seht mir geistern zu dem Thema unheimlich viele Fragen, Emotionen und Sorgen durch den Kopf, obwohl ich es gerne einfach nur gelassen sehen mag.

Wie ist das bei euch?

Kommentare:

  1. Ohje schwieriges Thema. Bin froh, dass das in meinem Freundeskreis (noch) nicht angekommen ist. Würde mich nämlich ebenso belasten, wie dich. Fühle mich auch selbst viel zu kindlich, als dass ich mir ein Kind vorstellen könnte. Ne, ne. Viel zu viel Verantwortung und außerdem ist es dann erstmal vorbei mit dem lockeren Leben.

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

    AntwortenLöschen
  2. Die selben Fragen habe ich mir auch immer gestellt, also ob ich denn bereit für ein Kind bin. Dass wir Kinder möchten stand schon immer fest, aber wann? Ich denke, man ist nie wirklich bereit dafür, deswegen sollte man es auf sich zukommen lassen. Ich wusste nur eins: nicht gleich nach der Hochzeit schwanger werden! Denn ich wollte erst mal das Eheleben genießen. Aber man wird auch nicht jünger, und wenn man nicht unbedingt nur ein Kind möchte, sollte man vielleicht doch früher anfangen? Nun ist es so, dass ich nach 3 Jahren Ehe und 29 Jahren schwanger bin und nächstes Jahr hoffentlich mein kleines Töchterchen im Arm halten werde und freue mich schon drauf, auch wenn der Gedanke "bin ich bereit dafür?" noch nicht ganz verschwunden ist. Ich würde mir da auch nicht so viele Gedanken darüber machen und es auf dich zukommen lassen :)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön das es bei dir so gekommen ist :) Ich genieße das Eheleben und mache mir wegen dem Alter erstmal keinen Druck :)

      Löschen
  3. Ohja schwieriges Thema... so langsam kommt das auch bei mir im Kollegen- und Freundeskreis an und wird dadurch immer präsenter. Zum Glück bin ich meist das Küken in der Runde und kann mich dem noch etwas entziehen. Ich hoffe immer noch, dass man einfach merkt, dass man soweit ist...
    Liebe Grüße, Mona

    AntwortenLöschen
  4. In meiner Familie haben die Frauen immer ziemlich früh ihre Kinder gekommen (eher nicht sooo geplant...) So kommts, das ich noch lange was von Uroma und Uropa hatte - und selbst wenn sie noch leben würden - sie wären erst 80.
    Ich selbst liege nun schon weit hinter diesem Familienschnitt und bin eigentlich ganz froh darüber :D und ich glaube, der Rest meiner Familie auch ;)
    Ich machs so wie du - auf sich zu kommen lassen. Aber ganz so spät kann ichs mir dann doch nicht mehr vorstellen. Wenn du schreibst 38, dann muss ich dran denken das meine Oma 39 war, als ich auf die Welt kam :D
    LG
    Ella

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde du solltest genau das tun, was sich momentan für dich gut anfühlt! mit 27 ist man noch nicht in dem Stress umbedingt schwanger werden zu müssen also mach das was du möchtest und wer weiß vielleicht sieht es in ein paar Jahren anders aus und du wünschst dir 8 Kinder ;) :D. Nein im ernst. Steh zu dir und zu dem was du magst! Und nur weil manche deine Freunde nun andere Interessen haben seid ihr ja nicht weniger gut befreundet!
    Liebe Grüße!
    Alina

    AntwortenLöschen
  6. Hi Laura :)
    Danke für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog!

    Ich bin zwar erst 18, sehe das aber genau so wie du mit dem Nachwuchs! Momentan kann ich mir das überhaupt nicht vorstellen, ein Kind zu haben, wo ich doch selbst meistens noch eins bin... Lass dich auf jeden Fall von niemand drängen und warte einfach ab, bis es "Klick" macht :)

    Liebe Grüße,
    Celly von I date books

    AntwortenLöschen
  7. O Gott, das ist ja mal n Thema ^^Ich bin nämlich schon 32!!! Und nicht mal fest vergeben, denke aber auch so wie du ... Ich bin noch nicht soweit! Ja, und ich wünsche mir auch irgendwann Kinder. Die Frage ist nur: darf man in MEINEM Alter überhaupt noch mit "irgendwann" daherkommen??? Soooviel Zeit habe ich auch nicht mehr...
    Bleib nur zu hoffen, dass es bei mir ebenfalls in den nächsten Jahren "klick" macht. So läuft es nämlich meistens (WENN es läuft :D)

    Noch eine andere Frage:
    würde es dir was ausmachen, für mich abzustimmen?? Natürlich nur, wenn du mir eine RIESENfreude machen willst und dir wenn dir mein Look gefällt...
    http://www.mybestbrands.de/streetstyle-contest/foto/?id=295
    DANKEEEEE!!!!! <3<3 <3
    lg
    Esra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Find ich gut deine Einstellung und wie 32 siehst du ja nun wirklich nicht aus :) Ich würd mir da gar keinen Kopf machen vielleicht lernst du nächstes Jahr deinen Traummann kennen und ihr heiratet innerhalb von einem Jahr und du wirst schwanger ;)

      Und abgestimmt habe ich natürlich für dich und dein stylisches Outfit :)

      Löschen
  8. Ich find es gerade sehr spannend, denn gestern erfuhr ich, dass eine gleichaltrige Freundin schwanger ist - das absolute Wunschbaby. Hm? Wunschbaby mt 26? Irgendwie fühle ich mich langsam ausgegrenzt, wenn alle mit den Kleinen ankommen, nur ich nicht. Aber ich liebe mein Leben und Kinder spielen da gedanklich (auch bei meinem Freund, der 6 Jahre älter ist) noch gar keine Rolle. Und genau wie Du habe ich auch noch keinen Plan, ob ich je eins haben will...aber vielleicht kommt eines Tages der Moment, indem es sofort Klick macht und der Wille entspringt. Wenn nicht, naja...dann sind wir eben nicht wie der Großteil der Gesellschaft und sollten uns keine Vorwürfe machen.
    Liebe Grüße,
    Hailey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gott bin ich erleichtert zu lesen, dass es nicht nur mir so geht :) Finde ich super deine Einstellung aber anscheinend gibt es auch junge Frauen die ganz genau wissen, dass sie ein Baby wollen. Wir schauen einfach mal was die Zukunft bringt.

      Lieben Gruß,
      Laura

      Löschen
  9. Ich habe sehr früh Kinder bekommen und würde es jederzeit wieder so machen. Aber das ist eine sehr persönliche Entscheidung, die jeder für sich selbst treffen sollte! :-) Für mich wäre Ende 30 viel zu spät... Liebst, Marie <3

    AntwortenLöschen

Vielen Dank wie wunderbar, für dein neues Kommentar!