Buchvorstellung: Karin Slaughter "Letzte Worte"

Ich war vor kurzen in Köln auf einer Messe und musste vom Hauptbahnhof Köln zurück nach Frankfurt mit dem Zug fahren.

Zug fahren macht mich immer sehr nervös. Dauernd habe ich Angst am falschen Gleis zu stehen, den falschen Zug zu erwischen oder im falschen Bahnbereich zu stehen.
Es ist schrecklich und ich bin mega angespannt bis ich endlich an meinem Platz sitze und der Zug los ruckelt.

So auch an diesem Tag als ich am Hauptbahnhof in Kölle stand. Ich hatte noch etwas Zeit und so schlenderte ich mehr unbewusst als bewusst in einen Buchladen. Natürlich hatte ich meinen Lesestoff zu Hause vergessen und ehe ich mich versah, stand ich schon mit einem neuen Buch an der Kasse.

Dieses Buch möchte ich heute mit euch in meiner Buchvorstellung teilen. Es handelt sich um "Letzte Worte" von Karin Slaughter.


Zuerst ein paar Infos über die Autorin:

Karin Slaughter ist eine US-amerikanische Schriftstellerin. Seit 2001 veröffentlichte sie jährlich einen Kriminalroman und stand an der Spitze internationaler Bestsellerlisten.
Das oben genannte Buch ist aus der "Will Trent Series" eine Serie von Büchern die immer mit dem gleichen Kriminal Detective spielt.


In dem oben genannten Buch geht es um ein totes Mädchen am See. Ein gefälschter Abschiedsbrief. Der vermeintliche Mörder ist schnell gefasst. Er gesteht - und bringt sich dann in seiner Zelle um. Zuvor jedoch schreibt er mit seinem Blut an die Zellenwand: "Ich war's nicht." Als Sara Linton davon erfährt, ist sie außer sich. Die Polizistin Lena Adams muss den geistig behinderten Jungen zu dem falschen Geständnis und in den Selbstmord getrieben haben. Sara Linton will Lena ein für alle Mal aus dem Verkehr ziehen und bittet den GBI-Ermittler Will Trent um Hilfe.

Das Buch ist Anfangs etwas zäh, man braucht etwas um rein zu kommen. Doch dann entwickelt sich langsam die Spannung. Bis zuletzt hat man keine Ahnung wer der Mörder ist, auch wenn immer wieder Verdächtige auftauchen.
Ich habe die Will Trent Reihe nicht chronologisch gelesen. Ehrlich gesagt glaube ich, dass war mein erstes Buch aus der Serie.
Gefehlt hat mir nichts. Vielleicht der ein oder andere kleine Zusammenhang, wie sich was entwickelt hat innerhalb dieser Reihe. Jedoch hat es für mich das Buch nicht weniger spannend gemacht.

Ein sehr gelungener Thriller den ich nur empfehlen kann. Gerade jetzt, wenn es kälter wird mit einem schönen heißen Tee. Da kann man sich perfekt mit dem Buch auf die Couch lümmeln.

Kennt ihr das Buch oder kennt ihr Bücher von Karin Slaughter?


Kommentare:

  1. Ich hab letztens Gottlos gelesen und fand's gar nicht so schlecht.
    Ich mag ihren Schreibstil, das liest sich so leicht und flüssig.
    Werde mir das Buch auch mal ansehen, oder sogar die ganze Reihe mal chronologisch lesen ;)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Von der Autorin habe ich schon viel gehört, aber noch keines der Bücher gelesen :)

    AntwortenLöschen
  3. Hey!
    Ich mag die Autorin sehr gerne. Ich muss bald unbedingt wieder ein Buch von ihr lesen.
    Momentan lese ich ein Buch von Sebastian Fitzek, ist total klasse!
    Liebste Grüße, Carina von http://justbewildatheart.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann einen Buchladen irgendwie nie ohne Buch verlassen... Der "Will ich noch lesen" - Stapel nimmt daher nie ab :D

    AntwortenLöschen
  5. Karin Slaughter schreibt hervorragend, die ersten zähen Momente kann ich bestätigen aber die Spannung steigt so fies an, dass ich sogar obwohl ich eigentlich schlafen müsste einfach weiterlesen muss !:)
    <3

    bunte Grüße für dich,
    Jule von www.feuer-fangen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Das Buch kenne ich nicht, aber "Vergiss mein nicht" habe ich vor Jahren von ihr gelesen und fand das gut. Kann mich aber nicht mehr wirklich an den Inhalt des Buchs erinnern.
    (Habe heute einen Roman zu lesen begonnen, den ich vor nem Jahr schon mal gelesen habe - irgendwie komisch. Mein Schrank ungelesener Bücher wird so auch nicht leerer...)
    Schöne Review!

    Viele liebe Grüße
    elfenglanz
    http://elfenglanz.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe auch Mal eins ihrer Bücher gelesen (so lange her das ich den Titel des Buches vergessen habe) und mag ihren Schreibstil :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank wie wunderbar, für dein neues Kommentar!